Schöne Gedanken über das Wort

Ein Wort ist hässlich,
ein anderes schön.
Ein Wort zum Hören
und eins zum Verstehen
Ein Wort ist mächtig,
denn Worte sind Macht.
Drum gib auf die Worte,
die Du sprichst, Acht.

Ein Wort kann betören
und Dinge verdrehen.
Ein Wort kann Dich führen,
lässt Neues Dich sehen.
Ein Wort kann Dir helfen,
viel zu entdecken,
doch kann ein Wort auch
manches verstecken.

Ein Wort schafft Welten,
Zeiten und Räume.
Ein Wort bietet Dir
bezaubernde Träume.
Ein Wort hilft Dir
in Kummer und Pein,
doch lässt ein Wort
Dich auch oft allein.

Ein Wort bietet Erlösung,
Hilfe und Rat.
Ein Wort macht aber auch
aus dem Kreis ein Quadrat.
Ein Wort wirkt bezaubernd,
wenn Du es hörst.
Doch hörst Du ein anderes,
ist alles zerstört.

Ein Wort kann kalt sein,
bitter, gemein.
Ein Wort ist oft
nicht mehr als Schein.
Ein Wort ist tödlich
wie härtester Stahl
und schmeckt auch mit Süßstoff
nur bitter und schal.

Ein Wort, das Du hörst
prüf es penibel
und werd dem Gehörten
gegenüber sensibe.l
Versuch zu entdecken,
was hinter ihm steckt
Und was der Sager
vielleicht hat bezweckt.

Lerne zu hören,
bevor Du es glaubst,
ehe Dir ein Wort
Deine Hoffnungen raubt.
Höre auf Dein Herz
und nicht auf Dein Ohr
und stelle Dir immer
den Spiegel davor.

Prüfe das Wort,
eh Du es sprichst
ob Du es nicht
schon bald wieder brichst
Und denke daran,
Worte sind Macht.
Darum bitte ich Dich:
Gib auf sie Acht!

Michael Haeser

worte_400q

22 Antworten to “Schöne Gedanken über das Wort”

  1. Jürgen Says:

    Liebste Andrea,

    ein sehr schönes und treffendes Gedicht. Und es passt hervorragend zu dem Buch, das ich gerade lese: In der Sprache liegt die Kraft.

    http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3451298074/lebenlernenli-21

    Ich wünsche Dir, dass Du immer die richtigen Worte findest,
    Jürgen

  2. Babsi Says:

    liebste andrea

    worte…ein so machtvolles instrument. ich finde es zb auf den blogs immer so schön wie machtvoll und mit liebe mit wörtern ungegangen wird. das vermag soviel.und oft fehlen mir beim schreiben und reden einfach die wörter um meine gedanken zu beschreiben. da lass ich dann mich von meinen gefühlen treiben
    ein liebes wort zum schluß.
    DANKE🙂
    allerliebste grüße von babsi

  3. Erika Says:

    Liebste Andrea,

    ein falsches Wort kann schon zuviel sein,
    ein liebes Wort kann Wunder bewirken.
    Ein Ohr das das falsche Wort hört, hat vielleicht falsch gehört
    ein Ohr, das das liebe Wort hört, hat Gutes herausgehört.
    ein Wort kann auch das letzte sein
    ein Wort kann schon zu spät sein
    Liebe Grüße mit und ohne viel Worte
    Erika

  4. Lilie Says:

    Liebe Andrea,
    ein wunderbares Gedicht, welches du hier für uns gefunden hast. Ganz weise Worte, die es zu beherzigen gilt. Danke dafür.
    Liebe Grüße
    Iris

  5. gedankentheater - versuch einer inszenierung meines lebens Says:

    ohne worte…

    ohne worte
    zu leben
    ohne missverständnisse
    ohne erklärungen
    sich blind
    zu verstehen
    nur fühlen
    und der seele
    nachspüren
    ……

  6. sunny11178 Says:

    Ein wunderbarer Text, liebe Andrea. Auch wenn mich heute Worte wohl zu viel Kraft gekostet haben.
    (Beruflich) ausgelaugte Grüße,
    Sunny

  7. Lilo Says:

    Liebe Andrea,

    ein wunderschöner Text über die Macht der Worte🙂
    Vielen Dank!

    Lilo

  8. andrea2007 Says:

    Lieber Jürgen, danke für den Link, werd ich mal in Ruhe anschauen… und danke für deine lieben Worte…:-) Liebe Grüsse Andrea

  9. andrea2007 Says:

    Liebste Babsi, ich liebe Worte, Wortspiele, die verschiedensten Wortbedeutungen… und wie Du schon richtig schreibst, manchmal können wir unsere Gefühle gar nicht in Worte fassen, das ist dann auch so schön… Ich finde es auch immer wieder beeindruckend, wie liebevoll und respektvoll auf „unseren“ Blogs miteinander umgegangen wird… also ein grosses DANKE auch zurück an Dich. Alles Liebe, Andrea

  10. andrea2007 Says:

    Liebste Erika, ich danke Dir für diese ergänzenden wahren WORTE…. wirkenlassende liebe Grüsse Andrea

  11. andrea2007 Says:

    Liebe Iris, danke DIR für Deine lieben WORTE zu meinen WORTEN… Liebe Grüsse Andrea

  12. andrea2007 Says:

    Liebe Sunny, au wei, das klingt arg, dann ruh Dich aus und erhol Dich ein bisschen… und- manchmal braucht es auch keine Worte mehr, da darf man auch mal sprachlos sein… Liebe Grüsse Andrea

  13. andrea2007 Says:

    Liebe Lilo, schön dass Dir der Text auch so gut gefällt. Ich finde es so spannend, was Worte vermögen…. Liebe Grüsse Andrea

  14. sunny11178 Says:

    Liebe Andrea, manche Menschen erreicht man nur sehr schwer mit Worten. Aber manches lässt sich anders nicht erklären. Und das ist dann sehr anstrengend und kräftezehrend. Wenn du mal wieder Zeit und Lust hast, gibts bei mir ein bissl was unter dem Stichwort „hirnchemie“ darüber zu lesen…
    Ganz lieben Gruß,
    Sunny (die die Sprache wieder gefunden hat😉 )

  15. andrea2007 Says:

    Liebe Sunny, das freut mich dass Du Deine Sprache wiedergefunden hast…:-) ich werd mal in Ruhe vorbeischauen, hab zur Zeit allerdings wieder nur eingeschränkten Internetzugang…

    Ja, manche Menschen verstehen UNSERE Worte nicht… sie sind „anders“ unterwegs und das ist manchmal echt anstrengend, stimmt.
    Herzliche Grüsse Andrea

  16. sunny11178 Says:

    Ja, das stimmt, liebe Andrea. Und sie leben in einer eigenen Welt. In der sie sich die Dinge so zurecht legen, dass es in unserer Welt nicht passt. Das auf einen Nenner zu bringen ist sehr schwierig.
    Wo bist denn überhaupt mittlerweile? Nicht mehr auf den Islas Canarias mit dem grandiosen Ausblick?
    Alles Liebe,
    Sunny

  17. andrea2007 Says:

    Liebe sunny, ich weiss- das ist oft schwer anzunehmen… ich glaub ja auch immer, das könne ich ändern… ändern kann ich nur mich selbst und meine Einstellung…

    Ich bin mittlerweile in Bielefeld, meiner alten Heimat, nix mehr mit schöner Aussicht und Wärme:-) Aber auch ganz schön… Westfälische Grüsse Andrea

  18. sunny11178 Says:

    Liebe Andrea,
    das Schlimme ist, wenn man sich durchsetzen MUSS, weil es das Beste ist für den anderen. Und der das aber nicht versteht. Und sich zu Recht bevormundet fühlt. Nur habe ich eine Verantwortung und mache mich auch haftbar, wenn ich nicht richtig handle… Das ist schwer. Man ist Sündenbock, obwohl man nur tut, was jeder gesunde, vernünftige Mensch täte.
    Heimat ist doch schön🙂 Da bist du sicher viel von Familie und Freunden umringt, toll…🙂 Ich wünsch dir noch eine wunderbare Zeit dort!
    Nächtliche liebe Grüße,
    Sunny

  19. andrea2007 Says:

    Liebe sunny, ich bin mittlerweile sehr vorsichtig damit geworden, zu denken, dass ich weiss, was das Beste ist für den anderen…wenn der andere meine „guten Ratschläge“ nicht annehmen will, übernimmt er selber die Verantwortung und dann WILL er diese Erfahrung eben machen…Ich kann niemals einen anderen Menschen so gut und genau kennen und verstehen, dass ich sicher wissen kann,was für ihn gut ist… Klingt vielleicht hart, aber umgekehrt geht es uns doch auch manchmal so mit „gutgemeinten Ratschlägen“ von anderen, oder?
    danke für deine lieben Heimat-Wünsche, herzliche Grüsse Andrea

  20. sunny11178 Says:

    Liebe Andrea,
    du hast schon recht. Aber in diesem Fall habe ich per Gerichtsbeschluss die Verantwortung unter anderem für das Vermögen dieses Menschen und muss mich dafür rechtfertigen. Da gibt es leider gewisse Vorgaben. Abgesehen davon, dass die Dame, wenn sie wieder gesünder ist, sicher mit mir übereinstimmen wird, denn was sie gerade will, ist nicht rational und nicht das, was sie sonst sagt. Alles nicht so einfach, leider…
    Herzliche Grüße,
    Sunny

  21. MIchael Haeser Says:

    Hallo Andrea,

    durch puren Zufall stieß jemand auf Deine Seite und machte mich darauf aufmerksam, dass Du mein Gedicht (Worte) hier ohne Angabe des Autors veröffentlicht hast.
    Ich will nicht auf mein Recht pochen, indem Dich gar abmahne, sondern bitte Dich recht herzlich, mich als Autor auch zu nennen.

    Herzliche Grüße
    Michael Haeser

  22. andrea2110 Says:

    Hallo Michael, ich danke Dir für Deinen netten Kommentar und selbstverständlich nenne ich Dich sofort mit Namen als Autor dieser schönen Worte. Ich hatte keinen Autor gefunden, daher „Anonymus“… So fühlt es sich besser an, herzliche Grüsse und nochmals dankeschön, Andrea

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: