Schöne Gedanken – ein wenig Abstand

Viele Probleme erscheinen uns nur so gross,
weil wir sie mit zu wenig Abstand betrachten.

Jochen Mariss

wolkenkratzer-reto-fetz

Advertisements

34 Antworten to “Schöne Gedanken – ein wenig Abstand”

  1. Babsi Says:

    liebste andrea

    wahre worte von lieben mariss 🙂
    wir neigen dazu, tief in das problem einzutauchen, und sehe mich mittendrin in dem ganzen.so seh ich alles riesengroß und unlösbar

    mache ich nun ein paar schritte weg von dem riesending, sehe es aus anderen winkeln, erkenne vielleicht eine kleine lösung in form eines luftloches durch das ein sonnenstrahl fällt….und plötzlich scheint alles ganz nah.

    übrigens nicht nur die perspektive ist fürmich ausschlaggebend, manchmal brauchts auch etwas zeit und geduld (ein schlimmes wort, ich weiß, ich will ja auch immer alles gleich)

    allerliebste herzensgrüße aus dem noch sonnigen wienerwald von babsi

  2. Elisabeth Says:

    Oh, einer meiner Lieblingspoeten, liebste Andrea!!! Danke dir dafür!
    Ja, ich kenne das vom Bergsteigen – das Bergmassiv liegt groß und hoch vor mir, und wenn ich dann mittendrin bin oder wenn ich mich davon entferne, wird alles klein und nichtig… Aber auch wenn ich auf der Bergspitze oben stehe und ins Tal hinab schaue, wird alles unten so klein, das ich darüber lächeln kann… 🙂
    Allerliebste Herzensgrüße zu dir, Elisabeth

  3. bonafilia Says:

    mir wird ganz schwindelig bei dem Bild….war wohl beabsichtigt… Probleme mit zu wenig Abstand machen mich auch immer schwindelig! Auf Abstand gehen ist sinnvoll, damit man das Ganze erkennen kann um das es überhaupt geht. Oft erkennen wir dann das mit Abstand betrachtet alles kleiner ist… überschaubarer eben! 😉

  4. Babsi Says:

    stimmt lach mir wurde auch erst ganz schwindelig :)))

  5. theomix Says:

    Liebe Andrea,
    oder kurz: Alles eine Frage der Perspektive.
    Es ist oft schwer, Distanz zu sich zu kriegen, dabei würde es die entsprechende Situation entlasten.
    Das als kleiner Gedanke für heute 😉
    Liebe Grüße, Jörg

  6. Erika Says:

    Liebste Andrea,
    vielleicht muss man auch zwei- oder mehrere Male hinsehen, da wird das ‚Problem auch kleiner,
    oder mal drüberschlafen
    Liebe Grüße und alles Gute für Dich
    herzlichst Erika 🙂

  7. andrea2007 Says:

    Liebste Babsi,

    das hast Du schön beschrieben, ja genauso ist es auch für mich. Und ich stimme Dir zu, dass es zur Perspektive auch Zeit und Geduld braucht und die hab ich immer, wenn ein Problem mir unlösbar erscheint, denn ich weiss dann für mich, dass die Zeit für die Lösung noch nicht gekommen ist. Allerherzlichste Abendgrüsse Andrea

  8. andrea2007 Says:

    Liebste Elisabeth, ich hab ihn schon mal im Netz gelesen, jetzt aber auf einer Postkarte wiedergefunden und gleich gegooglet (ich LIEBE das Internet *smile*)… Das ist auch schön, wie Du das vom Bergsteigen beschreibst. Und wenn Du es dann geschafft hast, dann lächelst Du… Allerliebste Herzensgrüsse Andrea

  9. andrea2007 Says:

    Liebe Bonafilia, genau das war beabsichtigt… und das find ich auch, mit Abstand betrachtet ist alles kleiner und überschaubarer oder wir erkennen, mit welchen kleine Schritten wir beginnen können… Liebe Grüsse Andrea

  10. andrea2007 Says:

    Lieber Jörg, danke für den kleinen Gedanken dazu von Dir… Ja die Kunst ist es, WIE wir Distanz zu uns und zum Problem bekommen können… Liebe Grüsse Andrea

  11. andrea2007 Says:

    Liebste Erika, je öfter ich hinschaue, desto tiefer bin ich im Problem gefangen… für mich wird es dann grösser… Einzige mögliche positive Wirkung- je öfter ich mir die Auswirkungen vor Augen halte, desto mehr verlieren sie ihren Schrecken (manchmal wird er aber auch grösser)… Drüber schlafen hilft ganz bestimmt auch manchmal…wenn wir nicht wegen des Problems schlaflos sind…;-) Für Dich auch alles Liebe, Herzlichste Grüsse Andrea

    p.s. jetzt hab ich grad irgendwo gelesen, dass Du gestern Geburtstag hattest, stimmt das? Ich war nochmal 2 Tage weg, daher hab ich das nicht mitbekommen. Aber auch nachträglich von mir von HERZEN alles Liebe und Gute zum Geburstag und ich drück Dich ganz ganz lieb, Andrea

  12. sunny11178 Says:

    Deshalb fliege ich so gerne oder steige auf Berge oder Türme oder fahre auf die Dachterrasse eines Hochhauses. Weil man da die Welt mit einem gewissen Abstand betrachten kann. Und sich die Relationen ganz gewaltig verschieben.
    Ganz lieben Gruß,
    Sunny, die grad ein bisschen schwebt

  13. Erika Says:

    Liebste Andrea,
    vielen herzlichen Dank, ja der 2. September, oft ist mit dem neuen Lebensjahr auch eine neue Jahreszeit, der Herbst im Anmarsch.
    Veränderung und LEBEN, das gehört zusammen, auch Freude und Leid,
    jetzt kann ich besser damit umgehen, ich freue mich auf Griechenland , noch eine knappe Woche, Qi-Gong und Meer was will ich mehr?????
    Allerliebste Grüße und alles Gute für Dich
    herzlichst Erika

  14. andrea2007 Says:

    Liebe Sunny, ja das kenn ich auch, von einem Berg oder einem Hochhaus runterschauen und sich selber mal nicht so ernst (oder „gross“ ) nehmen… Tut manchmal einfach gut. Warum schwebst Du? Schon auf’s Dach geklettert? 🙂 Herzliche Grüsse Andrea

  15. andrea2007 Says:

    Liebste Erika, Du hörst Dich sehr entspannt an, das freut mich und mit dieser Stimmung in Deine besonderen Ferien zu gehen ist bestimmt ganz ganz wunderbar. Allerliebste Grüsse Andrea

  16. Schaps Says:

    Das schließt ja meistens zum Glück auch die temporale Distanz ein…zum Glück!

  17. andrea2007 Says:

    Ja, lieber Schaps, Distanz auf allen Ebenen…:-)

  18. sunny11178 Says:

    Liebe Andrea, ich habe jetzt erst deine Antwort gesehen.
    Nein, irgendwie fühle ich mich zur Zeit ein bisschen im Schwebezustand. Ich glaube, das ist der Wind 😉 Der nimmt ein bisschen die Bodenhaftung und lässt etwas Höheres, Größeres erahnen…
    Herzliche Grüße,
    Sunny

  19. andrea2007 Says:

    Liebe Sunny, ein wenig kryptisch Deine Antwort, sie lässt mich jedoch auch schmunzeln… Ja auf einem Dach weht der Wind ganz anders:-) Herzliche Grüsse zurück, Andrea

  20. sunny11178 Says:

    *lach* ich kanns selbst nicht so genau sagen. Aber hier weht wirklich seit Tagen ein sehr seltsamer Wind. Der flüstert „Komm mit, mit auf die Reise…“

  21. andrea2007 Says:

    Liebe Sunny, … und fühlst Du Dich davon eingeladen…? 🙂 windflüsternde Grüsse Andrea

  22. sunny11178 Says:

    Ja, doch, zur Zeit hat mich das Fernweh wieder sehr im Griff. Da würde ich gern ein bisschen mit dem Wind reisen…
    Liebe Grüße aus gefühlter luftiger Höhe,
    Sunny

  23. sunny11178 Says:

    Ich hab gerade noch was Schönes bei Paulo Coelho gefunden, das wunderbar hierher passt:

    Von hoch oben sehen wir alles ganz klein.
    Unsere ruhmreichen Momente und auch unsere Trauer
    werden weniger wichtig.
    Was wir errungen oder verloren haben,
    bleibt unten im Tal.
    Vom Gipfel des Berges siehst du,
    wie groß die Welt ist und wie weit ihre Horizonte.

    (aus: Der fünfte Berg)

    Ganz lieben nächtlichen Gruß,
    Sunny

  24. andrea2007 Says:

    Liebe Sunny, das mit dem Fernweh kenn ich sehr gut, ich muss auch immer ab und zu raus, so schön es hier ist…Noch 2 Wochen…Und kannst Du auch bald eine kleine Reise machen? Liebe Grüsse aus 1817 Metern:-) Andrea

  25. sunny11178 Says:

    Ja, ich werde mir wohl irgendwann im Oktober oder November noch ein paar Tage frei nehmen. Und noch ein bisschen in den Süden, Wärme tanken. Demnächst werde ich das wohl planen.
    Wohin gehts für dich?
    Ganz lieben Gruß aus niedrigen ca. 400m 😉
    Sunny

  26. andrea2007 Says:

    Liebe Sunny, oh auch noch so lange auf gewesen:-) Das sind wunderschöne Worte von Herr Coelho, die passen ja perfekt zu meinem Beitrag. Vielen Dank dafür, herzlichste Grüsse Andrea

  27. sunny11178 Says:

    Ich konnte nicht schlafen…
    Freut mich, wenn sie dir gefallen 🙂
    Sonnige Grüße,
    Sunny

  28. andrea2007 Says:

    Liebe Sunny, es wird eine „Europareise“:-) Ich werd bestimmt noch genauer berichten… Ende September gehts los, urlaubsreif bin ich … Liebe Grüsse ins Flachland:-) Andrea

  29. andrea2007 Says:

    Liebe Sunny, und ich war seit langer langer Zeit mal wieder richtig „im Ausgang“, wie der Schweizer sagt, mit meinen Mädels, hat DAS gut getan:-) Das frühe Aufstehen war dann zwar echt schwer, aber es war es auf jeden Fall wert… lange nicht mehr so gelacht und Spass gehabt:-) Und warum schläftst Du nicht zu dieser Uhrzeit? Hochnebelige Grüsse Andrea

  30. sunny11178 Says:

    Liebe Andrea,
    deine Europareise macht mich neugierig und ich bin schon sehr gespannt auf deinen Bericht. Den Urlaub hast du dir auf alle Fälle verdient!
    Ja, ein Abend mit den Mädels tut schon sehr gut, das brauch ich auch wieder 😉
    Ich musste noch Gedanken sortieren. Da bringt es nichts, im Bett liegen zu bleiben…
    Abendliche Grüße,
    Sunny

  31. andrea2007 Says:

    Liebe sunny, so aufregend ist es auch nicht, aber ich hab ein ziemlich interessantes und vielseitiges Programm, Urlaub, Familie, Freundinnen, Seminar, Kongress… Ja, ich freu mich auch schon sehr, noch etwas mehr als 1 Woche, dann gehts los, juchu…

    Mädelabende brauchts manchmal einfach, um vor allem NICHT mehr Gedanken sortieren zu müssen, sondern sich unbeschwert und lustig abzulenken und zu amüsieren. Also Rund-Sms an DEINE Mädels:-) Liebe Sonntagsgrüsse Andrea

  32. sunny11178 Says:

    Klingt doch wunderbar 🙂 Das ist sicher genau das, was du nach dem ganzen Stress brauchen kannst…
    Ja, das stimmt. Und der nächste Mädelsabend ist auch schon geplant, viel Lachen inklusive.
    Abendliche Grüße,
    Sunny

  33. andrea2007 Says:

    Liebe Sunny, das IST auch wunderbar:-) Viel Spass bei Deinem nächsten Mädelsabend, lachende Grüsse Andrea

  34. sunny11178 Says:

    Danke, den hab ich ganz bestimmt 🙂
    Herzliche Grüße,
    Sunny

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: