Schöne Gedanken – was nehm ich an?

Es ist unmöglich,
jemandem ein Ärgernis zu geben,
wenn er es nicht nehmen will.
 
Friedrich Schlegel
Haende
Advertisements

12 Antworten to “Schöne Gedanken – was nehm ich an?”

  1. theomix Says:

    Liebe Andrea,
    ich sag’s ja immer, es gehören immer zwei dazu: einer, der ärgert oder rpoviziert, und ein anderer, der sich ärgern/ provozieren lässt. Ein sehr ermutigender Spruch!
    Liebe Grüße, Jörg

  2. Mamü Says:

    Stimmt, liebe Andrea, aber wenn das mal immer so einfach wäre. Aber hat ja auch niemand behauptet, dass alles leicht ist. 😉

    Liebe Grüße,
    Martina

  3. sunny11178 Says:

    Jaaaaaaaaaaa. Deshalb lösche ich jetzt nur noch 😉
    Lächelnde Grüße,
    Sunny

  4. Elisabeth Says:

    Das stimmt, liebste Andrea…
    Das Umgekehrte muss ich noch lernen, nämlich kein Ärgernis anzunehmen, das mit mir gar nichts zu tun hat…
    Allerliebste Sonnengrüße aus Wien, Elisabeth 🙂

  5. andrea2007 Says:

    Lieber Jörg, genau so seh ich das auch… nicht nur bei negativen Situationen übrigens:-) Ermutigte Grüsse Andrea

  6. andrea2007 Says:

    Liebe Martina, ich versuche immer bewusst drauf zu achten, ob es für mich bestimmt ist oder nicht, ob es mich betrifft oder nicht… Und das schaff ich immer besser… Liebe Grüsse Andrea

  7. andrea2007 Says:

    Liebe Sunny, eine interessante Art der „Bearbeitung“… 🙂 Herzliche Grüsse Andrea

  8. andrea2007 Says:

    Liebste Elisabeth, auch für mich immer eine Herausforderung, zu erkennen, was „Meins“ und was „Deins“ ist… Allersonnigste Herbstgrüsse Andrea

  9. sunny11178 Says:

    *lach* Liebe Andrea, die Spam-Funktion ist was Tolles 😉
    Ich lass mich einfach nicht gern persönlich angreifen, vor allem wenns unberechtigt ist, und schon gar nicht in meinem Blog 😉
    Herzliche Grüße,
    Sunny

  10. andrea2007 Says:

    ah, jetzt verstehe ich es noch viel besser… ich hab auch schon Kommentare gelöscht, persönlich angegriffen wurde ich zum Glück noch nicht über meinen Blog…Ja, das kann ich gut verstehen, dass Du das nich leiden kannst. Herzliche Grüsse Andrea

  11. Erika Says:

    Liebste Andrea,

    oh ja, das kenne ich irgendwoher,
    der einzige , der sich dabei ärgert, ist man dann am Ende selbst…..
    Das zu erkennen, ist viel wert.
    Ich ärgere mich einfach nicht mehr soviel, wenn es sowieso nichts nützt und nur mir schadet….
    Liebe Grüße von Erika

  12. andrea2007 Says:

    Liebste Erika, ja das ist so und nicht nett ist es von dem anderen, zu versuchen, seinen Ärger bei mir abzuladen… ich ärgere mich immer noch manchmal, bin aber insgesamt viel gelassener und lach auch oft drüber… Liebste Grüsse Andrea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: