Schöne Gedanken – die Liebe und der Schmerz

Es traf der Schmerz einmal die Liebe
und klagte ihr sein Leid,
daß niemand auf der Welt ihn möge.
Der Liebe tat das leid.

In Ihrer grenzenlosen Güte
nahm sie ihn zum Gemahl.
Seitdem gehört der Schmerz zur Liebe
grad wie der Berg zum Tal.

Wem diese Hochzeit nicht gefalle,
der mache sich nur klar,
wie oft im Schmerze er der Liebe
so nah gekommen war.

Anonymus

normal_herz4

zum Glück traf die Liebe auf dem Weg auch die FREUDE und viele ihrer Freunde…

Advertisements

38 Antworten to “Schöne Gedanken – die Liebe und der Schmerz”

  1. theomix Says:

    Liebe Andrea,
    das ist schön gereimt. Gehört der Schmerz zur Liebe wie der Schatten zum Licht? Ich kann es nicht verneinen. Auf Seiten des Lichts hat die Liebe die Freude als Gesellschaft. Das ist dann aber auch klar und im Gedicht vorausgesetzt.
    Herzliche Grüße, Jörg

  2. sunny11178 Says:

    Und nur wahre Liebe kann den tiefsten Schmerz verursachen…
    Wer nicht liebt, kann nicht verletzt werden. Und Verletzungen schmerzen. Aber wer nicht liebt, kann auch nicht geheilt werden.
    Alles Liebe,
    Sunny

  3. elisabeth Says:

    Oh Du liebe Andrea,
    das ist ja so schön und wahr und traurig.
    Geht es hier um die wahre Liebe
    die echte, die zwischen Menschen oder die wahre echte, die zwischen Gott und den Menschen?
    Wenn wir jemanden lieben, haben wir immer Angst ihn oder sie zu verlieren.
    Aber ist das die wahre Liebe?
    Angst zu verlieren?
    Liebe macht doch frei…
    Die echte ganz bestimmt
    und all das so früh am Morgen, ich denk zuviel anstatt das schöne Gedicht schweigend zu geniessen und melancholisch zu werden hier im trübnebeligen Herbst.
    Ich umarm Dich ganz herzlich
    elisabeth

  4. Dori Says:

    Herzallerliebste Andrea,
    Liebe macht frei. Und alles, was Dir die Freiheit nimmt, die Luft zum Atmen abschneidet, kann nicht die wahre und echte Liebe sein, die ich meine.
    Danke, das Gedicht passt heute besonders, und daher habe ich es auch in meinem Blog veröffentlicht.
    Allerliebste Sonnengrüße
    Dori 🙂

  5. Erika Says:

    Liebste Andrea,

    vielleicht wird erst , wenn man durch Schmerzen gegangen ist, die echte wahre Liebe erfahrbar,die tief im Herzen verankert ist.
    Die Liebe hört niemals auf

    liebe Grüße von Erika

  6. sunny11178 Says:

    Liebe Andrea,
    ganz schmerzfrei, aber umso lieber gemeint, hier ein kleines Geschenk für dich:
    http://gedankentheater.wordpress.com/2009/11/06/zwischenakt-award-geschenke/
    Alles Liebe, Sunny

  7. Lilo Says:

    Liebe Andrea,

    ich superschönes Gedicht! Ich musste in mich hineingrinsen und gleichzeitig standen mir Tränen in den Augen 🙂

    Schade, dass der Verfasser unbekannt ist..

    Liebe Grüße
    Lilo

  8. Kronprinz Says:

    Liebe Andrea,

    zum Glück hat die Liebe hat ja noch mehr „Leute“ getroffen als nur den Schmerz. Allein sich daran zu erinnern, hilft manchmal auch schon weiter…

    Liebe Grüsse vom Kronprinz

  9. Elisabeth Says:

    Liebste Andrea,
    das Gedicht ist wunderschön, wenn ich nun auch etwas nachdenklich bin… Wenn es verletzt, ist es keine Liebe – sagt Chuck Spezzano. Aber wenn ich es so betrachte, dass die Liebe den Schmerz – der ja auch immer wieder mal zu Gast ist – liebevoll annimmt und integriert, dann passt das für mich und fühlt sich stimmig an.
    Von Herzen, Elisabeth *umarm*

  10. sunny11178 Says:

    Liebe Elisabeth (trinergy),
    dein Spruch klingt wunderschön, aber ich kann das so nicht sehen. Wie ich oben schon geschrieben habe, kann nur Liebe wirklich schmerzen. Denn nur wenn ich Liebe, tut auch der Verlust weh. Und bin ich verletzbar. Vielleicht ist es keine gegenseitige Liebe, das mag sein. Aber selbst da bin ich mir nicht sicher. Ich kann jemanden lieben und diese Person mich auch. Und trotzdem kann ich ihr Schmerz zufügen, auch wenn ich das vielleicht gar nicht will. Oder es schmerzt, weil diese Person von mir gehen muss. Es gibt so viele Verknüpfungen von Liebe und Schmerz. Diese beiden gehen wirklich Hand in Hand.
    Alles Liebe,
    Sunny

  11. andrea2007 Says:

    Lieber Jörg, ich hab es so erfahren, dass Liebe und Schmerz manchmal zusammen gehören, Dein Vergleich mit Schatten und Licht finde ich sehr schön dazu. Wie Du sehe ich es auch so, dass die Freude vorausgesetzt ist… Schmerz ist nur EINE mögliche Facette… Herzliche Grüsse Andrea

  12. andrea2007 Says:

    Liebe sunny, wer nicht liebt, kann nicht verletzt werden- das sehe ich auch so…und es ist das Risiko allemal wert:-) Und sehr schön ist Dein letzter Satz, wer nicht liebt, kann auch nicht geheilt werden… vielen Dank dafür. Herzlichste Grüsse Andrea

  13. sunny11178 Says:

    Gern geschehen 🙂

  14. andrea2007 Says:

    Liebste Elisabeth, ich weiss nicht, um welche Liebe es für DICH hier geht… Ich dachte an die Liebe zwischen zwei Menschen…und das muss nicht unbedingt die „romantische“ Liebe sein, auch die zwischen Vater/Tochter oder Freunden… Haben wir immer Angst, den anderen zu verlieren? Ich weiss nicht, ob das dass dann wahre Liebe ist…zumindest der Gedanke, den anderen verlieren zu können, der ist schmerzhaft, da stimme ich Dir zu. Wahre Liebe ist für mich jedoch das Vertrauen, dass alles gut ist, dass man füreinander da ist. Klar gibt es keine Garantien und ob etwas „ewig“ dauert, wer weiss das schon vorher… Geht es Dir gut? Ich hab da so ein seltsames Gefühl… Eine herzliche Umarmung auch für Dich und alles Liebe… Andrea

  15. andrea2007 Says:

    Liebste Dori, das schreibst Du so schön und ich spüre so richtig Deine Überzeugung, dass es genauso für Dich ist, toll! Für mich passte es heute eben auch besonders…schön, dass es nun bei uns beiden steht heute… Herzlichste Abendgrüsse Andrea

  16. andrea2007 Says:

    Liebste Erika, auch wenn ich das eigentlich total blöd finde, glaube auch ich daran, dass man nur wirklich tiefe Liebe empfinden kann, wenn es auch mal weh tut…DANN ist sie aber besonders schön, die Liebe…liebe-volle Grüsse Andrea

  17. andrea2007 Says:

    Liebe Lilo,
    waoh, da hat das Gedicht bei Dir ja richtig Gefühle ausgelöst, ich hoffe, das Lachen ist geblieben… Vielleicht findet sich der Verfasser ja noch im Netz… Liebe Grüsse Andrea

  18. andrea2007 Says:

    Lieber Kronzprinz, ja sie hat ganz viele anderen Leute getroffen, Güte, Wärme, Achtsamkeit, Respekt und noch so viele mehr… Und die überwiegen auch meistens… und sie gehören wie der Schmerz einfach auch dazu… Wenn es wirklich wahre Liebe ist, vergeht der Schmerz wieder und es bleiben die schönen Dinge…daran glaube ich fest! Liebe Grüsse an Dich, Andrea

  19. andrea2007 Says:

    Liebste Elisabeth, ich bin ja auch Fan von Herrn Spezzano und würde ihm ja gern glauben. Doch ich glaube eher, unser Ego kommt uns auch in der Liebe ab und zu in die Quere und dann kann es auch mal weh tun. Ich hab an mich nicht den Anspruch dieser völlig selbstlosen Liebe… So wie Du den Bogen spannst, gefällt mir das sehr gut, denn wie Du schon in meinen Kommentaren lesen kannst, gehört der Schmerz eben einfach auch mal dazu und wenn ich ihn annehme und verstehe, warum er da ist, dann ist alles gut. Herzlichste Abendgrüse an Dich, Andrea

  20. Erika Says:

    Von der Liebe

    Wenn die Liebe dir winkt, folge ihr, sind ihre Wege auch schwer und steil.
    Und wenn ihre Flügel dich umhüllen, gib dich ihr hin,
    Auch wenn das unterm Gefieder versteckte Schwert dich verwunden kann.
    Und wenn sie zu dir spricht, glaube an sie,
    auch wenn ihre Stimme deine Träume zerschmettern kann
    wie der Nordwind den Garten verwüstetet.
    Denn so, wie die Liebe dich krönt, kreuzigt sie dich.
    So wie sie dich wachsen lässt, beschneidet sie dich.
    So wie sie emporsteigt zu deinen Höhen
    und die zartesten Zweige liebkost, die in der Sonne zittern,
    steigt sie hinab zu deinen Wurzeln
    und erschüttert sie in Ihrer Erdgebundenheit.
    Wie Korngarben sammelt sie dich um sich.
    Sie drischt dich, um dich nackt zu machen.
    Sie siebt dich, um dich von deiner Spreu zu befreien.
    Sie mahlt dich, bis du weiß bist.
    Sie knetet dich, bis du geschmeidig bist;
    Und dann weiht sie dich ihrem heiligem Feuer,
    damit du heiliges Brot wirst für Gottes heiliges Mahl.
    All dies wird die Liebe mit dir machen,
    damit du die Geheimnisse deines Herzens kennen lernst
    und in diesem Wissen ein Teil vom Herzen des Lebens wirst.
    Aber wenn du in deiner Angst nur die Ruhe und die Lust der Liebe suchst,
    dann ist es besser für dich, deine Nacktheit zu bedecken
    und vom Dreschboden der Liebe zu gehen.
    In die Welt ohne Jahreszeiten,
    wo du lachen wirst, aber nicht dein ganzes Lachen,
    und weinen, aber nicht all deine Tränen.
    Liebe gibt nichts als sich selbst und nimmt nichts als von sich selbst.
    Liebe besitzt nicht, noch lässt sie sich besitzen;
    Denn die Liebe genügt der Liebe.
    Und glaube nicht, du kannst den Lauf der Liebe lenken,
    denn die Liebe, wenn sie dich für würdig hält, lenkt deinen Lauf.
    Liebe hat keinen anderen Wunsch, als sich zu erfüllen.
    Aber wenn du liebst und Wünsche haben mußt, sollst du dir dies wünschen:
    Zu schmelzen und wie ein plätschernder Bach zu sein,
    der seine Melodie der Nacht singt.
    Den Schmerz allzu vieler Zärtlichkeit zu kennen.
    Vom eigenen Verstehen der Liebe verwundet zu sein;
    Und willig und freudig zu bluten.
    Bei der Morgenröte
    mit beflügeltem Herzen zu erwachen
    und für einen weiteren Tag des Liebens dankzusagen;
    Zur Mittagszeit zu ruhen
    und über die Verzückung der Liebe nachzusinnen;
    Am Abend mit Dankbarkeit heimzukehren;
    Und dann einzuschlafen
    mit einem Gebet für den Geliebten im Herzen
    und einem Lobgesang auf den Lippen

    aus der Prophet von Khalil Gibran

    Liebste Andrea,

    Das hab ich grad bei der lieben Dori geschrieben, kennst Du das‘?‘??
    ich finde das sehr schön
    Gute Nacht Erika

  21. Elisabeth Says:

    Liebste Andrea,
    ich bin nur etwas verkühlt, naja, eihgentlich ganz schön verkühlt, bin hitzig und kann nicht klar denken… 😉 Es geht mir auch viel durch den Kopf und durch das Herz, aber das ist mehr beruflicher Natur.
    Dem, was du schreibst, kann ich dir nur zustimmen. 🙂
    So, jetzt noch einen Tee und schön schwitzen…
    Allerliebste Grüße zu dir von Elisabeth

  22. sunny11178 Says:

    Oje, Elisabeth, dann habe ich ja noch eine Leidensgenossin… Mir gehts gerade ganz ähnlich… Dann schwitzen wir uns mal zusammen wieder gesund und hoffen, dass Kopf und Herz bald wieder im Einklang schwingen (bei mir ists auch beruflich bedingt…).
    Alles Liebe und gute Besserung,
    Sunny

  23. Babsi Says:

    sawadikaa liebste andrea

    wenn ich mir das gedicht und die lieben kommentare durchlese kommt mir wieder der gedanke, wie sehr wor die liebe doch brauchen, wir SIND liebe und der schmerz ist nur ein blickwinkel von sooo vielen, die uns die liebe schenkt. es ist das größte, was wir empfangen und geben können.

    viele in freundschaftlicher liebe gefüllte grüße sendet babsi

  24. Schaps Says:

    Warum muss es für alles was das Thema betrifft, solche stichhaltigen Antworten geben? Das ist nicht gerade hilfreich ^^

  25. andrea2007 Says:

    Liebste Erika, was Du Dir für eine Mühe gemacht hast, herzlichen Danke. Ein wunderschönes Gedicht, wenn es mir an der einen oder anderen Stelle auch zu „krass“ ist… ich bin nicht willig zu bluten der Liebe wegen, das ist mal klar:-) einen schönen Abend für Dich, herzlichst Andrea

  26. andrea2007 Says:

    Liebste Elisabeth, dann wünsche ich Dir ganz schnell gute Besserung und klare Gedanken… Frau Hays schreibt, dass Erkältung „zuviel auf einmal, Verwirrung, Unordnung im Denken“ bedeuten und Du darfst Deinem Denken jetzt Entspannung gestatten:-) Alles ist gut. Alles Liebe für Dich, Andrea

  27. andrea2007 Says:

    liebe Sunny, auch Dir schnelle gute Besserung und vielleicht magst Du lesen, was ich Elisabeth kommentiert habe hier, das gilt dann auf Dich natürlich auch… Liebe Grüsse Andrea

  28. andrea2007 Says:

    Du liebe Babsi, danke Dir für Deine liebe-vollen Gedanken und Grüsse… Ja, wir BRAUCHEN Liebe und wir SIND Liebe…Das grösste ist die Liebe, da bin ich voll Deiner Meinung… Liebe Herzensgrüsse Andrea

  29. sunny11178 Says:

    Liebe Andrea, vielen Dank 🙂 Da seh ich doch gleich mal nach.
    Alles Liebe,
    Sunny

  30. sunny11178 Says:

    Oh ja, Verwirrung hatte ich genug… Und jetzt habe ich den zweiten Tag abgeschaltet und fühle mich schon viel besser… 🙂

  31. andrea2007 Says:

    Lieber Schaps, Du musst sie ja nicht lesen:-) by the way, WAS wäre denn bei diesem Thema HILFREICH für DICH? Liebe Grüsse Andrea

  32. andrea2007 Says:

    cool, schön dass es hilft, liebe sunny, entspann einfach nur und lass die Welt draussen, das hilft manchmal, mit einem erkälteten Kopf kann man eh nix schlaues denken… Gute Besserung weiterhin, Andrea

  33. andrea2007 Says:

    cool, schön dass es hilft, liebe sunny, entspann einfach nur und lass die Welt draussen, das hilft manchmal, mit einem erkälteten Kopf kann man eh nix schlaues denken… Gute Besserung weiterhin, Andrea

  34. sunny11178 Says:

    Schlau denken kann ich grad wirklich nicht 😉 Deshalb hab ich ja auch wieder angefangen zu zeichnen. Da muss ich nicht denken und kann trotzdem was Kreatives machen…
    Danke, ich mach mir gleich nochmal ne schöne Kanne Tee, und dann gibts ein heißes Erkältungsbad.
    Liebe Grüße,
    Sunny

  35. Roger Kaufmann Says:

    Liebe Andrea,
    schönes Gedicht.

    Für wahren Wachstum braucht es die Sonne wie den Regen; ich nehme gerne beides 🙂

    Liebe Grüsse
    Roger

  36. andrea2007 Says:

    Liebe Sunny, Ich hab Deine Zeichnungen gesehen, waoh, nutzt Du das beruflich? Wie geht es Dir heute? Haben Tee und Erkältungsbad geholfen?Liebe Grüsse Andrea

  37. andrea2007 Says:

    Lieber Roger, danke. Ja, ich nehme auch gern beides…das eine muss ja nicht so oft und nicht so lange sein…:-) Liebe Grüsse Andrea

  38. sunny11178 Says:

    Liebe Andrea,
    danke 🙂 Die Zeichnungen sind reines Privatvergnügen und das waren die ersten seit Jahren. Worauf man alles kommt, wenn man krank ist 😉
    Leider gehts mir heute noch nicht wirklich besser. Aus dem Erkältungsbad wurde nichts, denn wir haben leider seit gestern kein warmes Wasser mehr im Haus. Und Tee gibts nun auch nicht mehr, denn mittlerweile kommts nur noch rostrot aus der Leitung 😦 Immer dann, wenn mans so gar nicht brauchen kann…. Naja, immerhin hab ich noch genug Milch und Kakao, das tut auch gut. Und ich hoffe mal, die bekommen das morgen repariert… Wenigstens funktioniert die Heizung…
    Liebe Grüße, Sunny

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: