Die Zukunft der Krankenkassen? ;-)

Die Finanzlage der Krankenkassen ist prekär. Den Bürgern drohen trotz Gebührenerhöhungen dramatische Leistungskürzungen. Das unangemeldete Eindringen in Arztpraxen wird für gesetzlich Versicherte teuer. Der Aufenthalt im Wartzimmer kostet 20 Euro pro Stunde, darin eingeschlossen sind Leistungen wie Stuhlbenutzung, Zeitschriftenlektüre oder Aquariumsbetrachtung.

Krankheiten werden nur unter bestimmten Auflagen genehmigt. Innerhalb von fünf Jahren können kleinere Beschwerden wie Bänderdehnung oder Nebenhöhlenentzündung auf Kassenkosten behandelt weren. Schwere Erkrankungen müssen mindestens ein Jahr vor Ausbruch angemeldet werden und dürfen nach Abschluss des Genehmigungsverfahrens für eine genau festgelegte Zeit ausbrechen.

Wünscht der Kranke die Verabreichung von Medikamenten, erhält er eine Liste mit seriösen indischen oder chinesischen Anbietern. Der Zeitpunkt der Heilung wird exakt berechnet und darf höchstens um eine Woche überschritten werden. Der Aufenthalt in einem Krankenhaus wird ab dem zweiten Tag kostenplichtig, man kann aber den Eigenanteil durch Blut-,Organ- und Sachspenden erheblich mindern.

aus Die Welt, Zippert zappt

rabenschwarzer Humor, gell?:-)

Bildquelle

28 Antworten to “Die Zukunft der Krankenkassen? ;-)”

  1. Schlossgeist Says:

    Liebe Andrea,
    schwarzer Humor, aber gar nicht mehr sooo weit weg, wenn man sich anguckt was inzwischen „Praxis“ geworden ist. Ich hab beschlossen, einfach gesund zu bleiben und das meiste notwendige dafür ist nicht mal „kostenpflichtig“😉. Und für kleinere Wehwehchen vom Sport kenn ich eine supertolle „Krankenschwester“, da braucht man keine Pillen, Tabletten, Salben oder so was…komplett voltarenfreie Behandlung!
    Lieben Gesundgruss vom Schlossgeist

  2. Doris - Licht & Liebe Blog Says:

    Liebe Andrea,

    wirklich „rabenschwarz“, doch auch hier bei uns schon fast Realität. Da mache ich gerade jetzt mit meinen „Zähnchen“ wieder sehr intressante Erfahrungen, wenn’s nicht so bitter wäre, würde ich jetzt LACHEN. Da hilft wirklich nur EINS – „GESUND BLEIBEN“, denn wie sagte unsere Ullalala Schmidt (ehemalige Gesundheits-Ministerin – im WDR2-Sender) immer: Bleiben SIE gesund, denn anders wäre es schlecht. Ha, ha, ha.
    Ich danke dir für deine lieben Kommentare, mir geht es gut und morgen noch viel BESSER.
    Von Herzen
    Doris

  3. Anna-Lena Says:

    Es macht mich wütend zu lesen, dass wir bald zu Tode gespart werden, nicht nur im Gesundheitsbereich, sondern nur noch auf Kosten, der Kinder und der älteren Menschen.

    Ja, gesund bleiben, ist schön und gut, aber wenn man wirklich krank ist? Dann ist man verloren, in diesem unserem Staate.

    Lieben Gruß
    Anna-Lena, die auch unbedingt gesund bleiben möchte😉.

  4. Emily Says:

    Das hast du toll geschrieben, liebe Andrea. Kritisch und dennoch muss ich schmunzeln. Das Tragische ist, dass sich immer wer auf Kosten der Gemeinheit die Taschen vollstopft und selbst die Politik – als angeblicher Vertreter des Volkes – nicht in der Lage ist, diese Machenschaften zu unterbinden. Aber da wären wir beim Thema Politik, da könnte ich die nächste Satire starten😉

    Ich wünsche dir einen schönen Freitag und liebe Grüße,
    Emily

  5. Elisabeth Says:

    Hm, liebste Andrea… *grübel*
    Ich bin gesund… ich bleibe gesund… ich erfreue mich bester Gesundheit… *lächel* Mit solchen Gedanken bin ich jetzt über ein Jahr nicht krank gewesen. Naja, es kam noch hinzu, dass ich gekündigt und mich selbstständig gemacht habe😉 das hält fit und gesund🙂
    Allerliebste Sonnengrüße zu dir, Elisabeth

  6. andrea2007 Says:

    Lieber Schlossgeist, ich hab auch beschlossen, gesund zu bleiben und wenn ich auch nicht so eine beneidenswerte „Krankenschwester“ wie Du habe, so hab auch ich Mittel und Wege, gesund zu bleiben oder die Hinweise, die mir ein Zipperlein geben möchte, zu „lesen“ und aufzulösen… Voltarenfreie Behandlung find ich SUPER! Liebe Gesundheitsgrüsse auch zu Dir, Andrea

  7. andrea2007 Says:

    Liebe Doris, oh ja das glaube ich, bei Zähnen wird ja besonders wenig bezahlt, wenn ich das richtig weiss… Du Arme, musst für Deine Schmerzen auch noch Geld zahlen… Tolle Gesundheitsministerin, bleiben Sie gesund, aber zahlen Sie trotzdem viel Geld in Ihre Krankenkasse… Ich freu mich für Dich, dass es Dir besser geht, am Wochenende wirst Du bestimmt wieder ganz fit sein… Herzlichste Grüsse Andrea

  8. andrea2007 Says:

    Liebe Anna-Lena, ja das ist wirklich ein grosses Problem. Und ich frag mich, wie das gelöst werden soll… Liebe Gesundgrüsse Andrea

  9. andrea2007 Says:

    Liebe Emiliy, bevor ich mich mit fremden Federn schmücke- das hab ich aus der Zeitung (Quelle steht unterm Beitrag)… aber es entspricht meinem Humor:-) Dieser Politik ist so undurchsichtig und kostenspielig, dass wir eigentlich immer nur verlieren können, meiner Meinung nach…. traurig. Dir auch einen tollen Tag und viel Vorfreude auf das Wochenende, liebe Grüsse Andrea

  10. andrea2007 Says:

    Liebste Elisabeth, auch zu meinen Affirmationen am Morgen gehört: „Ich bin Gesundheit“ und toi, toi, toi, ich bin so gut wie nie krank. Dass Du gekündigt hast, war sicher eine „Vorsorgemassnahme gegen Krankheit “ bei Dir, gut dass Du das rechtzeitig erkannt hast! Allerliebste Freitagsgrüsse Andrea

  11. Babsi Says:

    liebste andrea

    ich bin dankbar, dass ich nur sehr sehr selten bis kaum auf sowas angewiesen bin und wenn ich etwas brauche, dann geht es in der regel auch durch. doch ich kenne andere fälle.
    ich bin gesund bzw kann mir fast alles, was ich brauche selber organisieren🙂
    allerliebste grüße von babsi die schon wieder durchatmen kann

  12. Lilie Says:

    Liebe Andrea,
    rabenschwarz und doch so nah an der Wahrheit. Viele Behandlungsmethoden müssen vor Behandlungsbeginn zunächst von der Krankenkasse genehmigt werden. Und die Genehmigung lässt oft auf sich warten. Hilfsmittel werden nur genehmigt, wenn der Arzt sie auf einem ROSA Formular beantragt und Medikamente bekommt man nur von Firmen, die mit den Krankenkassen einen Vertrag haben …
    Operationen werden verschoben, weil die Krankenhäuser streiken – ach, ich höre auf, aus dem Nähkästchen zu plaudern …
    Grummelgrüße
    Iris

  13. theomix Says:

    Liebe Andrea,
    die riesigen Finanzlöcher entstehen, weil die Krankenkassen für das erste N so viel zahlen müssen.:mrgreen:
    Herzlichen und hintersinnigen Gruß
    Jörg

  14. Anita Says:

    Liebe Andrea,

    Der Artikel ist zwar übertrieben, aber nahe an der Wahrheit. Wie es dazu kam, und wie es heute immer noch üblich ist, erwarten die meisten Menschen vom Arzt, das er sie mit einer Tablette gesund macht und von Lehrern, das ihre Kinder gut erzogen und gebildet werden usw.

    Die Eigenverantwortung ist völlig aus der Mode gekommen. Selbstverantwortlich mit seinem Körper umzugehen, dafür zu sorgen, das das Haus für die Seele sauber und gesund bleibt, kommt vielen Menschen erst gar nicht in den Sinn. Das hat auch was mit Selbstliebe zu tun, finde ich.

    Im Moment kippen halt fast alle falsch gedachten Projekte aus den Latschen, so auch unser Gesundheitssystem. Wie ist das denn in der Schweiz?

    Fragt neugierig
    Anita

  15. andrea2007 Says:

    Liebste Babsi, ich bin auch dankbar, dass ich so selten ärztiliche Hilfe brauche… schön, dass es Dir auch so geht und noch viel schöner, dass Du wieder durchatmen kannst, tut gut, gell? Allerliebste Wochenendgrüsse Andrea

  16. andrea2007 Says:

    Liebe Iris, Du kennst dich ja gut aus…ich denke aus dem bekannten Grund hattest Du bestimmt viel damit zu tun oder arbeitest Du in dem Bereich? Klingt nicht so ermunternd und wo soll es noch hinführen bei den vielen Schulden des Staates… Wir lassen uns nicht unterkriegen, liebe WochenenundSonnenscheingrüsse zu Dir, Andrea

  17. andrea2007 Says:

    Lieber Jörg, so hintersinnig, dass sich MIR der Sinn leider nicht erschliesst… Herzliche Grübelgrüsse Andrea

  18. andrea2007 Says:

    Liebe Anita, klar ist der Artikel übertrieben, er ist ja auch satirisch; aber leider ist es eben doch nicht soweit von der Realität entfernt…Du sprichst da ein sehr gutes Thema an, die Eigenverantwortung für die eigene Gesundheit, fängt an beim Essen, bei ausreichend Bewegung u.v.m., was eigentlich ganz einfach wäre… Das Gesundheitssystem in der Schweiz ist besser, aber da ich zum Glück selten zum Arzt gehe, weiss ich es nicht einmal ganz genau:-) Meine Krankenkasse zahlt auf jeden Fall auch zu Alternativmedizin und das ist mir persönlich sehr wichtig… Liebe Grüsse Andrea

  19. Lilie Says:

    Liebe Andrea,
    nein, ich arbeite nicht in dem Bereich – alles Erfahrungen aus dem bekannten Grund😉 – und auch nur eine kleine Auswahl …
    Liebe Wochenendgrüße zu dir
    Iris

  20. Erika Says:

    Liebste Andrea,
    meine Krankenkasse hat mir gerade was genehmigt, was ich noch nicht einmal selbst beantragt habe. Ich werde doch am 10.6. an meiner Schulter operiert und bekam heute ein Schreiben von der KK, dass sie die Kosten für eine Bewegungsschiene übernehmen. Da habe ich aber auch gestaunt…… wahrscheinlich hat der Arzt das schon in die Wege geleitet. Auch habe ich schon einmal die Kosten für meinen Qi-Gong Kurs übernommen bekommen.
    Mit den Verträgen mit den Apotheken finde ich auch sehr seltsam. Man bekommt nur das Medikamt von der Firma, mit der die Apotheke einen Vertrag hat. Das ist für älter Menschen schwierig, weil da die Farbe der Tabletten abweichen kann. Mein Mann nimmt z.B. auch Tabletten, die von der KK nicht bezahlt werden, die billigen sind aber nicht so gut,also zahlt er sie selbst bzw. drauf, weil ihm das sehr wichtig ist (Magenproblem).
    Ich war einmal überrascht, als ich in Spanien im Urlaub beim Arzt war und überhaupt nichts bezahlen musste….🙂

    Liebe Grüße
    Erika

  21. gokui Says:

    die welt ist krank
    die gesellschaft ist krank

    und ich könnte dir haufenweise geschichten aus dem richtigen leben erzählen, da würden etlich sagen: ne´ das gibt´s doch nicht.

    das schlimmste ist aber: keiner versteht es. alle machen sie weiter wie bisher, fressen sich voll, saufen und hocken faul rum, mal grob oberflächlich betrachtet.

    ein schönes gesundes wochende noch. 😉

  22. andrea2007 Says:

    Liebe Iris, ich kann mir vorstellen, dass Du dann auch mehr als genug Erfahrungen gemacht hast… Liebe Sonntagsgrüsse Andrea

  23. andrea2007 Says:

    Liebste Erika, da hast Du ja viele gute Erfahrungen gemacht, das freut mich. Die OP ist schon so bald, da schick ich schon mal prophyklaktisch ganz viel Heilenergie, damit die auch rechtzeitig ankommt:-) Du scheinst ja eine gute Krankenkasse zu haben, die auch im Ausland Leistungen anbietet, klasse. Wenn wir uns auch hierbei auf die Dinge konzentieren, die funktionieren und bezahlt werden, ziehen wir noch mehr davon an…Liebe Grüsse Andrea

  24. andrea2007 Says:

    Lieber gokui, oh ja, da kenn ich auch nen Haufen Geschichten und das „grobe oberflächliche Betrachten“ seh ich ähnlich… Dir auch ein gesundes Wochenende und da ich weiss, dass Du viel sportlich unterwegs bist, mach ich mir um Dich gar keine Sorgen… Liebe Grüsse Andrea

  25. gokui Says:

    kleiner OT noch: ich habe die tage mal eine mountainbike magazin in die hände bekommen. bei euch in der gegend muß auf dem gebiet ja ne´ menge los sein.

    idee !: ich kauf mir mal ein bike und komm bei euch mal rum, auf´n kaffee. oder watt et noch so zum futtren in eurem surfshop gibt. nur surfen kann ich net, den schein habe ich damals net mitgemacht. habe nur einen segelgrundschein.

  26. andrea2007 Says:

    Lieber gokui, ein Mountainbike nur für einen Ausflug in „meiner“ Gegend, ist vielleicht doch ein wenig übertrieben:-) Ansonsten herzlich gern…

  27. gokui Says:

    ich würde natürlich nicht nur um den see fahren. da wo berge sind, da muß ich rauf, egal wie.

  28. andrea2007 Says:

    na klar, gokui, das lohnt sich hier auf jeden Fall…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: