Lehrer und Lehrer

Vorgestern bin ich privat mit einer Skilehrerin gefahren. Wir beobachteten einen Skifahrer mit sehr eigenartigem Stil, sie meinte, der würde sicher seinen Skilehrer kopieren, das sah alles sehr künstlich aus. Sie schüttelte ein wenig den Kopf und erzählte mir ihre Einstellung dazu: „Jeder hat seinen eigenen Stil und warum soll sich jemand verbiegen, nur damit der Skilehrer seinen Stil aufdrängen kann? Skifahren soll SPASS machen.“ Das fand ich äusserst erfrischend und gut, denn alle anderen Skilehrer(innen), mit denen ich sonst mal privat gefahren bin, wollten mich auch immer  „verändern“, fahr doch mal lieber so oder tu dies und tu jenes. Und hier nun eine Lehrerin, die auf den individuellen Kunden eingeht, auf seinen Stil, sein Können und nicht einfach irgendwas aufdrängt, das ist auch die Art, wie ich mit Menschen umgehe und das gefiel mir natürlich sehr.
Sie sagte, ich hätte einen sehr guten Stil und würde damit sicher überall gut und sicher runterkommen, sogar off-piste (wovor ich mich immer noch drücke bisher) und Puckelpiste. Das wäre ja super. DAS fand ICH wiederum super:-)

Und deshalb nahm ich sehr gern einen Tipp von ihr an, wie ich auf flacheren Pistenabschnitten beim Carven nur durch eine kleine Verschiebung des Aussenski’s richtig an Tempo gewinnen kann. Sie warnte mich, dass das so richtig schön im Oberschenkel ziehen würde – und das tat es dann auch, es war aber gleichzeitig wie ein Turbo, beim ersten Mal hat mich das Tempo selber überrascht, ich hatte nicht erwartet, dass eine so kleine Sache eine so grosse Wirkung haben könnte:-) Es hat riesig Spass gemacht und sie selber hat Spass an meinem Spass gehabt!

Und so hab ich ganz nebenbei auch noch einen Muskel entdeckt, von dessen Existenz ich bisher nichts wusste, autsch🙂

Bildquelle

12 Antworten to “Lehrer und Lehrer”

  1. Babsi Says:

    huhu liebste andrea

    was du schreibst erinnert mich an das schwimmen. ich beweg mich nícht mit normalen schwimmtempos nach vorne, viiiel zu anstrengend…ich baddel wie ein hundi herum und komme da auch gut und schnell voran.
    meine mutter meckert heut noch rum dass ich doch „NORMAL“ schwimmen soll🙂

    gelle da gibts muskeln da glaubst nicht dass das deíne sind🙂 gute besserung für dein autsch und einen fröhlichen sonnenstrahl zu dir
    babsi

    ps: deine schniefumarmung tat sehr gut denn heut ist schon viel weniger schnief schnief :)))

  2. Elisabeth Says:

    Das fühlt sich sehr, sehr gut an, liebste Andrea! *lach* und *freu*
    Ich wünsche dir weiterhin viel SPASS beim Schifahren! Ich würde heuer auch gerne noch einmal… Na, wer weiß🙂
    Allerliebste Sonnengrüße zu dir, Elisabeth

  3. Mamü Says:

    Liebe Andrea,

    die besten Lehrer sind die, die das, was in einem drinsteckt herausholen können, die, die einem einen Weg zeigen, etwas selbst zu entdecken, nicht die, die dir einfach eine Form überstreifen.🙂
    Aber das können wohl die wenigsten Lehrer. Denn dafür muss man mehr können, als „nur“ Skifahren.😉

    Liebe Grüße,
    Martina

  4. theomix Says:

    Liebe Karla,
    mit dem, was du beschreibst, kenn ich mich nicht aus. Aber es klingt nach einer durchdringenden Selbsterfahrung. Gute Erholung!
    Herzliche Grüße, Heinz

  5. Lilie Says:

    Ups, wenn es ums Skifahren geht, kann ich nicht mitreden. Dass die Lehrerin dir aber deinen eigenen Stil lässt, finde ich klasse. So soll es ja auch sein, nicht wahr?
    Lieben Gruß zu dir
    Iris

  6. andrea2007 Says:

    Liebste Babsi, jeder so wie er mag und kann… Genau, das hatte ich bei dieser Skilehrerin auch so empfunden und das fand ich klasse. Den Muskelkater hab ich wieder im Griff, danke Dir, Du Liebe…:-) Freut mich, dass Du weniger schniefst, das wird jetzt mit jedem Frühlingstag besser und besser:-) Allerliebste Grüsse Andrea

  7. andrea2007 Says:

    Liebste Elisabeth, ich bin dieses Jahr echt noch nicht wirklich oft ski gefahren für meine Verhältnisse, jetzt kommt nochmal die Zeit, dass wir auch dazu kommen… ich freu mich drauf, hoffe, das Wetter spielt mit, zur Zeit regnet es so nieslig vor sich hin, eklig, aber immerhin ist es wärmer geworden, wenn es sich durch die feuchte Luft auch nicht wärmer anfühlt… Allerliebste Herzenssonnengrüsse Andrea

  8. andrea2007 Says:

    Liebe Martina, genau, das sind die besten Lehrer und das ist etwas, das ich sehr sehr gern in mein Leben übernehme bzw. dass ich teilweise schon selber anwende. Und das geht nicht nur beim Skifahren:-) Liebe Grüsse Andrea

  9. andrea2007 Says:

    Lieber Heinrich,

    danke für Deinen Kommentar und es war eine durchdringende Selbsterfahrung… die hatte nicht nur mit Skifahren zu tun… Schmunzelnde Grüsse Christa

  10. andrea2007 Says:

    Liebe Iris, es war ja auch nur ein Beispiel, mir gefiel ihre Einstellung sehr gut und die kann ich ja auf alle Lehr-Bereiche übertragen. Ja, so soll es sein, liebe Grüsse für Dich, Andrea

  11. Roger Kaufmann Says:

    Liebe Andrea,

    da die Ski-Lehrerin wohl recht; Spass soll es machen.
    Schöne Geschichte, da habe auch ich meinen Spass daran🙂
    Hat es eigentlich noch viel Schnee?
    Liebe Grüsse

    Roger

  12. andrea2007 Says:

    Lieber Roger, schön dass Du an der Geschichte Spass hast… Es hat noch viel Schnee, seit Samstag aber geht er wie nix weg, es taut wie verrückt, nachdem wir vorher immer sehr kalte Temperaturen hatten… Für Ostern wird es aber noch reichlich langen… Liebe Grüsse Andrea

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: