Kundengeschichten im Skiservice- und ewig lockt das Weib oder Balztanz in Skiunterhosen:-)

Noch harmlos war die Russin, die mit ernstem Gesicht und nicht besonders freundlich bei mir teure Jacken und grosse Pelzmützen probierte und als sie sich entschieden hatte, eine grosse „Transformation“ durchlebte… Ihr Mann hatte dasselbe ernste Gesicht, als sie ihm das gewünschte neue Outfit zeigte und auf einmal strahlte und lachte ihr Gesicht und sie warf ihm Luftküsschen zu…Sogar ICH bekam ein Lächeln ab, allerdings erst als sie mit mir um den Preis nicht nur feilschte, sondern regelrecht drum bettelte wie ein kleines Kind… Please, please 15 %, mit kindlicher Stimme… Ich konnte ihren Reizen ohne weiteres widerstehen, der Mann jedoch zückte die Kreditkarte:-)

Eher heftig war der Auftritt einer deutschen jungen Frau mit ihrem „Gefährten“. Sie begann das Gespräch mit meiner Kollegin, in dem sie sich aufreizend über ihren Oberkörper strich und überaus arrogant sagte: „Ich trage alles enganliegend, bringen Sie mir Grösse Small!“ Um zu probieren, zog sie im Laden erstmal alle Schichten aus bis sie in einem knappen Bustier und ihrer Skihose da stand. Dann richtete sie in Ruhe mit hocherhobenen Armen ihre Frisur neu und blickte um sich, ob es auch jemand gesehen hatte. Der arme Mann neben ihr wurde schon ganz nervös. Dann bückte sie sich – um ihren Skischuh aufzumachen, natürlich in Richtung ihres Begleiters -dabei flog fast alles aus dem Bustier… die ersten Schweissperlen erschienen auf seiner Stirn… Anscheinend zufrieden mit ihrer Wirkung begann sie nun Skihosen zu probieren, im Laden natürlich und auch der Hinweis darauf, dass wir Kabinen haben, hielt sie nicht davon ab. Es hielt sie auch nicht davon ab, meiner Kollegin zu „befehlen“, Ihr doch Puschen zu bringen, sie hätte kalte Füsse auf dem Steinboden…sehr sympathisch…

Also stand sie in Bustier, langer Skiunterhose und Puschen mitten im Geschäft und probierte und probierte und probierte, während sie meine Kollegin durch die Gegend jagte und alles besser wusste. „Die sind mir zu kurz, meine  Beine sind Ein Meter und dreiundzwanzig lang.“ Ich konnte mir ein Lachen nicht verkneifen, als das laut und deutlich und für jedermann hörbar durch den Laden schallte, sie hatte wohl zuviel Pretty Woman geschaut:-)

Da sie wegen der Beinlänge mittlerweile Herrenhosen anzog, fummelte sie auch an seiner Hose rum, um die Grösse zu sehen. Ein Bild für die Götter, sie in Bustier und Skiunterhose, er mit geöffneter und halb runtergezogener Skihose und sie scharwenzelten umeinander rum- Balztanz in Skiunterhosen…:-)

Advertisements

27 Antworten to “Kundengeschichten im Skiservice- und ewig lockt das Weib oder Balztanz in Skiunterhosen:-)”

  1. Erika Says:

    Oh, liebste Andrea,
    ich danke Dir, ich lach so laut und herzhaft vor mich hin, ich seh es so bildlich vor mir, oh Ihr seid nicht zu beneiden…..
    Mir fällt auch was lustiges ein, mein Sohn kaufte sich in seinem Lieblingsgeschäft mit nettem Geschäftsinhaber eine neue Jeans von S.’Oliver. Da es nur welche mit Knöpfen gab und ich erklärte, dass dies sehr umständlich sei, die zu öffnen, zeigte mir dieser , wie er das handhabt, Jeans mit Knöpfen ganz leicht zu öffnen.Ich, erschrocken darüber fragte , was denken die Leute, wenn sie hier vor mir Ihre Hose öffnen, er antwortete gelassen: Da hab`ich kein Problem mit….
    Wir mussten so lachen, es ist wirklich ein ganz Netter…..
    Liebe Andrea, Du hast meine Energie grad geweckt, ich wollte heute einfach nicht wach werden, Danke
    herzliche lustige lachende Grüße
    Erika 🙂 🙂

  2. Mamü Says:

    *lach*

    Liebe Andrea,
    was manche Leute für einen Aufstand machen, um Aufmerksamkeit zu bekommen. 😀 Zumindest wird der „Gefährte“ froh gewesen sein, als er endlich bezahlen durfte. So macht man das. 😀

    Liebe Grüße,
    Martina

  3. Hausfrau Hanna Says:

    „und sie scharwenzelten umeinander rum“

    Jetzt habe ich mich, Thema entsprechend, soeben verlesen, und ein
    „und sie schwänzelten umeinander rum“ ist daraus geworden 😉
    Die beiden Kundengeschichten vertieften meine Lachfalten,
    liebe Andrea,
    wobei mir natürlich bewusst ist, dass so anspruchsvolle und verwöhnte Kundschaft auch sehr anstrengend sein kann.
    Einen lieben Gruss ins Oberengadin
    Hausfrau Hanna

  4. Babsi Says:

    liebste andrea

    ääähm eine blöde frage oder ich hab falsch oder nicht gut gelesen
    warum zieht das weib sich oben ganz aus wenn sie schihosen probiert??
    aber ich stell mir das auch so lustig grade vor der arme gefährte wie der immer kleiner wird. statt den hauspatscherln hätt ich ihr eher ne kalte dusche verpasst. ich liebe diese frauen denen beiim buster alles rauskommt. nur gut solls aussehen jaja!!:)
    hast du fotos von deinem geschäft??:)

    übrigens meine mutter schert sich auch nichts drum mir auch mal mitten im laden den hosenknopf zuzumachen und ich auch nicht :)))))
    liebste freitagsgrüße von babsi die nun zum seminar düst

  5. Schlossgeist Says:

    Liebe Andrea,
    hihi, langsam könntet ihr mal überlegen entweder Eintritt zu nehmen oder einfach eine Kamera zu installieren und dann einen Film zusammen zu schneiden. So einen heissen Balztanz in Skiunterhose…da haben dann auch bestimmt ALLE ihren Spass gehabt.
    Irgendwann komm ich auch mal bei euch einkaufen und weiss dann plötzlich keine Grösse mehr 😉

    Lieben Gruss vom Schlossgeist

  6. theomix Says:

    Liebe Andrea,
    wo es bei uns schon erotische Gottesdienste gibt, warum nicht auch erotische Umkleideaktionen?
    Aber Herummuffeln kennen alle. International…
    Herzliche Grüße, ungemuffelt…
    Jörg

  7. Lilie Says:

    Liebe Andrea,
    jetzt musste ich aber mal herzhaft lachen … Auch wenn du die kleine Anekdote sehr anschaulich beschrieben hast – ich wäre gerne dabei gewesen. Boah, ich glaube ich hätte nicht ernst bleiben können …
    Amüsierte Grüße
    Iris

  8. andrea2007 Says:

    Liebste Erika, gern geschehen, wir haben nachher auch sehr gelacht, meine Kollegin brauchte allerdings erst ein wenig „Erholung“… Deine Geschichte klingt auch sehr locker und lustig… Waoh, ich konnte Dich mit Lachen und Energie aufwecken, DAS freut mich SEHR. Ich hoffe, Du hattest einen tollen Tag. Herzliche Grüsse Andrea

  9. andrea2007 Says:

    Liebe Martina, ja das ist unglaublich, was alles getan wird, um Aufmerksamkeit zu bekommen. Ich bin froh, dass ich selber zahlen kann, wenn ich erst jemanden anbetteln müsste… au nein… Aber schmeicheln kann man doch schon mal, wenn man was möchte, oder? Das sind bei mir aber nie materielle Dinge…:-) Liebe Grüsse Andrea

  10. andrea2007 Says:

    Liebe Hanna, *grins* ein sogenannter „Freudscher Ver-leser“:), freut mich, dass ich Deine Lachfalten beanspruchen konnte:-) und Du hast recht, unsere Kunden können manchmal sehr anstrengend sein, zum Glück überwiegen die lieben und netten und kauffreudigen und un-anstrengenden immer noch… Aber schreiben tu ich doch meist über „die anderen“, das gibt mehr her:-) Liebe Grüsse an Dich in…? Andrea

  11. andrea2007 Says:

    Liebste Babsi, ich hab es nicht dazu geschrieben, aber sie hat erst Oberteile probiert, sorry. Sehr aufmerksam von Dir:-) Hauspatscherln, hihi, was für ein lustiges Wort… Fotos vom Geschäft, muss ich mal schauen… bestimmt hab ich da was. Nur den Hosenknopf schliessen ist ja nicht das Problem, Hosen mitten im Geschäft auch nicht… aber das war schon echt Hammermässig… Viel Spass bei Deinem Seminar, bis bald, herzliche Grüsse Andrea

  12. andrea2007 Says:

    Lieber Schlossgeist, DAS ist echt ne gute Idee und dann ans Fernsehen verkaufen, die zeigen Dümmeres:-) Was soll ich sagen, meine Kollegin hatte KEINEN Spass, die betreffende Dame sah auch eher zickig als fröhlich aus… ICH hatte Spass und IHR habt jetzt Spass…:-) Wenn Du mal bei mir einkaufen kommst, nehm ich selbstverständlich gern Mass:-) Einen Schlossgeist hatte ich noch nicht als Kunden:-) Liebe Grüsse Andrea

  13. andrea2007 Says:

    Lieber Jörg, es gibt EROTISCHE Gottesdienste??? Was genau hat das herummuffeln (ich nehme an, damit meinst Du schlechte Laune haben oder so ähnlich) mit der Geschichte zu tun? Herzliche Grüsse zurück, Andrea

  14. andrea2007 Says:

    Liebe Iris, freut mich, dass ich Dich zum Lachen bringen konnte, als es passierte, hab ich mir sofort Notizen gemacht… bin ich gemein? Nein, ich meine es ja nicht böse, es war einfach zu verführerisch:-) Erheiterte Grüsse Andrea

  15. theomix Says:

    Liebe Andrea,
    die Russin war doch zunächst etwas…, unfreundlich halt….
    Und einen erotischen Gottesdienst gab es auf dem Kölner Kirchentag.
    http://www.wdr.de/themen/kultur/religion/kirchentag_2007/vor_ort/070610_erotik.jhtml
    Ich war nicht dabei, aber aus Erzählungen war ich besonders beeindruckt, dass Rosenblätter durch den Raum schwebten…
    Liebe Grüße, Jörg

  16. Lilie Says:

    Nein, liebe Andrea, das ist nicht gemein!!! Du schreibst so herrlich amüsant ohne ein böses Wort, das kann gar nicht gemein sein.
    Lieben Gruß zu dir
    Iris

  17. Mamü Says:

    Natürlich darf man, liebste Andrea. Frau darf auch immer wieder gerne die Waffen der Frauen einsetzen, nur bitte etwas stilvoller, als eure Kundin. 😉 *lach*

    Liebe Grüße,
    Martina

  18. andrea2007 Says:

    Waoh, lieber Jörg, das ist ein echtes Experiment, das scheinbar gut angekommen ist. Find ich gut… Ach so, Du meintest die Russin. Die scheinen oft etwas unfreundlich, ich hab von einem Kollegen, der in Moskau war, gehört, die finden uns zu freundlich. Jetzt müssen wir schon wieder lächeln…:-) Andere Länder, andere Sitten… Ich hab aber auch, gerade dieses Jahr, schon ganz viel mit Russen gelacht… Liebe Grüsse Andrea

  19. andrea2007 Says:

    Danke, liebe Iris, das brauchte ich mal kurz als Rückmeldung. Ich will ja auch nicht gemein sein, sondern ein bisschen Humor in die Welt bringen… Berühmte Komiker sind viel gemeiner mit ihren „Opfern“, oder? 🙂 Danke für das Kompliment dabei, *verneig-und-freu* Liebe Grüsse für Dich, Andrea

  20. andrea2007 Says:

    Liebe Martina, *lach*, da hast Du recht, das war einfach ZU plump:-)Wo bleibt da der weibliche Charme und die Finesse? 🙂 Liebe Grüsse Andrea

  21. freidenkerin Says:

    Danke für deine herrliche G’schicht, ich kann mir das so richtig bildlich vorstellen! 🙂 Bei manchen Weiberln ist die Oberweite einst recht großzügig verteilt worden, dafür ist das Taktgefühl anscheinend mit einer Pipette bemessen worden. Eine Videoaufzeichnung dieses Intermezzos wäre mit Sicherheit ein Brüller!
    Liebe Grüße, wünsche dir einen schönen Sonntag!

  22. andrea2007 Says:

    Liebe Freidenkerin, ja diese Geschichte wäre ein Brüller als Video, warte mal, ich schau nach, ob wir die Filme der Überwachungskamera noch haben:-) Hoffentlich stimmt der Blickwinkel *grins*… Die Oberweite war bei weitem nicht so gross, wie das Theater, das sie drum gemacht hat, vielleicht ja genau deshalb:-) Lächelnde Sonntagsabendgrüsse Andrea

  23. gokui Says:

    *grins*

    no more comment !

  24. andrea2007 Says:

    so so, lieber gokui, der Gentlemen geniesst und schweigt oder wie versteh ich Deinen „no“ Komment(ar) 🙂 Lächelnde Grüsse Andrea

  25. gokui Says:

    nicht unbedingt.
    ich denke das ein gentleman sich abgewendet hätte bei soviel peinlichkeit.
    die nummer meine erinnert doch eher an eine tabeldancebar oder ?

  26. gokui Says:

    oh jetzt hatte ich doch fast meine eigentlichen antwort vergessen: nein im grunde genommen glt mein *grins* mehr dem armen männlichen begleiter, der, so denke ich, im moment X etwas ins schwitzen geraten sein dürfte bzw. den hormonstau wegzuatmen hatte.
    man darf nur hoffen, das er nichtauch noch eine enge skiunterhose anprobieren wollte.

  27. andrea2007 Says:

    Da ich noch nicht in einer Tabledancebar war, kann ich da jetzt nix zu sagen:-) Der Gentlemen war gebannt, er konnte sich nicht abwenden, ausserdem war er ja mit der Dame reingekommen, also gehörten sie irgendwie zusammen und vielleicht stand er drauf…
    Auf den genaueren Zustand des Herrn hab ich übrigens nicht geachtet, dazu war ich auch zu weit weg:-) Grinsende Grüsse Andrea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: