Schöne Gedanken- die Gezeiten des Lebens

Wenn man jemanden liebt,
so liebt man ihn nicht die ganze Zeit,
nicht Stunde um Stunde auf die ganz gleiche Weise.
Das ist unmöglich.
Es wäre sogar eine Lüge, wollte man diesen Eindruck
erwecken.
Und doch ist es genau das,
was die meisten von uns fordern.
Wir haben so wenig Vertrauen
in die Gezeiten des Lebens,
der Liebe, Beziehungen.
Wir jubeln der steigenden Flut entgegen
und wehren uns
erschrocken gegen die Ebbe.
Wir haben Angst, sie würde nie zurückkehren.
Wir verlangen Beständigkeit, Haltbarkeit und Fortdauer;
und die einzig mögliche Fortdauer des Lebens
wie der Liebe liegt im Wachstum,
im alltäglichen Auf und Ab –
in der Freiheit;
einer Freiheit im Sinne von Tänzern,
die sich kaum berühren
und doch Partner
in der gleichen
Bewegung sind.

(Anne Morrow Lindbergh)

Advertisements

18 Antworten to “Schöne Gedanken- die Gezeiten des Lebens”

  1. Babsi Says:

    du liebe andrea
    was für berührende worte die mich nachdenklich zurücklassen.
    auch ich reagiere immer unsicher wenn zb ich von jemanden weniger aufmerksamkeit mal bekomme, ich weiß aber vom verstand her, dass das noch lang nichts mit mir zu tun haben muß.
    wir haben unterschiedliche stimmungen, unterschiedliche schwankungen, verfassungen und mal wollen wir einfach auch nur für uns sein in den gezeiten des lebens.

    in beziehungen kommt es wohl auch hier wieder viel aufs akzeptieren und annehmen an. dass jeder tag neu und unterschiedlich ist und doch wenn sich beide sicher sind das band der liebe immer da ist.
    vielleicht sollten wir uns einfach einlassen und uns treiben lassen….mit dem vertrauen das uns hält und trägt. :)…..bis zum wunderbaren sonnenaufgang.

    allerliebste sonnengrüße von babsi

  2. Dori Says:

    Meine liebste Andrea,

    das passt ja auf den heutigen Tag – unglaublich, es hier zu lesen.
    Ich stimme Dir bzw. den Worten komplett zu. Es kann nicht immer nur „Flut“ sein in der Liebe, in regelmässigen Abständen kommt auch die „Ebbe“ in der Liebe vor.
    Aber nur wenn zwei gleichgesinnte und gleichstarke Partner sich voller Vertrauen den Gezeiten der Liebe hingeben können, gibt es diesen Zusammenhalt, der ein Leben lang andauert.

    Berührte Herzensgrüße

    Dori 🙂

  3. Lilo Says:

    Liebe Andrea,
    sehr schöne Worte, die mich nachdenklich stimmen…
    Viele Grüße,
    Lilo

  4. andrea2007 Says:

    Du liebe Babsi, das beschreibst Du sehr schön; ich glaube, wenn ein Grundvertrauen und ein Grundverständnis in einer Beziehung vorhanden ist, dann kann man sehr gut mit den Gezeiten des Lebens umgehen und vor allem, wenn man immer im Reden bleibt… Allerliebste Abendgrüsse Andrea

  5. andrea2007 Says:

    Hallo Du liebste Dori Du, das berührt jetzt sehr mein Herz, dass ich „Deinen“ Tag getroffen habe… schön! Jetzt les ich, dass Du sehr ähnlich das schreibst, was ich gerade Babsi beantwortet habe, toll. Allerliebste Herzensgrüsse Andrea

  6. andrea2007 Says:

    Liebe Lilo, dann hoffe ich, dass Deine Gedanken schön und positiv sind… Liebe Grüsse Andrea

  7. Erika Says:

    Liebste Andrea,
    wunderschöne Zeilen sind das.Von ihr (Anne Morrow Lindbergh) habe ich das schöne Buch Muscheln in meiner Hand gelesen. Ich glaube, das hast Du auch !
    da passt noch was aus dem Proheten von Kahlil Gibran “Über die Ehe”
    bewahrt Euch aber doch Raum in der Gemeinsamkeit
    und lassst die Winde des Himmels zwischen Euch tanzen
    liebet einander, doch lasst die Liebe nicht zur Fessel werden:
    lasst sie lieber ein wogendes Meer zwischen den Gestaden eurer Seelen sein
    diese Passage hatte ich vor ein paar Tagen bei elisabeth zitiert.
    Ich hatte Dir ja gestern schon mal ausführlich geschrieben, wie das bei mir ist und voranschreitet im positiven Sinn.

    Alles Gute für Dich
    liebe Grüße
    herzlichst ERika

  8. theomix Says:

    Liebe Andrea,
    so ist es, das Auf und Ab der Liebe. Und solange Ebbe ist, ist noch nicht Wüste. Da hat dieses Bild sein Gutes.
    Herzliche Grüße, Jörg

  9. ina Says:

    ja, diese worte sind berührend, da hat anne morrow lindbergh zwei wunderbare sinnbilder zu einer hinreißenden metapher zusammengefügt. und das foto ist ebenso wunderschön …
    liebe grüße!

  10. Elisabeth Says:

    Liebste Andrea,
    das ist ein wunderschöner Text… ich lese ihn nochmal… lasse ihn wirken… freue mich… nicke zustimmend… spüre die Wirkung in mir… wundervoll… Das ist der Rhythmus des Lebens und der Liebe , ein Kommen und Gehen und doch ein Zusammenhalten, ein Ganzes…
    Allerliebste Morgengrüße zu dir, Elisabeth

  11. Kronprinz Says:

    Liebe Andrea,
    das ist wirklich so wahr – und wenn man es einmal wirklich verinnerlicht hat, dann hat alles etwas Schönes und eine positive Seite. Gemeinsames Wachstum ist Bewegung, dann tut sich was und auf Ebbe folgt auch wieder die Flut. Im Moment ist übrigens Flut bei mir 😉
    Ganz liebe Grüsse vom Kronprinz

  12. andrea2007 Says:

    Liebste Erika, ja das Buch hab ich auch, gutes Gedächtnis, Du Liebe. Deine Zitat ist auch wunderschön und passt perfekt dazu, ich darf das mal als Beitrag zitieren? Alles Liebe und weiterhin viel Spass und Freude und Liebe beim Voranschreiten, wünscht Dir von Herzen Andrea

  13. andrea2007 Says:

    Lieber Jörg, Ebbe kann auch wunderschön sein, da hat man ganz viel Platz zum laufen und das Meer ist trotzdem noch da und man hat die Gewissheit, dass bald wieder Flut sein wird…Liebe Grüsse Andrea

  14. andrea2007 Says:

    Liebe Ina, dass diese Metapher ein „Nordseekind“ ganz besonders anspricht, das kann ich mir gut vorstellen:-) Dieses Foto ist „geklaut“ im Netz, DEINE Fotos sind selbstgemacht und auch immer so wunderschön… die machen mir Heimweh nach der See.. Liebe Grüsse Andrea

  15. andrea2007 Says:

    Liebste Elisabeth, der Rythmus des Lebens, genau so ist es und so lässt es sich gelassen und voller Vertrauen leben… Allerliebste Mittagsgrüsse und einen schönen Tag für Dich, Andrea

  16. andrea2007 Says:

    Lieber Kronprinz, ja ich habe diese Worte schon vor längerer Zeit verinnerlicht, sie sind mir vor ein paar Tagen in alten Aufzeichnungen wieder in die Hände gefallen und ich finde sie noch immer so schön und so wahr… Gemeinsames Wachsen, gemeinsame Entwicklung und dabei die Entwicklung des Einzelnen, das ist wunderbar. „Mein“ Resonanzbuch beschreibt das so: „Wir wünschen uns einen Partner, der uns bei unserer Entwicklung begleitet. Wir sind bereit, unseren Partner bei seiner Entwicklung zu begleiten. “ Wenn wir da angelangt sind, dann ist ganz oft und ganz lange Flut:-) Herzliche Grüsse Andrea

  17. Erika Says:

    Liebste Andrea,
    danke Dir für Deine Zeilen.Ja, ich habe irgendwie ein gutes Gedächtnis, was Ihr schon mal geschrieben habt, bleibt darin hängen….. obwohl ich im Alltag schon vergesslicher geworden bin und manchmal wohingehe und nicht mehr weiß was ich eigentlich wollte…….
    Klar, das kannst Du gerne zitieren, es ist wie schon erwähnt nur eine Passage aus dem Kapitel „Über die Ehe“ in dem „Propheten“ von Khalil Gibran.
    Ich wünsche Dir auch alles Gute für Dich….im Vorwärtsschreiten
    Alles Liebe
    herzliche Grüße
    von Erika

  18. andrea2007 Says:

    Liebste Erika, diese Dinge im Alltag, die man so vergisst, die hab ich auch. Dann muss ich an den Ursprungsort zurückgehen, da fällt es mir meist wieder ein:-) Meine Kollegin formuliert das immer herrlich so: Festplatte voll, bitte erst ein paar Daten löschen, bevor neue Eingabe gemacht werden kann…:-) Liebe Grüsse Andrea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: