Schöne Gedanken – Wissen und Glauben

Es ist selten,
daß ein Mensch weiß,
was er eigentlich glaubt.

Oswald Spengler

Bildquelle

Ich glaube an die Liebe, es gibt ganz viele weitere „Dinge“, von denen ich WEISS, dass ich an sie glaube und doch entdecke ich immer wieder neue Glaubenssätze an mir, von denen ich nichts weiss und andere, die nicht einmal „auf meinem eigenen Mist gewachsen sind“, sowie ich in aussergewöhnlichen Situationen auch mal merke, dass ich unter extremen Bedingungen gar nicht mehr an das glaube, was ich dachte, dass ich dran glaube…🙂

So verwirrend das jetzt klingen mag, umso spannender ist es, sich mit seinen Glaubenssätzen zu beschäftigen!

14 Antworten to “Schöne Gedanken – Wissen und Glauben”

  1. lichtkommunikation Says:

    🙂
    Das sind sehr interessante Gedanken.
    Es ist so wichtig, dass wir uns mit dem auseinandersetzen, was wir glauben. Wenn wir den stillen Glauben in die Glaubensmuster in bewusstes Wissen verwandeln, so nehmen wir den stillen leisen Mustern ihre Kraft und Macht.
    Liebe Grüße
    Johanna

  2. Mamü Says:

    Im ersten Moment verwirrend, liebe Andrea, aber dann, ja wenn man genauer drüber nachdenkt, stimmt es tatsächlich. Man ist manchmal überrascht über das, was man glaubt, wenn man es in Erfahrung bringt. 🙂

    Manchmal denkt man, man weiß, was man glaubt, dabei glaubt man nur zu wissen, was man glaubt, bis man es herausfindet und weiß, was man glaubt und nicht nur glaubt zu wissen, was man glaubt.:mrgreen:

    Liebe Grüße,
    Martina

  3. theomix Says:

    Liebe Andrea,
    eine gute anregung.
    Ich glaub, ich weiß jetzt nichts mehr dazu…
    Liebe grüße, Jörg

  4. Kronprinz Says:

    Liebe Andrea,
    das klingt wirklich kompliziert…ich mag fast gar nicht drüber nachdenken sondern einfach weiterglauben😉 aber im Ernst, Erkenntnisse über eigene Glaubensätze können wirklich sehr viel verändern und bewegen, DARAN glaub ich auf jeden Fall! Habs ja schon gesehen und erlebt!
    Liebe Grüsse vom Kronprinz

  5. andrea2007 Says:

    Liebe Johanna, Du bist voll im Thema und hast wunderbar weitergeführt, was ich gemeint habe… danke. Liebe Grüsse Andrea

  6. andrea2007 Says:

    *verwirrt-guck*, liebe Martina, ich hab herzlich gelacht bei Deinem letzten Satz, Hut ab,der ist schwer zu denken und zu schreiben. ABER: ich hab ihn verstanden!🙂 und bin einverstanden… Liebe Grüsse Andrea

  7. andrea2007 Says:

    Lieber JÖRG, lange nicht mehr lesen, schön dass DU wieder mal hier bist:-)
    Pfiffiger Satz, damit ist alles gesagt:-), herzliche Grüsse Andrea

  8. andrea2007 Says:

    Lieber Kronprinz, die Dinge, über die wir NICHT nachdenken, die zeigen uns oft, was wir wirklich glauben… das macht es ja so spannend…:-) Und ich wüsste ja zu gern ein Beispiel, was Du schon gesehen und erlebt hast… Liebe Grüsse Andrea

  9. anita Says:

    Liebe Andrea,
    ich find s nicht verwirrend, weil es mir genau so schon ergangen ist. In extremen Situationen stellt man fest, das man auf den ein oder anderen Glaubenssatz nicht mehr zugreifen kann. Und nachher war ich erstaunt, weil ich so fest davon überzeugt war, das ich daran glaube. Hmmh vielleicht ist das wie mit den Freunden. In der Not stellt sich heraus, wer zu einem steht ?
    Liebe Grüsse
    Anita

  10. andrea2007 Says:

    Liebe Anita, schön dass Du ähnliche Erfahrungen gemacht hast. Das macht gewisse Dinge einfach bewusst, gell? Ja vielleicht ist das mit Freunden auch so und mit Reaktionen in extremen Situationen, da handelt man doch „automatisch“… Liebe Grüsse zu Dir, Andrea

  11. Babsi Says:

    liebe migräne

    ich glaube dass es noch viel gibt was ich noch nicht weiß, was in mir ist🙂
    auch das gehört zur reise zu uns dazu. ich bin in extremsituationen auch oft eine andere als ich dachte, nicht immer positiv.. man muß dazusagen, dass unsere gedanken sich mit der zeit jaauch wandeln und so auch der glaube.
    ist eigentlich echt interesant sich zu beobachten🙂
    liebste sonntagsgrüße von babsi

  12. andrea2007 Says:

    Liebste Babsi, wie langweilig wäre es auch, wenn wir schon alles in uns entdeckt hätten:-) Ich GLAUBE, meine Entdeckungsreise wird niemals aufhören:-) Bis sich unsere Glaubenssätze wandeln und sich das auch im Handeln ausdrückt, dauert es manchmal einen Augenblick, manchmal eben auch etwas länger, das find ich ok (trotz Ungeduld manchmal, *smile*)… Dir auch liebste Sonntagsgrüsse Andrea

  13. Elisabeth Says:

    Ja, das ist sehr spannend, liebste Andrea!
    Wir sind andauernd in Veränderung… DAS an sich sebst festzustellen, finde ich wunderbar, voller Überraschungen…🙂 Ich glaube auch an die Liebe, TROTZDEM… ganz fest…
    Allerliebste Morgengrüße zu dir, Elisabeth

  14. andrea2007 Says:

    Liebste Elisabeth, und je mehr wir das feststellen und erkennen, desto besser können wir mit Veränderungen umgehen,gell? Ich glaube nicht TROTZDEM, sondern DESHALB an die Liebe,denn das Vertrauen in Veränderungen und ihren Sinn und ihren guten Ausgang, das kann ich ja auch „Liebe“ nennen…Allerherzlichste Abendgrüsse Andrea

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: