Ohne Heizung…

… zu sein, sollte im Mitte März eigentlich nicht so ein Problem sein… Aber bei nächtlichen Temperaturen von minus 14 Grad und Nordwind, brrr!!!! 2 Tage ohne Heizung, weil ein neuer Kessel eingebaut werden muss. Der alte Kessel hat nen Riss und könnte uns jeden Tag um die Ohren fliegen.

Am ersten Tag sind noch annehmbare Temperaturen in der Stube, mit einem warmen Mittagessen im Bauch  ist es noch ok. Das Nachhausekommen nach der Arbeit verzögere ich mit einer wunderbaren Massage und anschliessend brennt zuhause ein Kaminfeuer, dass die ganze Hütte heizt, sogar das Badezimmer.

Dann der erste schlimme Moment- ins eiskalte Bett, da hilft auch nicht wirklich die Wärmflasche… mit dicken Socken, Sweatshirt und langer Pyjamahose will ich der Kälte trotzenund versuche ausserdem, mir nicht mehr einzubilden, dass ich meinen eigenen Atem als kalten Windhauch im Nacken verspüre:-) und schlafe irgendwann erschöpft ein.

Und dann am Morgen – wie kalt kann ein Toilettendeckel eigentlich sein? UNGLAUBLICH kalt… vom Wasser ganz zu schweigen, denn wenn hier kaltes Wasser aus dem Hahn kommt, dann ist es wirklich GLETSCHERKALT. Also Katzenwäsche und zum Glück einen Friseurtermin abgemacht, perfektes Timing, nicht zuhause sein und nicht mit kaltem Wasser die Haare waschen müssen.

Der wärmste Ort  ist die Küche, da scheint zaghhaft die Sonne rein und ich steh mit dicken Skiklamotten dort und räume freiwillig die Spülmaschine aus, das macht ein wenig wärmer:-)

Auf dem Weg zum Friseur geniesse ich die Sonne, die mich durch die Autoscheibe wärmt und wie bestellt singt Rosenstolz  von der Sonne :-)

Beim Friseur hab ich WARMES Wasser auf dem Kopf, die Packung wirkt durch ein VORGEWÄRMTES Handtuch viel besser ein und die HEISSE Fönluft wärmt mich durch und durch:-)

Nach dem Skifahren dann die schlechte Nachricht: noch immer sind alle Heizkörper kalt… aber immerhin haben die gestiegenen Aussentemperaturen auch die Innentemperatur ein wenig erhöht. Ich mache also ein Feuer im Kamin, das lustig vor sich hinprasselt und sitze weiterhin in dicken Skiklamotten und kleinem Heizofen am Computer und halte meine Finger auf Trab, damit sie nicht einfrieren:-) Und weil ich am Computer sitze, höre ich auch auf einmal das Gurgeln in der Heizung, das bald-WARME Heizkörper ankündigt, juchu! Und lege noch einen Scheit ins Feuer, denn bis die ganze Wohnung warm ist, wird es wohl noch eine Weile dauern…

Ich werde auf jeden Fall eine geheizte Wohnung nicht mehr so schnell als selbstverständlich ansehen, soviel ist sicher:-)

Bildquelle

ok, hier wohnt kein Hund, aber wenn hier einer wohnen würde, dann wäre er mindestens SO angezogen gewesen:-)

14 Antworten to “Ohne Heizung…”

  1. Babsi Says:

    meine arme liebste andrea nun rubbel ich dich in gedanken mal schön warm und sende dir warme sonnenstrahlen ins herzerl und in deine wohnung
    ich sehs auch nicht als selbstverständlich denn ich bin eine echte frostbeule. da sind mir sogar hitzetemperaturen lieber weil gegen hitze kann ich mich schneller abkühlenm. bei kälte bin ich stocksteif.
    ich wünsch dír dass es mit der heizung bald klappt.
    übrigens eine heizdecke wirkt bei mir sehr sehr gut im winter das ist mein bestes stück.

    wärmende umarmungsgrüße von babsi

  2. Elisabeth Says:

    Liebste Andrea,
    brrr, allein beim Lesen deiner Zeilen bekomme ich eiskalte Hände und Füße – und ich bewundere dich, wie wunderbar du das alles hinbekommst, wie du das mit Humor siehst, TROTZDEM, wie du Dank empfindest für all das, was uns selbstverständlich erscheint.
    Ich sende dir wärmende Gedanken und wünsche dir, dass du es bald wieder ganz warm hast – auch (vor allem!) auf der Toilette!
    Sonnige Herzensgrüße zu dir, Elisabeth

  3. Mamü Says:

    Och, du Arme. Komm, ich knuddel dich mal ein bisschen warm, liebe Andrea. Besser? Ist aber auch ein ungünstiger Zeitpunkt für die Heizung. Aber wenn es nicht anders geht. Um die Ohren fliegen wäre gar nicht gut.

    Der Hund mit Schal und Mütze ist ja süß.🙂

    -14 Grad… oh je, bei euch dauert es wohl noch ein bisschen bis es Frühling wird. Wir hatten gestern auch 14 Grad, aber plus.😉
    Kaltes Wasser… brrrrrrrrrrr… gletscherkalt…. oh, ja, das ist wirklich kalt… brrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr.
    Soll ich dir meine blauen fingerlosen Handschuhe leihen? Damit kannst du prima tippen und die Hände frieren nicht ganz ab.🙂

    Wärmende Grüße,
    Martina

  4. andrea2007 Says:

    Liebste Babsi, DANKE DANKE DANKE, mit soviel Wärme und Sonne hab ich gar nicht gerechnet, als ich das schrieb… es ist seit gestern Abend wieder einigermassen warm, heute alles normal und auch draussen endlich wärmer. Gehe jetzt auf die Piste. Eine liebe Umarmung für Dich zurück, die Du Dir gern jederzeit wieder hervorholen darfst, wenn Du mal wieder frierst, Andrea

  5. andrea2007 Says:

    Liebste Elisabeth, ja ich hab das mit Humor genommen, mit schwarzem diesmal aber und dem einen oder anderen „Zähneknirschen“:-) Das Bad ist noch ein wenig ausgekühlt, aber es fliesst wieder heisses Wasser! Herzlichste Sonnengrüsse Andrea

  6. andrea2007 Says:

    Liebste Martina, danke für“s Knuddeln, das tut immer gut!!! Heute ist es nur noch minus 5 gewesen und jetzt scheint die Sonne ganz wunderbar, also auch hier ein wenig mehr Frühling… Die fingerlosen Handschuhe leihe ich mir sehr gern einmal, zum Glück brauche ich sie heute nicht mehr, danke für das liebe Angebot. Herzliche Grüsse zu Dir, Andrea

  7. Babsi Says:

    danke du liebe die brauch ich jetzt zb schon sehr erstens liiiiiebe ich umarmungen von lieben menschen und zweitens bin ich im mom nur am schniefen und husten lach
    schön dass es auch bei euch nun wärmer wird, hier strahlt auch die sonne mit wien um die wette
    alles alles liebe von babsi

  8. freidenkerin Says:

    Oh, du Ärmste! Ich fühle mit dir! Bei uns im Haus wurde Anfang des Winters die Heizung renoviert – als ob man das nicht im Sommer hätte machen können! – und da waren wir auch einige Tage ohne Wärme.
    Zum Glück hast du deine „Eiszeit“ gut überstanden! Viel Spaß beim Skifahren, wedel‘ bitte ein Ründchen für mich mit!
    Herzliche Grüße!

  9. Erika Says:

    Liebste Andrea,
    danke Dir für Deinen“ kalten“ Beitrag. Heute war es frühlinghaft warm bei und. Aber auch ich weiß, was es heißt , eine kalte Wohnung zu haben. In Wiesbaden wohnte ich einmal in einer Altbauwohnung mit nur 1 Ofen…. das war immer sehr kalt, auch in der Dusche, die in einer Nische in der kalten Küche war….. es war schrecklich……
    Umsomehr geniesse ich die Fußbodenheizung im Winter in unserem Haus.Es ist nicht alles selbstverständlich. Als meine Tochter aus dem Senegal von einem Austausch nach Hause kam, freute sie sich über die warme Dusche und fühlte sich wie im Himmel. Das ist gut, solche Erfahrungen zu machen. Dir wünsche ich trotzdem Wärme , außen und innen. Aber die Innere ist ja bei Dir vorhanden, soviel wie Du uns davon abgibst, danke dafür
    herzlichst grüßt Dich
    Erika

  10. ina Says:

    oh, oh … ich hoffe, jetzt ist alles wieder in ordnung und kuschelig warm? eine warme wohnung mit fließend warmwasser ist ein luxus, das weiß ich auch erst so richtig zu schätzen, als ich mal eine ähnliche erfahrung machen musste. und bei mir hat der „denkzettel“ wirklich tiefen eindruck hinterlassen, ich bin heute noch jeden tag dankbar aufs neue für den luxus.
    liebe grüße!

  11. andrea2007 Says:

    Liebste Babsi, dann bekommst Du – mit ein wenig Verspätung,hier war viel los- noch eine ganz besondere Schniefnasen-Vertreib-Umarmung von mir! Gute Besserung und ganz viel Sonnenschein für Dich, Andrea

  12. andrea2007 Says:

    Liebe freidenkerin, danke für Dein liebes Mitgefühl… früher vergass mein Vater gern mal, Öl zu bestellen, ich erinner mich noch gut, wie ich für das Abitur mit Handschuhen und Schal gelernt habe:-) Herzliche Grüsse zu Dir, Andrea

  13. andrea2007 Says:

    Liebste Erika, eine kalte Wohnung ist wirklich schrecklich… und eine warme Dusche ist manchmal das Grösste:-)Danke für Deine lieben Worte, die äussere Wärme ist mittlerweile wieder voll da und auch draussen wird es langsam wärmer… Von meiner inneren Wärme gebe ich von Herzen gerne, Du Liebe, wärmende Herzensgrüsse zu Dir, Andrea

  14. andrea2007 Says:

    Liebe ina, ja es ist mittlerweile wieder schön warm, fliessend warmes Wasser oh ja, da hat das Haarewaschen heute morgen doch viel mehr Freude gemacht:-) Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende für Dich, Andrea

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: