Schöne Gedanken – Des Mangels Kern

Michelangelo sagte:
„Der David steckte von Anfang an in dem Marmorblock.
Ich habe nur entfernt, was nicht dazu gehörte“. 

Entferne bei einem Problem alles Unbrauchbare – und übrig bleibt eine Chance.

Peter Hohl

Bildhauer

Advertisements

26 Antworten to “Schöne Gedanken – Des Mangels Kern”

  1. Dori Says:

    Wow – meine liebe Andrea!

    Das sind tolle Worte. Die passen zur Zeit sehr gut in mein Leben.

    Allerliebste Sonnengrüße
    Dori 🙂

  2. theomix Says:

    Liebe Andrea,
    das sagt Peter Hohl treffend, und er ist von dem David-Zitat, scheint’s, inspiriert. Übergangen wird dabei die Arbeit zwischendrin…
    Dann: Ans Werk! Herzliche Grüße, Jörg

  3. Elisabeth Says:

    Liebste Andrea,
    wie wunderbar, ich denke auch oft an Michelangelos Worte! Was in einem unbehauenen Stück Stein bereits alles drin steckt, so viel! Was in einem Menschen alles drin steckt, in einer Idee, einer Vision! Und DAS darin sehen, entdecken, was sein KANN, was MÖGLICH ist, das ist so wunderschön und eröffnet so viel!
    Allerliebste Herzensgrüße zu dir, Elisabeth

  4. andrea2007 Says:

    Liebste Dori, wie schön, Dich wieder einmal hier zu lesen. Ja, die passen auch in mein Leben… wundert’s Dich? 🙂 Allerliebste Herzensgrüsse an Dich, Du Sonnenfrau, Andrea

  5. andrea2007 Says:

    Lieber Jörg, ist die Arbeit nicht das „Entfernen alles Unbrauchbaren“? Ja, gehen wir ans Werk… Herzliche Grüsse an Dich, Andrea

  6. andrea2007 Says:

    Liebste Elisabeth, genauso empfinde ich das auch. So wie ich oft in anderen Menschen viel mehr sehe, als sie selbst, ist es auch oft umgekehrt, dass Menschen mehr sehen, als ich in mir selbst. Und wir haben soviel in uns, soviel Potenzial, dass nur darauf wartet „herausgehauen“ zu werden:-) Allerliebste Herzensgrüsse Andrea

  7. Babsi Says:

    liebste andrea

    ich muß zugeben ich mußte nun mdehrmals lesen läch

    ich iversteh es nun so, dass in jedem problem schon eine lösung vorhanden ist.wenn das was uns sorgen bereitet weg fällt und wir sehen, was dahintersteckt.meistens reicht eine blickänderung oder ein schauen, was noch DA ist.

    nachdenkliche liebste grüße von babsi die für heut schon wieder total ko ist (hatte nachmittags neben koordinationstraining auch noch yoga und das erste mal quigong)

  8. andrea2007 Says:

    Liebste Babsi, ich musste es auch mehrmal lesen und auf mich wirken lassen… Ich bin auch der Meinung, dass in jedem Problem auch die Lösung steckt, wir müssen sie „nur“ finden:-) Oh, Du klingst echt angestrengt, da hast Du bestimmt gut geschlafen… Allerliebste Grüsse Andrea

  9. Babsi Says:

    liebste andrea
    nein ich schlafe im mom nicht so gut lach aber das liegt nicht an den betten. ich bin jedes mal so müde dass ich noch vor 22 uhr ins bett falle und ich wache dafür in der nacht oft auf.:))
    wollte mir sogern noch die doku über diesen schlimmen tag 2001 ansehen, um dieses grauen besser zu begreifen, trotz der tränen des entsetzens, ich hielt nicht lang durch.
    ich wünsche dir heut einen wunderschönen entspannten tag. heut werd ich nochmal so richig durchpowern, dann ist wochenende und montags ist der letzte tag

    liebste grüße von babsi

  10. andrea2007 Says:

    Liebste Babsi, ich schlafe zur Zeit auch trotz extremer Müdigkeit nicht durch, bin oft nachts wach oder morgens ganz früh, muss wohl was in der Atmsphäre sein, Vollmond ist ja schon vorbei:-) oder vielleicht verändert sich grad ganz viel und das will nachts noch weiterarbeiten…

    Ich bin kein Fan davon, sich solche schrecklichen Bilder immer wieder anzuschauen, lieber die Menschen in Erinnerung behalten, die es nicht überlebt haben. Ich kann gut verstehen, dass Du das nicht ausgehalten hast und ich finde, das ist auch gut so.
    Hey nicht zuviel powern, dann bist Du wieder so kaputt… Schau zu dir, Du Liebe, herzlichste Grüsse Andrea

  11. Babsi Says:

    liebe andrea du :´)
    ich BIN schon fix und fertig und auch wenn es nun komisch klingt, nach der reha muß ich meinem körper etwas ruhe gönnen. hier hab ich nun viel für die ausdauer gemacht, etwas aus meiner teilweisen trägheit rausgekomken und das ist gut. doch ketzt kommt langsam die sehnsucht nach der gewohnten umgebung.das wochenende bekomm ich diesesmal nur mutterbesuch und die zeit werd ih zum entspannen nutzen.

    ich kann auch nicht sagen, dass ich sowas gern sehe aber als visueller mensch kann ich sowas nur gelesen ganz schlecht verstehn.das war nun auch das erste und letzte mal.ich denk heute ganz viel an die opfer….

    hier ists auch grad seehr windig. es verändert sich soviel…

    liebste herzensgrüße vo babsi

  12. andrea2007 Says:

    Liebste Babsi, ich kann das irgendwie nachvollziehen, es ist eine andere Müdigkeit als sonst… Und Du wirst sicher eine Zeit brauchen zuhause, um Dich wieder umzustellen, herauszufinden, was Du mitnehmen kannst aus der Reha und was zuviel ist. Nimm Dir die Zeit, die Du brauchst, um das festzustellen und auszuprobieren, dann wird das alles gut. Viel Spass am Wochenende mit Deiner Mutter und liebste Grüsse Andrea

  13. sunny11178 Says:

    Danke dafür, liebe Andrea, das werde ich mir sehr zu Herzen nehmen 🙂
    Liebe Knuddelgrüße,
    Sunny

  14. Babsi Says:

    ja du liebe
    es war echt eine tolle zeit und ich finde mir hat das auch viel gebracht und ich werde schauen wies mit chronischen erkrankungen aussieht, dass ich das wiederholen kann.
    ich war auch noch nie solang weg von daheim.
    die einzelnen therapien machen mir viel spass. es ist halt jeden tag dasselbe.aber ich mach viel lach.
    und dann schon seehr bald gehts wieder in die wärme freu.
    liebe herzensgrüße von babsi

  15. andrea2007 Says:

    Bitte sehr, gern geschehen, liebe Sunny, vielleicht erzählst Du dann mal auf Deinem Blog, was für Erfahrungen Du damit gemacht hast:-) Herzliche Grüsse an Dich, Andrea

  16. andrea2007 Says:

    Liebste Babsi, stimmt ja, Du fliegst ja nach Thailand im Oktober, gell? Na, da hast Du ja noch mehr jetzt, worauf Du Dich freuen kannst… Herzlichste Samstagnachmittagsgrüsse Andrea

  17. sunny11178 Says:

    Erst mal danach leben 😉 Aber ich versuche es wirklich…
    Ganz lieben Gruß,
    Sunny

  18. Ulf Runge Says:

    Liebe Andrea,

    es gibt zwei Arten, künstlerisch tätig zu sein:

    Additiv: Du tust immer mehr DAZU, bis Du zufrieden bist. Und Du kannst immer noch ein bisschen mehr dazu tun, wenn Du noch zufriedener sein willst.

    Subtraktiv: Du nimmst WEG, bis Du zufrieden bist. Und irgendwann hast Du keine Chance mehr, noch mehr wegzunehmen, um noch zufriedener zu werden.

    Subtraktion ist diffiziler.
    Man darf nicht zu viel wegnehmen, um seine Chance zu wahren.

    Liebe Grüße,
    Ulf

  19. andrea2007 Says:

    Lieber Ulf, danke für Deine gute Ergänzung; bei der Additiven Lösung, die erstmal einfacher scheint, befürchte ich, dass es irgendwann einfach mal „zuviel“ wird, wenn man immer hinzufügt und hinzufügt. Die Subtraktive Lösung allein ist sicher auch nicht praktikabel. Ich glaube an einen guten Mix aus beiden und die Weitsicht, zu unterscheiden, wann das eine und wann das andere nötig ist. Liebe Grüsse Andrea

  20. sunny11178 Says:

    Liebe Andrea,
    ich sehe das auch so. Warum sollte man nicht beides kombinieren? Manchmal gibt man etwas dazu, und die Gewichtsverteilung wird vielleicht etwas ungleich. Oder etwas anderes passt nicht mehr. Da nimmt man eben an anderer Stelle wieder ein bisschen weg. Solange immer noch etwas da ist, von dem man wegnehmen oder das man ergänzen kann, kann immer etwas Gutes dabei rauskommen.
    Nachdenkliche Grüße,
    Sunny

  21. andrea2007 Says:

    Liebe Sunny, da bin ich ganz Deiner Meinung…Der ursprüngliche Satz bedeutete für mich- um mal darauf zurückzukommen-, dass wir schon alles in uns drin haben, was wir brauchen… Liebe Grüsse Andrea

  22. sunny11178 Says:

    Und wieder hast dus perfekt auf den Punkt gebracht, liebe Andrea 🙂

  23. andrea2007 Says:

    Liebe Sunny, ich hab „nur“ geschrieben, was ich denke:-) Liebe Grüsse Andrea

  24. sunny11178 Says:

    Aber das ist sehr viel und sehr gut 🙂
    Abendliche Grüße,
    Sunny

  25. andrea2007 Says:

    Lieben Dank! Und eine gute Nacht für heute. Liebe Grüsse Andrea

  26. sunny11178 Says:

    Die wünsch ich dir auch 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: