Schritt für Schritt

Hier noch ein toller Gedanke aus meinem neuen Lieblingsbuch „Das Gesetz der Resonanz“ von Pierre Frankh:

„Überfordere Dich nicht

Beginne Dein „neues “ Leben behutsam und mit liebevoller Geduld, damit du dich nicht selbst komplett überforderst. Gehe lieber Schritt für Schritt in die geplante Veränderung.
Beginne vor allem mit den Vorhaben, die dir leichtfallen, denn dadurch gewinnst du Mut zu grösseren Plänen. Verliere nie dein Ziel aus den Augen, aber fühle dich nicht verpflichtet, sie auf der Stelle anzugehen. Wenn du deine künftigen Vorhaben ständig in Gedanken lebendig hälst, musst du nichts erzwingen, sondern es werden sich auf spielerische Weise neue Möglichkeiten ergeben, Türen öffnen oder Menschen an deine Seite treten, die dir bei deinem Vorhaben behilflich sind.

Wenn wir in Resonanz mit unseren Wünschen stehen, werden wir zwar auch Entscheidungen treffen und neue Schritte wagen, aber es wird uns wesentlich leichter fallen. Wer jedoch glaubt, sofort  alles auf einmal ändern zu müssen, dem kann passieren, dass er sich überfordert, weil er mit seinen Wünschen noch gar nicht mitgewachsen ist und die transformierten Resonanzfelder nicht bewusst  aufrechterhalten kann.[…)

Gehen wir dagegen Schritt für Schritt vor, wachsen wir mit unseren Aufgaben. Wir entwickeln uns mit unseren in die Wege geleiteten Veränderungen selber weiter und erreichen oftmals schneller als geahnt Ergebnisse, die wir für unmöglich hielten. Vor allem aber sind wir glücklich. Wir sind auf dem Weg dorthin glücklich und wir sind auch am Ziel glücklich. Wir finden am Ziel immer wieder neue Vorhaben, weil wir uns weiterentwickelt haben wir für unseren weiteren Weg neue, spannende und grössere Visionen entdecken.

Wir sind ständig in Bewegung und werden es immer sein. Das einzig Sichere in unserem Leben ist die Veränderung. Aber wir können die Veränderungen in unserem Leben beeinflussen und lenken. Das ist wie beim Autofahren: Letztendlich bereitet das Fahren Freude, nicht nur das Erreichen eines Zieles. Anstonsten würden wir während der ganzen Fahrt leiden. Haben wir aber bereits Freude, wenn wir unterwegs sind, und fühlen wir uns sicher am Steuer unseres Lebens, können wir unser Leben bewusst in jede Richtung lenken, die wir uns wünschen.“

Advertisements

20 Antworten to “Schritt für Schritt”

  1. Elisabeth Says:

    Danke dir, liebste Andrea,
    ein schöner Beitrag, der für mich gerade wunderbar passt! Als ob du es geahnt hättest 😉 aber es gibt ja keine Zufälle… Ich habe alles in der Hand, Schritt für Schritt gehe ich voran… zur Zeit ist es ein wenig mühsam… ich werde visualisieren…
    Allerliebste Sonnengrüße zu dir, Elisabeth

  2. Schlossgeist Says:

    Liebe Andrea,
    ich sag ja, das Buch brauch ich im Moment gar nicht mehr…einfach auf deinem Blog schauen 😉 Das sind so richtige und gute Gedanken und es macht einen grossen Spass das zu lesen..und zu leben. Dass das dein Lieblingsbuch im Moment ist, find ich echt grossartig. Ich wünsch dir ganz viel Freude mit deinen Veränderungen….Die Frau im Auto scheint auf jeden Fall Spass zu haben mit ihren Tempo…;-)
    Lieben Gruss vom Schlossgeist

  3. Dori Says:

    Lach liebste Andrea – das Buch habe ich in meinem Post auch gerade erwähnt, und noch mal ganz schnell das Kapitel „Mit jedem Vergeben findet ein Neuanfang statt“ gelesen. Ich lese eigentlich im Augenblick jeden Tag drin, ich klappe das Buch an irgendeiner Stelle auf, und siehe da, es ist dann immer genau das Thema. Jetzt überlege ich mir, ob ich nicht zusätzlich die DVD bestellen soll.

    Hab einen superschönen Tag,
    Dori 🙂

  4. andrea2007 Says:

    Liebste Elisabeth, das geht mir auch oft so, dass mich die Beiträge finden, die gerade so gut passen:-) Freut mich, dass MEIN Beitrag DICH gefunden hat. Visualieren und dran glauben, denn die Zweifel senden das Gegenteil vom Wunsch und verstärken das…Allerliebste Wintergrüsse Andrea

  5. andrea2007 Says:

    ups, lieber Schlossgeist, ich will natürlich nicht das ganze Buch hier runterschreiben:-) nur eines werd ich noch veröffentlichen, das liegt mir noch sehr am Herzen. Ja, es macht mir auch Spass, das zu lesen und zu leben… Und die Frau im Auto…pssst, das bin ich, ich geb nämlich gern Gas und Auto fahre ich auch supergern:-) Der Herr neben mir muss allerdings nicht unbedingt ein Fahrlehrer sein, *grins*. Liebe PS-Grüsse Andrea

  6. andrea2007 Says:

    Liebste Dori, da hab ich grad mal schnell geschaut und werde DORT kommentieren dazu:-) Es gibt eine DVD dazu? Da schau ich doch auch mal, kann ich mir gar nicht vorstellen, wie man dieses Buch verfilmt. Ich hab gestern mir The Secret nochmal angeschaut, nach langer Zeit und ich wollte wissen, wie das heute auf mich wirkt. Es war …. einfach gut, denn nach dem Buch der Resonanz macht der Film viel mehr Sinn und vertieft das, was ich sonst schon glaube… Er ist sehr kommerziell und geht nicht so in die Tiefe, aber wie gesagt, NACH dem Buch ist er sehr wirksam…:-) Ich empfehle das Buch auch gern überalle:-) Auch für Dich einen wunderschönen Tag mit positiven Schwingungen, Andrea

  7. Babsi Says:

    allerliebste andrea

    ein ganz toller auszug ich danke dir!!
    das erinnert mich sehr an meine erste zeit nach meiner deprssion (oder was das war) ich konnte das haus nicht verlassen mal und die tage verbrachte ich damit auf die uhr zu sehn wie die zeit vergeht.ich war unruhig und nicht ich selbst.. 6 jahre liegt das nun zurück.einiges blieb, das meiste konnte ich umwandeln in meine frühere lebensenergie.schritt für schritt erkämpfte ich mir das leben wieder.

    die kleinen großen schritte sind es die uns den meisten erfolg bringen. nichts überspringen an dem wir noch wachsen sollen und können.
    nur gedulld und das eigene tempo pendelt sich ein 🙂

    allerliebste herzensgrüße von babsi

  8. andrea2007 Says:

    Liebste Babsi, hui, das klingt ja heftig, was Du da durchgemacht hast. Jetzt zieh ich noch mehr den Hut vor Deiner Weiterentwicklung und Deiner Lebensfreude! Es kommt drauf an, mit was wir uns beschäftigen und umgeben, dann ziehen wir auch die Erfüllung unserer Ziele und Wünsche in unser Leben. Nur überspringen können wir nix, das holt uns dann meist irgendwann wieder ein… Geduldige Schritt-für-Schritt-Grüsse für Dich, Andrea

  9. Babsi Says:

    du liebe wóllt nun auch nicht mich da irgendwie prüsten 🙂 mein körper und meine seele haben mich im wahrsten sinne einfach eingesperrt und es dauerte fast ein jahr bis ich einen schritt machen konnte. gleich danach zog ich auch aus, ich denk das war der richtige zeitpunkt ´denn es war wirklich neu.

    das stimmt mit dem beschäftgen denn dadurch lenk ich ja meine aufmerksamkeit noch mehr dahin stimmts?

    alles liebe schritt für schritt
    so nähern wir uns auch alle immer mehr an :))

    babsi♥

  10. andrea2007 Says:

    Liebste Babsi, das ist auch kein sich „prüsten“, sondern ich denke eher, dass Du mit dem Erzählen Deiner Geschichte anderen Menschen Mut und Hoffnung geben kannst, wenn sie unten sind, dass es auch wieder aufwärts geht… und Du bist sogar ein strahlendes Beispiel!!! Ja, Du Liebe, genau das meine ich, Energie folgt der Aufmerksamkeit…So nähern wir uns auf jeden Fall immer mehr uns selbst, wenn wir das wünschen… Liebste Grüsse und Alles Liebe für Dich, Andrea

  11. Babsi Says:

    ich DANKE dir liebste andrea
    vielleicht werde ich noch das eine oder andere darüber schreiben denn wer das nicht erlebt hat ich glaub das ist dann schwer nachzuvollziehen. zum teil fühlte ich mich wie BESESSEN.keine macht mehr über mein fühlen und körper. aber gut ich habe keinen umgebracht und bin nicht wie beim exorzisten mit verzerrtem gesicht dagelegen ggg
    es brauchte viel kraft aber es lohnt sich und genau deswegen richt ich meinen blick nun schon besser auf mich
    allerliebste grüße von babsi

  12. Mamü Says:

    Liebe Andrea,

    auch eine schöne Stelle aus dem Buch. Liebevolle Geduld… *seufz* Geduld ist nicht gerade meine Stärke, aber sehr oft erforderlich.
    Am besten gefällt mir diese Stelle: „Wenn du deine künftigen Vorhaben ständig in Gedanken lebendig hälst, musst du nichts erzwingen, …“
    Okay, ich werde meine schönsten Träume immer wieder träumen, ganz lebendig halten, dann wird es schon irgendwann eintreten. 😀 Da könnte ich doch glatt Geduld entwickeln. 😀

    Liebe Grüße,
    Martina

  13. andrea2007 Says:

    Liebste Babsi, ich dachte mir schon, dass da sehr viel noch dahinter ist…wenn DU darüber schreiben willst, werde ICH es gerne lesen… Deine Blick auf Dich zu richten klingt für mich sehr richtig und gut und Dein Weg zeigt es ja auch, oder? Allerliebste Grüsse Andrea

  14. andrea2007 Says:

    Liebe Martina, Geduld ist auch nicht meine Stärke… und diese Textstelle ist auch meine Lieblingsstelle. Deine Schlussfolgerung daraus ist goldrichtig, wenn Du es so machst, wird alles genauso wie Du Dir es wünschst. Toll!!! Liebe Grüsse Andrea

  15. Babsi Says:

    ich denke es ist der richtige weg auch wenn ich im mmom wieder etwas rückwärtsschritte wahrnehme..oder nur ich nehm sie war. im mom krieg ich auch nichts mehr hin.:) aber ich bleibe dabei und danke für dein sehr liebes interesse andrea!!!

    alles alles liebe von babsi

  16. andrea2007 Says:

    Liebes Babsi-Mauserl, ich hab gestern auch ein paar monumentale Rückwärtsschritte gemacht, aber weisst Du was? Wenn ich dann wieder vorwärts gehe, dann mit grösseren Schritten; wenn alte Dinge wieder hochkommen, hat das seinen Grund; wenn man schon dran gearbeitet hat vorher, dann ist nachher immer ein grosses Stück mehr gelöst… Ist das einigermassen verständlich was ich da versuche, zu erklären? Wir machen alle wieder mal Rückwärtsschritte, wenn wir genau hinschauen, was es uns sagen will, dann können wir viel draus lernen… Und ich finde, Du kriegst sehr viel hin, liebe interessierte Grüsse Andrea

  17. Babsi Says:

    liebste andrea 🙂
    ja ich hab sehr sehr gut verstanden, was du meinst. nur mit dem wort monumental da muß ich noch nachschlagen lach
    das hab ich von der seite noch nicht so betrachtet denn für mich ist das was dann vorwärts geht nie so besonders aber das kommt daher weil ich mir imer wieder sage“was andere schaffen soll auch ich schaffen“

    allerliebste grüße von babsi ♥

  18. andrea2007 Says:

    puh, liebste Babsi, da bin ich froh. Manchmal schreib ich so abstrakt, um eine sehr private Sache hier nicht zu sehr breitzutreten, dass ich mich selber fast nicht mehr verstehe:-) monument-al… ja war echt heftig, aber ist jetzt auch ein monumentaler Fortschritt draus geworden.

    Ich würde Dir so gern einen Tipp geben, darf ich? Wie wäre es, wenn Du vielleicht einfach mal den Text Deiner inneren Stimme verändern würdest, nicht mehr „was andere schaffen, soll ich auch schaffen“, sondern „was andere schaffen, das schaff ich auch“ oder noch besser ohne Vergleich mit anderen „ich schaffe alles, was für mich wichtig ist in meinem Tempo und meinem Ryhtmus“ oder „ich hab schon soviel in meinem Leben geschafft, DAS schaff ich jetzt auch“ oder so ähnlich. Lass einfach Deiner Phantasie freien Lauf und schau Dir wirklich mal an, was Du alles bereits geschafft hast, das ist nämlich VIEL mehr als Du Dir selber eingestehst, hab ich recht?:-) Allerliebste Grüsse Andrea

  19. Babsi Says:

    irgendwie berúhigend liebste andrea dass das auch dir passiert :))
    danke fürs erklären. wir lernen ja alle.

    das mit dem ändern gefällt mir sehr gut. ich erlaube es mir einfach, das zu tun denn mein ego schreit grad wieder au´f. ich habs nun weggeblasen.
    da fällt mir grade wieder doris schöne übung ein mit dem aufschreiben 🙂 das werd ich auch mal versuchen obwohls sehr sehr schwierig wird.wozu hab ich ne pinnwand neben mir.
    danke für deinen lieben wertvollen tipp du liebe und es wird immer stärker!:)))

    allerliebste grüße von babsi

  20. andrea2007 Says:

    Liebste Babsi, „auch passiert“? Ich hab’s erfunden:-) *lach*. Nein im Ernst, natürlich passiert mir das auch, bin ja auch „nur“ ein Mensch *grins*. Hört sich übrigens gut an mit dem wegblasen… Jeder kann das für sich finden, was die grösste Wirkung hat… Und wenn Du jetzt noch Dich auf Dori’s Übung freust und Dich überraschen lässst, wie EINFACH das ist, dann wirst DU immer stärker… Alles Liebe und viel Spass, Andrea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: