Die gedachte Zukunft der Schweiz…

„Wie die Welt in gut 10 Jahren aussieht, weiss kein Mensch. Wie sie aussehen sollte, hängt nicht zuletzt von den Visionen und Projekten ihrer Bewohner ab – und vermehrt ihrer Bewohnerinnen. Trendforschern zufolge wird die Gesellschaft von morgen „weiblicher“ sein, da sie zusehends von Frauen mitgestaltet wird.“ [klingt gut für mich, *grins*]

Im Rondo in Pontresina fand zu diesem Thema ein Symposium statt, rund 2 Drittel der Teilnehmerinnen war unter 25 Jahre alt. Hier ein paar der Diskussionsergebnisse, zusammengestellt aus Wünschen, Träumen, Ideen und Visionen:

„Zum Thema Bildung: 2020 werden neue Fächer Teil des Lehrplans an Schulen sein, Fächer wie „Mensch und Umwelt“,  oder „Mutiges und verantwortungsvolles Handeln“. [ find ich sehr positiv und noch ausbaufähig, z.b. Unterrichtsfach „glücklich und positiv Denken und Handeln“ usw.]

Generationsübergreifender Unterricht wird häufiger [find ich gut], Schulhäuser werden abgeschafft, da das e-learning. der Unterricht übers Netz, Überhand nimmt [find ich ganz schlecht, nichts ersetzt Unterricht in einer Gruppe/Klasse, persönlicher Kontakt ist für mich unerlässlich und unersetzbar! 

Zur Gesundheit: Das Bewusstsein um körperliche und mentale Gesundheit wird zunehmen, eine ausgeglichene Ernährung der Bevölkerung (danke Staatssubventionen für gesunde Lebensmittel) möglich für alle. [sehr positiver Gedanke, wie wird das jedoch finanziert?] Krankenkassen mutieren zu „Gesundheitskassen“. Ein gesunder Lebenswandel wird belohnt, ein ungesunder bestraft, nach Grundsätzen des Verursacherprinzips [grundsätzlich ein guter Gedanke, doch wer entscheidet, wer wegen ungesunden Lebensstils krank wird und wer vielleicht eine Erbkrankheit hat? sehr sensibel zu behandeln, das ist meine Meinung dazu].

Zur silbernen Revolution: eine ständig alternde Bevölkerung, die lange bei guter Gesundheit ist, wird auch länger arbeiten. Änderungen in der Arbeitszeiteinteilung sind abzusehen, das Wort „Pensionierung“ bekommt eine andere Bedeutung [äh, nämlich WELCHE?] Auch die jungen Alten sind sehr mobil. Umweltfreundliche risikoarme Fahrzeuge kommen auf den Markt. [auf einmal? und schon in 10 Jahren? Das wage ich zu bezweifeln, so schön es auch wäre…] Ethik und Werte gewinnen an Bedeutung und bestimmen das Handeln. [DAS wäre sehr schön]

Fortsetzung folgt… bis hierher viele gute Ideen, ob die jedoch in 10 Jahre bereits umgesetzt werden sein können…?

 

Advertisements

3 Antworten to “Die gedachte Zukunft der Schweiz…”

  1. babsib1979 Says:

    huhu liebste andrera
    sehr interessiert hab ich nun deinen bericht gelesen.alles gut gemeinte ansätze und ich finds auch gut, dass soviel jüngere (Wir sind doch auch noch jung gell?) denn sie werden in 10 jahren besonders mitbekommen was an veränderungen stattgefunden hat.
    ein bißchen erinnert mich das auch an eine politische debatte in der immer viel geredet und versprochen wird aber doch nicht umgesetzt.
    damit mein ich nun nicht, dass alles nur gerede ist, im gegenteil. es sind gute ansätze da die auch VERANTWORTUNGSVOLL gehandhabt werden sollen d,h nicht nur an der oberfläche.

    übrigens auch wenn ich ein fan vom el learning bin, das persönliche miteinander sollte schon im vordergrund stehn
    und:gibt es denn einen guten und einen schlechten lebenswandel???

    nachdenkliche grüße von babsi

  2. andrea2007 Says:

    Liebe Babsi, wie schön, dass Du meinen Bericht gelesen hast… Über die Zukunft können wir noch viel fachsimpeln…wie sie sein wird, werden wir erst wissen, wenn sie Gegenwart ist. Aber wir (3-2-1) wissen, wie wir sie für UNS gestalten können, schon heute, gell? 🙂 Liebe Gutenachtgrüsse Andrea

  3. Wie geht es weiter in der Schweiz? « Leben und Lieben in St. Moritz Says:

    […] Wie geht es weiter in der Schweiz? By andrea2007 die Fortsetzung… […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: