Kundengeschichten im Surfcenter – WAS kein Internet?

Wir haben einen Internetcorner, da kommt man für Geld ins Internet. Und wir haben für unsere Kunden wireless-lan, da kommt man gratis rein, nur durch ein Passwort geschützt, dass wir aber kostenlos rausgeben. Irgendwie wurde über den Winter aus Versehen ein Vertrag gekündigt, bis wir es gemerkt haben, hatten wir schon eröffnet und jetzt dauert es ein bisschen, bis die Verbindung wieder aufgeschaltet wird. Der Computer steht natürlich trotzdem da vom Internetcorner.

Ein deutscher Herr mittleren Alters schlürft mit Schlappen und ungewaschenen Haaren an uns vorbei, ohne grüssen, ohne überhaupt ein Wort und fängt an, auf der Tastatur rumzuhauen…Ich springe hin und sage freundlich: „Sorry, aber die Leitung ist leider noch nicht aufgeschaltet.“ Da zieht er ein Gesicht noch unfreundlicher als vorher, murmelt bei Rausrennen „Sch*eiss Schweizer Service…“ vor sich hin und knallt die Tür hinter sich zu… HALLO??? Na das fängt ja wirklich gut an:-) Wir mussten alle lachen, weil das echt so ein richtiger dramatischer Auftritt war…

und irgendwie hat mich das an Loriot’s Opa Hoppenstedt erinnert:-)

22 Antworten to “Kundengeschichten im Surfcenter – WAS kein Internet?”

  1. Doris - Licht & Liebe Blog Says:

    Liebe Andrea,
    oh je, Menschen gibt’s …
    Deine Erinnerug an Loriot’s „Opa Hoppenstedt“ gefällt mir. Hier etwas für dich:

    Da muss auch ich immer sehr schmunzeln. Danke dir für diese Aufheiterung am Morgen. Hab‘ ein schönes Wochenende.
    Herzliche Grüße
    Doris

  2. Bonafilia Says:

    *schäm*..war das wieder ein Deutscher Urlauber?… natürlich war das einer!…oh je…was sind wir nur für ein unfreundliches Volk!
    Liebe Grüße in die Schweiz
    Bonafilia

    und ein wundervolles Wochenende!

  3. Jürgen Says:

    Leute gibt’s. Die kommen sicher extra in Euren Laden, damit Du uns davon berichten kannst🙂

  4. theomix Says:

    Liebe Andrea,
    Schlappen, ungewaschene Haare – da fehlte eigentlich nur der Bademantel.
    Zum Glück war der Herr ein wenig monologisch strukturiert. Der Umgang wäre etwas verquer geworden. Wie bei Opa Hoppenstedt eben.
    Herzlichen Gruß, Jörg

  5. andrea2007 Says:

    Liebe Doris, an genau diese Szene hatte ich gedacht, wo er diesen Marsch immer nachspielt, herrlich, ich liebe Loriot und seinen Humor… Auch Dir ein schönes Wochenende, herzlichst Andrea

  6. andrea2007 Says:

    Liebe Bonafilia, das sind die Momente, in denen ich froh bin, dass ich auch Schweizerin bin:-) Aber sei beruhigt- wir haben sehr viele nette deutsche Kunden… Liebe Grüsse und einen schönen Sonntag für Dich, Andrea

  7. andrea2007 Says:

    Richtig, lieber Jürgen, sonst hätte ich ja gar nichts mehr zu berichten:-) Liebe Grüsse Andrea

  8. andrea2007 Says:

    Lieber Jörg, genau- wie Opa Hoppenstedt eben… wir haben gelacht und alles war gut… Herzliche Grüsse Andrea

  9. Schloßgeist Says:

    Liebe Andrea,

    da fallen mir gerade soo viele Loriot-Szenen ein, hihi und Opa Hoppenstedt war eine ganz grosse Nummer bei dem Familienweihnachten. Wird eigentlich nur getoppt durch : „Das Bild hängt schief“😉

    Einen lieben WM-Fieber Gruss vom Schlossgeist

  10. andrea2007 Says:

    Lieber Schlossgeist, ja auch mein Kopfkino ist da ganz schnell gestartet, wenn es um Loriot und schiefe Bilder geht:-) Liebe Grüsse Andrea

  11. Dori Says:

    Liebste Andrea,

    wer weiß, was dieser Mensch WIRKLICH hatte. Ich habe mir inzwischen angewöhnt, solche Gedanken zu haben, wenn jemand so reagiert.

    Ich wünsche Dir einen strahlendschönen Sonntag
    mit vielen schönen Begegnungen,

    Dori

  12. andrea2007 Says:

    Liebste Dori, Du weisst doch, dass ich das immer mit viel Humor nehme. und ich als Waage und harmonieliebend bin die Erste, die andere in Schutz nimmt. Manchmal mag ich aber einfach nicht drüber nachdenken, was jemanden zu einem Verhalten bringt, denn ICH kann nix dafür:-) Aber da es mich auch nicht „trifft“, freu ich mich, wieder eine Geschichte schreiben zu können:-) Dir auch einen schönen Sonntag und viel Sonnenschein, alles Liebe, Andrea

  13. skryptoria Says:

    Solchen Typen kann man echt nur beikommen, in dem man ihnen breit grinsend sagt „Ich wünsche Ihnen auch einen schönen Tag!“ *gg

  14. gabriele15 Says:

    Ist das ein witziger Beitrag, liebe Andrea! Ich musste beim Lese laut lachen und kann mir diesen (deutschen) Knörz (wie man hier im Rheinland zu solchen Miesepetern sagt) so richtig gut vorstellen.
    Da war sich wohl jemand selbst im Weg… und das einzige „Highlight“, das ihn hätte interessieren können, funktionierte nicht. Na sowas!

    Du weißt ja wie das ist mit dem Tropfen, der das Fass zum Überlaufen und uns manchmal eben zum Platzen bringt, wenn’s eh schon reicht!
    Zum Glück sind wir alle nur Menschen… und dasselbe kann Leuten aller Nationalitäten genauso passieren.
    Danke für diese herzerfrischende Geschichte… die lachende Gabriele😉

  15. andrea2007 Says:

    liebe Skritpum, dafür war er echt zu schnell wieder draussen…:-) Liebe Grüsse Andrea

  16. andrea2007 Says:

    Liebe Gabriele, das ist schön, dass ich Dich zum Lachen bringen konnte. Wir haben ja auch gelacht und sowas bringt uns schon lange nicht mehr aus der Ruhe… Und es gibt tatsächlich in allen Nationalitäten „solche“ Typen, ich schreib deshalb ja auch immer dazu, woher die Menschen kommen:-) Allerliebste Schmunzelgrüsse ins Rheinland, Andrea

  17. Babsi Says:

    hallöchen du liebe
    sch….deutscher umgangston. dem hätt ich aber noch beim rausgehen ein haxl gestellt ggggg
    liebste sonntagsgrüße von babsi

  18. Nila Says:

    Kicher, na Gott Sei Dank kein Österreicher.
    Aber Spaß beiseite. Manchmal kann man sich für die Kunden einfach nur mitschämen😉
    lg

  19. andrea2007 Says:

    Liebste Babsi, hihi ich glaube, der war mit seiner schlechten Laune und dem noch nicht funktionierenden Internet schon genug gestraft… Liebste Montagsmorgengrüsse Andrea

  20. andrea2007 Says:

    Liebe Nila, da haste ja nochmal Glück gehabt:-) Es sind nicht nur die Deutschen, die so sind und zum Glück ja auch nicht viele Deutsche, die sich so benehmen… Liebe Grüsse Andrea

  21. Babsi Says:

    wenns ein östereicher gewesen wäre hätt ich mich jetzt unter eurem pc versteckt🙂

  22. andrea2007 Says:

    …und ihn dann erschreckt? …:-)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: