Schöne Gedanken – Vertrauen

Das Gesetz des Vertrauens gründet sich
auf die Erkenntnis, dass wir mehr Wissen besitzen,
als wir uns durch Lesen, Zuhören und Studieren erworben haben;
wir wissen mehr, weil wir mehr sind;
wir haben eine direkte Verbindung zur universellen Weisheit;
wir müssen nur hinsehen, hinhören und vertrauen.

Nur wenn wir an uns selbst glauben,
können wir auch an andere glauben.

Erich Fromm

mh, lieber Herr Fromm, manchmal denke ich das genau umgekeht, es fällt mir VIEL leichter an andere und ihre Fähigkeiten zu glauben, als an mich und die meinen…aber es geht schon immer besser:-)

Advertisements

12 Antworten to “Schöne Gedanken – Vertrauen”

  1. Nila Says:

    In der Tat. wie recht du mit diesem Satz hast:

    „Nur wenn wir an uns selbst glauben,
    können wir auch an andere glauben.“

    Ich lerne noch an mich selber zu glauben. Manchmal ist es einfach ein steiler steiniger Weg.
    Liebe Grüsse und frohe Weihnachten
    Nila

  2. Babsi Says:

    liebe liebe liebe andrea
    auch mir fällt es leichter an andere zu glauben, als an mich. warum eigentlich…

    ich denk mir unsere intuition verrät uns mehr, als uns jedes lexikon verraten kann und mir fällt immer wieder auf, dass ich mir und auch anderen am besten gutes tun kann, wsenn ich ganz auf mein gspür vertraue. das kann dir kein buch, kein seminar und auch kein mensch beibringen. der schlüssel liegt bei uns.
    ja, auch ich lerne noch und es wird immer besser und besser….
    ich wünsch dir alles alles liebe und spass und lachen und fühlen auf dieser spannenden entdeckungsreise
    babsi ♥

  3. Elisabeth Says:

    Wow, wie wundervoll, liebste Andrea!
    Diese Zeilen sind so stark, so bewegend, so tief, so schön… so wahr… genau hinschauen, in mich hineinschauen, dann sehe ich, dass ohnehin alles da ist – aber wir nehmen uns oft nicht die Zeit… für uns selbst… sonst wüssten wir das alles bereits…
    Danke dir für diesen himmlischen Blickwinkel!
    Allerliebste Sonnengrüße zu dir, Elisabeth

  4. andrea2007 Says:

    Liebe Nila, dann hoffe ich, dass Du zumindestens die Steine auf diesem an sich doch so wunderschönen Weg wegräumen kannst und dafür Blumen pflanzt:-) Dir auch fröhliche Weihnachten, liebe Grüsse Andrea

  5. andrea2007 Says:

    Ja, liebste Babsi, das glaub ich Dir sofort. Zum Glück hast Du viele Menschen um Dich herum, die an Dich glauben, bis Du es selber tun wirst… Ich lerne auch noch, noch besser mit meiner Intuition umzugehen, ich „muss“ zugeben, es geht schon ziemlich gut…Auch für Dich eine abenteuerliche, fröhliche und intuitive Entdeckungsreise, Andrea

  6. andrea2007 Says:

    Liebste Elisabeth, ja diese Zeilen haben mich auch wegen ihrer Stärke angesprochen; vom Kopf her weiss ich schon längst, dass ich alles in mir habe… nur mit der Umsetzung hapert es noch manchmal, aber da ist ja menschlich und überhaupt nicht schlimm… Himmlische Grüsse Andrea

  7. Babsi Says:

    liebste andrea

    ich hoffe sehr dass ich diese menschen habe, wenn ich selbst es schon oft vergesse dann ist das ein streicheln für die seele
    wir lernen alle noch du liebe und es beruhigt mich, dass auch ihr etwas älteren noch diese freude und bereitschaft und das vertrauen spürt
    als kind hab ich edie erwachsemen immer als sehr nüchtern, ernst und so super gescheit erlebt :))

    liebste sonnige grüße von babsi

  8. andrea2007 Says:

    Liebste Babsi, da verrat ich Dir was- vielleicht waren zu „unserer“ Zeit die Erwachsenen auch wirklich erwachsener…:-) wenn ich allerdings Geschichten von meinen Eltern höre, dann waren sie manchmal sogar viel lustiger und nahmen das Leben viel leichter als wir heute… die konnten feiern…:-) Herzlichste Schneegrüsse Andrea

  9. theomix Says:

    Liebe Andrea,
    wo es auf einigen Blogs heute mit Zitaten hin und her geht: Ich muss den Erich Fromm anzweifeln. ich habe ihn nicht gefunden. ich kenne ihn nicht gut genug, um sicher zu sein. („Gesetz des Vertrauens“ will die Buchsuche nicht auftreiben…) Aber Skepsis ist nie sicher…

    Je nach Charakter, vielleicht auch nur nach Stimmung kann einer mal mehr, mal weniger das eigene vor dem Anderen schätzen. Gibt es da ein „Gesetz“? ich glaube nicht. Und E. Fromm war weise, er hat da auch nichts behauptet, behaupte ich. die Originale zu lesen lohnt auf alle Fälle…

    Liebe Grüße, Jörg

  10. andrea2007 Says:

    Lieber Jörg, danke für Deine Gedanken zu dem Thema; je nach Charakter,Erfahrung und Situation haben wir mehr oder weniger Vertrauen. Worum es mir hier geht, ist das Grundvertrauen in uns selber. Wir wissen mehr, als wir in Büchern lesen können, weil wir mehr SIND… Das ist ein fester Glaube von mir und der gibt mir Vertrauen…Herzliche Grüsse Andrea

  11. Erika Says:

    Liebste Andrea,
    danke für die schönen Zeilen. Ja, ich habe gelernt, mir zu vertrauen und an meine Kräfte zu glauben, sie zu aktivieren. Aber wie schon öfters erwähnt gehört bei mir auch das Gottvertrauen dazu. Dann geht es noch besser, mit Gottes Hilfe mir selbst zu vertrauen und niemals an mir zu zweifeln.
    Ganz liebe Grüße
    herzlichst Erika

  12. andrea2007 Says:

    Liebste Erika, ja Grund-Vertrauen oder Gott-Vertrauen, ich denke, wir reden vom selben…wie auch immer wir es nennen. Ich freu mich, dass Du diese Kraft in Dir aktivieren kannst. Liebste Grüsse Andrea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: