Schöne Gedanken – Lachen und Weinen

Lachen und Weinen

Humor, so habe ich gedacht,
ist immer, wenn man trotzdem lacht.
Doch gibt es Zeiten dann und wann,
wo man partout nicht lachen kann.
Da hilft nur eins, so will mir scheinen:
Weinen.

Sonja Marlin, Märchenprinz und Gummibär

… und das ist manchmal so befreiend, dass man dann auch wieder ehrlich und von Herzen lachen kann…

Advertisements

22 Antworten to “Schöne Gedanken – Lachen und Weinen”

  1. Elisabeth Says:

    Liebste Andrea,
    beides tut gut – und alles zu seiner Zeit… Zeit zum Lachen, Zeit zum Weinen. Und beide liegen zudem so nah beieinander, wie du schreibst, dass dann das eine auch in das andere übergehen kann. Ich lass beides zu, ohne mich zu genieren. Und es tut verdammt gut!
    Ich wünsche dir einen wunderbaren Tag heute, du Liebe – voller Lachen! Aber auch, wenn dir nach Weinen zumute ist…
    Allerliebste Morgengrüße von Elisabeth

  2. Erika Says:

    Liebste Andrea,
    danke Dir für das Lachen und Weinen – Gedicht
    und die Smilies 🙂 😦

    Ich bin froh, beides zu können, herzhaft lachen und weinen aus dem tiefsten Herzen heraus. Beides tut gut und befreit. Auch hier spielt die Balance wieder eine große Rolle.
    Liebe Grüße von Erika

  3. Kronprinz Says:

    Liebe Andrea,
    es ist gut und richtig, wenn man beides kann und nichts „verstecken“ oder wegdrücken muss. Dann folgt auf echtes Weinen auch wieder das echte Lachen.
    Lieben Gruss vom Kronprinz

  4. andrea2007 Says:

    Liebste Elisabeth, heute lach ich schon wieder von Herzen…:-) Ja da hast Du recht, es tut gut, beides zuzulassen, wenn es nötig ist… Allerliebste strahlende Grüsse Andrea

  5. andrea2007 Says:

    Liebste Erika, ich bin auch froh, beides zu können. Und die Balance ist hier sicher richtig für mich, wenn ich VIEL mehr lache als weine:-) Herzlichste Grüsse Andrea

  6. andrea2007 Says:

    Lieber Kronzprinz, danke für Dein Verständnis. Ich bin oft so emotionell, dass ich es auch gar nicht verstecken KANN und das ist gut so! Wichtig ist, dass beides echt ist, da stimme ich Dir zu. Und mal zu weinen ist gar nichts Schlimmes, schlimm wäre es, in der Stimmung zu verharren und nicht wieder nach vorne zu schauen. Aber das tun wir ja nicht, wir schauen alle nach vorne, gell? Liebe Grüsse Andrea

  7. Dori Says:

    Liebste Andrea,

    Jahre meines Lebens war ich so versteinert, dass ich gar nicht weinen konnte. Aber auch nicht lachen. Das war schrecklich.
    Inzwischen kann ich wieder wunderbar weinen, aber meistens lache ich.

    Ich wünsche Dir einen schönen Abend
    Du Liebe und vielleicht findest Du Zeit für
    Deine Liste 🙂

  8. elisabeth Says:

    Liebe Andrea,
    und manchmal sind die Dinge im Leben grad so traurig, daß es schon wieder nur mehr mit drüber lachen zu ertragen ist. Ein gewisser Galgenhumor kann Leben retten.
    liebe Grüße
    elisabeth

  9. Mamü Says:

    Liebe Andrea,

    da kann ich nur zustimmend nicken.:-)

    Liebe nickende Grüße, (wieso muss ich jetzt an einen Wackeldackel denken? *grins*)
    Martina

  10. Manu Says:

    Hallo Süße,
    die Tränen reinigen die Seele!

    Wenn einem zum Weinen zumute ist, dann will „der Mist“in deiner Seele raus. Ich finde das eine sehr schöne Lösung, die ich mir gut vorstellen kann.
    Nach dem Weinen kann sich deine Seele erholt auf „neuen Mist“ stürzen und du kannst wieder lachen.

    Ich wünsche Dir viel Lachen
    Drück Dich
    Deine Manu

  11. Babsi Says:

    liebste andrea

    und wenn ich mal nah dran bin zu verzweifeln kann ein lachen auch oft sehr befreien. weinen genauso
    für alles gibt es diese zeit
    lass es raus!!!

    ein fröhliches wenn auch sehr müdes lächeln von babsi

  12. andrea2007 Says:

    Liebste Dori, Du weisst ja sicher mittlerweile so gut wie ich, dass versteinertsein vieles negative anzieht bis hin zu Krankheiten. Schön, dass Du das überwunden hast; mir geht es genauso, ich kann wunderbar weinen, aber meistens lache ich. Meine Liste, ja die schreib ich mir auf die Liste der Dinge, die ich an meinen freien Tagen tun werde:-) Allerliebste Herzensgrüsse Andrea

  13. andrea2007 Says:

    Liebe Elisabeth, oh ja Galgenhumor hab ich auch sehr oft… Fröhliche Grüsse Andrea

  14. andrea2007 Says:

    Hihi, liebe Martina, den seh ich jetzt auch, auf der Hutablage eines alten Opel Senator oder so *lach-mich-weg* Also heute ist definitiv LACHEN angesagt:-) Liebe Grüsse Andrea

  15. andrea2007 Says:

    Hallo meine Süsse, genau so ist es. Und ich finde es auch überhaupt nicht schlimm, zu weinen. Im Kurs sagte Nikolai immer, was passiert wenn jemand weint? Ein Gesicht wird nass… Und weisst Du was, nach dem Weinen ist ganz viel alter Mist begraben und der ist dann guter Dünger für POSITIVES Neues!!! 🙂 und ich lache schon längst wieder, danke Dir, Du Liebe. Dann bist Du also wieder an der See angekommen? Eine gute Zeit und ich drück Dich auch, Deine Andrea

  16. andrea2007 Says:

    Du liebe müde Babsi, ganz genau, da hast Du recht. Manchmal hilft es, innerlich einen Schritt zurückzutreten, dann kann man über manche Dinge auch wieder lachen…Fröhliche Grüsse zurück und leg die füsse hoch, shoppen ist anstrengend:-) Liebste Grüsse Andrea

  17. Erika Says:

    Wo gelacht wird, hat der Geist das Leben überflügelt, wo geweint wird, hat das Leben den Geist überwältigt

    Liebste Andrea, das habe ich grad noch gefunden, weiß aber nicht woher ich das mal hatte. Heute gab es einpaar Tränen auf der Beerdigung meiner Patentante, aber gelacht wird morgen wieder. 🙂
    Gute Nacht
    herzlichst Erika

  18. andrea2007 Says:

    Liebste Erika, und beides ist gut und ok… Und ich fände es eher schlimmer, wenn an einer Beerdigung keine Tränen vergossen würden, Trauer darf sein und ist auch richtig finde ich… Eine liebe Umarmung für Dich, Andrea

  19. Lilo Says:

    Liebe Andrea,

    das ist ein schönes kleines Gedicht 🙂
    Mit Humor lebt es sich leichter, aber irgendwann muss auch der humorvollste Mensch einmal weinen. Dann geht es gleich wieder besser.

    Liebe Grüße
    Lilo 🙂

  20. andrea2007 Says:

    Liebe Lilo, genauso seh ich das auch… Alles Liebe für Dich, Andrea

  21. Sonja Marlin Says:

    Ich bin die Autorin des obigen Gedichtes und möchte ein weiteres aus meinem Buch „Von Menschen, Schweinen und dem lieben Gott“ hinzufügen:

    Es war einmal ein ernstes Schwein,
    das wollte gerne heiter sein.
    Es staunte über einen Spatz
    und dachte immer nur “ Der hat’s“.
    Ja, es bewunderte sogar
    ein Huhn, das ziemlich albern war.
    Da sah es plötzlich einen Clown,
    der war sehr traurig anzuschau’n.
    Es fragte: „Wo ist dein Humor?“
    und zog ein Taschentuch hervor.
    Der Clown hob langsam sein Gesicht:
    „Den putz ich gerade, siehst du’s nicht?
    Denn nur von Tränen ganz allein
    wird der Humor erst tief und fein.“
    „So braucht die echte Heiterkeit
    auch tiefen Ernst von Zeit zu Zeit?“
    Der Clown sah gütig auf das Schwein:
    „Der Ernst will ernst genommen sein,
    dann tritt er gerne mal zurück,
    macht Platz für Heiterkeit und Glück.“
    Da wurd‘ dem Schwein ganz leicht im Magen.
    Es fühlte sich vom Ernst getragen.

    Liebe Grüße
    Sonja Marlin

  22. andrea2110 Says:

    Liebe Sonja, schön dass Du wieder einmal hier vorbeischaust und auch noch eines Deiner wunderbaren Gedichte hierlässt, DANKE! „So braucht die echte Heiterkeit auch tiefen Ernst von Zeit zu Zeit“ – das gefällt mir sehr… Heitere Grüsse zu Dir und alles Liebe für Dich, Andrea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: