Schöne Gedanken – Wahlfreiheit

Wir müssen leben,
und wir müssen sterben,
alles andere erfinden wir selbst.

Anonym (aus Dan Millman, die spirituellen Gesetze)

Allein das Zitat hat sehr viel Raum für eigene Ideen und Gedanken…

                

Advertisements

18 Antworten to “Schöne Gedanken – Wahlfreiheit”

  1. theomix Says:

    Liebe Andrea,
    das ist wahr, natürlich. Aber wdas dazwischen macht es ja so interessant. Dan Millman lebt ja auch nicht davon, diesen Spruch auf Kacheln zu bannen und sie dann zu verkaufen. er hat dieses Buch und andere geschrieben, um diese Lebensspanne sinnvoll zu füllen. Wie es jeder vernünftige Mensch tut bzw. sich darum bemüht.
    Trotzdem, eine Prise Humor kitzelt in der Nase. Clever, der Herr Milman…
    Herzlich, Jörg

  2. Erika Says:

    Liebste Andrea,
    den Wert jeden Lebens bekommt nach dem Sterben erst einen Sinn.
    Wir können unseren „Lebensroman“ selbst beeinflussen, indem wir unser Leben lebenswert machen. Das kann jeder für sich entscheiden, wichtig ist wieder, wie jeder lebt und nicht wie lange, sterben müssen wir alle.
    Das waren meine Gedanken, danke für Deinen Beitrag
    liebe Grüße von Erika

  3. andrea2007 Says:

    Lieber Jörg, nein Dan Millman hat dafür hunderte und aberhunderte von Seiten Bücher geschrieben, um das „dazwischen“ zu füllen… Und die Prise Humor, die kitzelt auch mich und deshalb hab ich es hier auch veröffentlicht… Schön, dass du es auch so empfindest. Herzliche humorvolle Grüsse Andrea

  4. andrea2007 Says:

    Liebste Erika, jetzt widersprech ich Dir auch einmal ganz frech, der WERT unseres Lebens hat für mich jeden Tag seinen Sinn und nicht erst nach dem Sterben… aber vielleicht hab ich Dich da auch nur falsch verstanden… Ja, wir können täglich unseren Roman schreiben und um-schreiben…es ist unsere eigene Entscheidung… Deine Gedanken sind flüssig und schön dazu, vielen Dank. Herzliche Grüsse Andrea

  5. Erika Says:

    Liebste Andrea,
    ja, Du darfst widersprechen, so dachte ich auch,aber aus aktuellem Anlass wird mir umso mehr bewusst, was für einen wunderbaren Wert ein Mensch hatte, wenn er nicht mehr lebt. Natürlich hat jeder Tag Leben einen Sinn. Vielleicht hab ich mich auch nicht so ausdrcüken können, was ich eigentlich meinte damit. Für ist es so wertvoll, dass ich meine Mutter noch so begleiten konnte, das wird mir jetzt erst so richtig bewusst. Das Bewusstsein, dass das Leben so wertvoll ist, das ist es…
    Es gibt doch auch einen Spruch: Man weiß oft nicht , was Glück ist, sondern nur, was Glück war“ das passt auch irgendwie
    Danke liebe Andrea
    liebe Grüße von Erika

  6. Elisabeth Says:

    Liebste Andrea,
    da haben wir eine wunderbare Freiheit, können ERFINDEN, unserer Kreativität und Fantasie freien Lauf lassen – bloß können nicht alle Menschen damit etwas anfangen… ich finde diesen Gedanken herrlich, er macht so viel möglich 🙂
    Allerliebste Sonnengrüße, Elisabeth

  7. andrea2007 Says:

    Liebste Erika, jetzt versteh ich, was Du gemeint hast… und ich denke, wenn wir den Wert unseres Lebens und den Wert der Menschen in unserem Leben jeden Tag wertschätzen können, dann merken wir es nicht immer erst hinterher…
    Ja, es ist ganz bestimmt SEHR wertvoll, dass du Deine Mutter so begleiten durftest und begleitet HAST… Herzliche Grüsse Andrea

  8. andrea2007 Says:

    Liebste Elisabeth, heute hab ich ja ein Durcheinander mit meinen Antworten, sorry. Oh, Du steigst so wunderbar ein auf die Gedanken, die ICH mir auch zu diesem Satz gemacht habe… *freu* Erfinderische Grüsse Andrea

  9. Manu Says:

    Liebe Andrea,
    danke für diesen wertvollen Gedankenanstoß.
    Ehrlich gesagt ist es genau das, was ich mir z.Zt. jeden Tag eindringlich sage.
    Viele Situationen in unserem Leben sind fremdbestimmt.Besonders wenn es um berufliche Dinge geht. Das macht dann nicht glücklich. Aber mit dem Satz: „ich kann vieles-ich muss nichts!“,
    geht alles wieder leichter.

    Lieben Gruß
    Manu

  10. Schlossgeist Says:

    Liebe Andrea,
    und der Schlossgeist sagt: „wir DÜRFEN leben…“ 😉

    Erfinderische Grüsse 🙂

  11. elisabeth Says:

    Liebe Andrea,
    wenn es doch wirklich so wäre und es keinerlei Bindungen ans Schicksal gäbe. Dann wäre das wirklich frei. Allein, ich bin mir nicht so sicher, wie Du weißt, ob wir wirklich unser Glückes Schmiede sind, in jeder einzelnen Sekunde unseres Lebens, bis uns der Tod herausnimmt…
    liebe Grüße
    elisabeth

  12. andrea2007 Says:

    Liebes Schwesterlein, das ist ein guter Satz! Denn damit veränderst Du Deinen Blickwinkel. Du „musst“ Dir gar nichts gefallen lassen… Und Du DARFST NEIN sagen und was anderes machen… Liebe Grüsse Andrea

  13. andrea2007 Says:

    Lieber Schlossgeist, Du bist immer für die Leichtigkeit zuständig, vielen Dank! Geistige Grüsse Andrea

  14. Ulf Runge Says:

    Liebe Andrea,

    wie wahr.

    Wenn wir erst einmal verstanden haben,
    dass wir uns und unser Leben selber erfinden können,
    dass wir sogar alle Einschränkungen überwinden können,
    wenn unser Wille stark genug ist,
    dann haben wir die Chance, ein Leben zu leben,
    das wir uns in unseren kühnsten Träumen nie auszumalen gewagt haben.

    Liebe Grüße,
    Ulf

  15. Mamü Says:

    Liebe Andrea,

    MÜSSEN wir wirklich leben? Viele tun es gar nicht. So nach dem Motto: Überlebst du noch oder lebst du schon? 😉
    Und der ernstere Fall… na ja, können wir nicht auch jederzeit unser irdisches Leben selbst beenden? Gibt ja auch einige, die das bereits getan haben… 😦

    Ich würde sogar so weit gehen und sagen, dass wir nur eins müssen: Sterben. Irgendwann, irgendwo, irgendwie. 😉

    Liebe Grüße,
    Martina

  16. andrea2007 Says:

    Liebe Elisabeth, ich glaube, es ist eben so, wie wir es glauben…;-) Ich glaube schon an Schicksal und dass wir alle unsere Aufgabe hier haben, doch ich glaube auch, dass wir dabei die Wahlfreiheit haben…
    und ausserdem geht es mir bei dem Gedanken einfach gut… Liebe Grüsse Andrea

  17. andrea2007 Says:

    Lieber Ulf, jetzt bin ich tiefberührt von Deinen tiefgehenden Zeilen. JAWOLL, das unterschreib ich voll und ganz… wir können unser Leben selber erfinden… DAS erlebe ich gerade in einem von mir vorher unvorstellbaren Masse und es macht richtig SPASS…
    Liebe Grüsse an Dich, Andrea

  18. andrea2007 Says:

    Liebe Martina, wir müssen leben, wenn wir auf die Welt gekommen sind. Und wenn wir unser Leben vorzeitig beenden, dann ist das ja schon eine eigene Entscheidung, die wir dann gewählt haben…Aber ich denke, WIR möchten doch leben und zwar GUT und glücklich und zufrieden leben, oder nicht? Lebendige Grüsse Andrea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: