Der Fernseher als Verhütungsmittel… Der FERNSEHER als VERHÜTUNGSMITTEL?

aus dem Tagesanzeiger vom  10.08.09:

Titel: Der Fernseher als Verhütungsmittel

Die indische Regierung sucht nach wirksamen Mitteln, um den Bevölkerungswachstum einzudämmen.

In Indien nimmt die Bevölkerung von heute bereits knapp 1,2 Milliarden Menschen jedes Jahr um mehr als 18 Millionen zu. was könnte die Lösung dieses scheinbar unaufhaltsamen Problems sein? Ghulam Nabi Azad, Indiens neuer Gesundheits-und Familienminister, sagt: Das Fernsehen soll es richten.

Seine Idee: In den ländlichen Gegenden des Landes, wo die Geburtenrate dramatisch hoch ist, leben noch heute viele Menschen ohne Strom. Die Regierung soll die Elektrifizierung dieser Gegenden massiv vorantreiben. Hätten die Leute erst mal Strom, würden sie sich Fernseher kaufen. Und wer bis spät in die Nacht vor der Kiste sitzt und sich indische Liebes-Kitsch-Seifenopern anschaut, ist anschliessend zu müde, um sich der realen fleischlichen Liebe hinzugeben, meint der Minister.

“ Wenn es Strom in jedem Dorf gibt, werden die Menschen bis spät in die Nacht fernsehen und dann einschlafen“, sagte Azad, “ wenn es keinen Strom gibt, dann kann man nichts anderes tun, als Babys zu produzieren.“ Er rief die indischen Fernsehsender dazu auf, neue Unterhaltungsformate zu entwickeln und diese bis spät in die Nacht auszustrahlen. 80  Prozent des Bevölkerungswachstums könnten auf diese Weise eingedämmt werden. “

…??? Ich weiss gar nicht, ob ich darüber lachen oder weinen soll, ein Aprilscherz kann es auch nicht sein…bleibt mir nur noch wundern…

indischesfernsehen1

Advertisements

30 Antworten to “Der Fernseher als Verhütungsmittel… Der FERNSEHER als VERHÜTUNGSMITTEL?”

  1. Schlossgeist Says:

    Ist doch genial..einfach den Strom abschalten zuhause und schon geht´s auch mit der „fleischlichen“ Liebe (was für ein Begriff :-)). Ich bin gespannt, wie die Fernseher dann dort verkauft und angepriesen werden, also so Ultra-Flachbbild, Baby-ready mit hoher Auflösung,etc

    Liebe Grüsse vom Schlossgeist

  2. Schonzeit Says:

    naja. so ganz fernab jeglicher Realität ist das nunmal nicht. die Entwicklung der Massenmedien hat durchaus seinen Platz in der Liste der Begründungen für den Geburtenrückgang in der westlichen Welt. Es ist kein Hauptpunkt aber ich denke schon, dass dadurch eine Veränderung der Struktur herbeigeführt wird. Nicht kurzfristig, aber mittel und langfristig. Es ist aber vielmehr so, dass man eben Alternativen zum Sex bieten will. Der Mensch lässt sich gern und viel ablenken.

  3. Elisabeth Says:

    Liebste Andrea *lach*
    Ob diese bunten, voll romantisch-kitschigen Liebesfilme das Vorhaben nicht eher vereiteln??? 😉 Die Umkehrung kann bei uns hingegen wahre Wunder wirken! 🙂 Und die Liebsfreuden enorm steigern… Ich weiß, wovon ich spreche, schließlich ´abe isch gar keine Fernsehen… 😉
    Allerliebste und fröhliche Sonnengrüße, Elisabeth

  4. Babsi Says:

    LIebste Andrea

    Also all Fan dieser LIebesschnulzen kann ich nur heftig mit dem Kopf schütteln. Eher noch vorstellbar, daass diese Filmchen noch mehr angereizt werden. Das mit der Zeit geht nicht auf, dann wird halt ne Stunde weniger geschlafen *lach*
    FErnsehen macht MICH müde aber nur solang ich sitze gggg
    und ganz ehrlich wenn ich arm bin, am land wohne und strim bekomme würde ich nicht an einen tv denken als erste anschaffung…vielleicht…ein pc??*grins*

    Lachende Grüße von Babsi

  5. Babsi Says:

    ps: wenn ich mir vorstelle solche filme zu schauen und neben mir sitzt mein partner oh oh ich glaube lang halten wir da nicht ruhig :))))

  6. Erika Says:

    Luzerner Paare sorgen bei Stromausfall für Nachwuchs
    Zehn Paare aus dem Kanton Luzern widmen sich am Abend des Nationalfeier-tags der Nachwuchsförderung. Als kulinarisch-romantische Unterstützung übergab CKW im Rahmen der „1. August-Aktion“ Geschenkkörbe mit regionalen Leckereien und stellte den Strom ab. Die Überraschung ist nach Auskunft der Gewinnerpaare gelungen

    das ist die Umkehr-Variante in der Schweiz!!!!!!!!!!
    Liebe Grüße von Erika

  7. Lilie Says:

    Hallo Andrea,

    auf meinem Blog liegt etwas für dich 😀

    Liebe Grüße
    Iris

  8. andrea2007 Says:

    Lieber Schlossgeist, ich denke mal auf Deinem Schloss gibt’s gar keinen Strom und deshalb gibt es bestimmt viele Schlossbesuche:-) Liebe Grüsse Andrea

  9. andrea2007 Says:

    Lieber Herr Schonzeit, ich bin Deiner Meinung, Fernsehen hat sicher eine gewisse Auswirkung auf das Liebesleben, auch auf Gespräche und Kommunikation bei Paaren, da bin ich sicher. So geschrieben wie hier, find ich es eher eine Art „Entmündigung“ der Menschen, arrogant und von oben herab. Ohne Strom kann man ja nur Baby’s machen. Und dann soll Geld für Strom ausgegeben werden, damit die Leute fernsehen, dass es den Menschen in diesen Gegenden schlecht geht, sie unter schlimmsten Bedingungen leben usw, das sollte vielleicht auch Thema sein. Aber das ist wohl an anderer Stelle Thema…
    Da gibts doch diesen Witz: Spielst Du auch Golf oder hast Du noch Sex? Dann könnte man den Indern einfach das Golfspielen beibringen, das braucht keinen Strom und hat wohl dieselbe Wirkung;-) Liebe Grüsse Andrea

  10. andrea2007 Says:

    Liebste Elisabeth, das ist auch eine schöne Betrachtungsweise:-) Du hast echt keinen Fernseher? So ganz ohne kann ich nicht sein, es gibt schon ab und zu mal einen schönen Film, ich hab auch ein paar Lieblingssendungen…:-) Fröhliche Herzensgrüsse Andrea

  11. andrea2007 Says:

    Liebste Babsi, Du auch noch:-) Schreib doch mal an den Gesundheitsminister:-) Verstehe ich das richtig, fernsehen im STEHEN macht Dich nicht müde? Oder im Liegen? 🙂 Richtig, wenn ich arm wäre, würde ich vielleicht auch nicht unbedingt an Fernsehen denken, oder vielleicht doch, um vom Elend abzulenken? Liebe Grüsse an Dich, Andrea

  12. andrea2007 Says:

    Liebste Erika, sehr fortschrittlich die Schweizer:-) Ich musste sehr lachen, danke für die passende Ergänzung an dieser Stelle… es gibt nichts, was es nicht gibt. (einer meiner Lieblingssprüche), Alles Liebe für Dich, Andrea

  13. Babsi Says:

    im sitzen lach machts mich müde und im liegen werd ich auch ohne tv müde 🙂

    naja da erscheint mir aber dein golfspiel doch orgineller!!!
    vorm tv kommt der pc lach

    ich kann mir leider auch nicht ohne tv vorstellen ;( hab so auch meine lieblinge und dazu gehören auch die indischen schnulzen 🙂
    obwohl vieles im tv fällt schon unter volksverdummnung
    vielleicht hat der minister zuviel ferngesehn??
    liebste grüße an dich
    babsi

  14. Erika Says:

    Liebste Andrea,
    wir haben auch schon über Jahre(bestimmt schon 12 ) keinen Fernseher, obwohl wir Kinder haben und ich kenne mittlerweile einige Leute, die auch keinen haben.
    Es ist trotzdem bei zwei Kindern geblieben , lach
    Schönen Abend Gruß Erika 🙂

  15. Chrille Says:

    Hallo andrea2007,
    bin gerade auf deinen Blog durch MaMü gestoßen.
    Sehr schön hier – habe ja auch ein WP-Blog.

    Nun ob Fernsehn wirklich dazu führt, dass viele keine Babys mehr machen finde ich etwas übertrieben!
    Also Strom könnten die in den armen Dörfern wirklich gebrauchen.
    Aber ich glaube nicht, dass sich damit das Problem löst.
    Verhütung sollte dort auch mal an den Mann gebracht werden – darum sollte sich Inden auch mal Gedanken machen – könnte auch eine Problemlösung sein.

    MFG Chrille

  16. andrea2007 Says:

    Liebste Babsi, ach so war das gemeint:-) Ich schlafe auch sensationell vor dem Fernseher auf der Couch, früher hab ich über meine Eltern immer gelacht und konnte das gar nicht verstehen, früher hab ich aber auch vor dem Fernseher GESESSEN, heute liege ich gemütlich:-)

    Ich glaube, wir schreiben dem Minister mal zusammen und fragen ihn:-) Lachende Grüsse Andrea

  17. andrea2007 Says:

    Liebste Erika, sind Eure Kinder nicht schon älter als 12??? 🙂 Die sind echt mit Fernseher im Haus entstanden? *frech-grins* Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag, Du Liebe, Andrea

  18. andrea2007 Says:

    Lieber Chrille, herzlich willkommen auf meinem Blog. Ja die Gedanken, die Du hier aufschreibst, die sind mir bei der Geschichte auch durch den Kopf gegangen…Einen schönen Tag an der Nordsee, die ich auch sehr liebe, Andrea

  19. Erika Says:

    Liebste Andrea,
    jetzt muss ich aber auch mal lachen, *grins* also hat es nichts mit dem Fernseher zu tun (es war nur ein kleiner mit 3 Programmen damals. Und ich hatte ihn mal mit einem Teelicht zumBrennen gebracht, das war der Auslöser, wir wollten mal ohne einpaar Wochen aushalten, und haben uns nie mehr einen gekauft.)
    Fröhliche Grüße von Erika 🙂

  20. andrea2007 Says:

    Liebste Erika, Du weisst ja hoffentlich, dass ich auch meistens mit einem lachenden Auge schreibe:-), auf jeden Fall ist die Fernseher-Theorie für Europa zumindest widerlegt:-) Grinsende Grüsse Andrea

  21. Schonzeit Says:

    natürlich ist die Haltung arrogant das so zu sagen. Doch ich selbst bin genau aus diesem Grund auf der Welt und viele andere auch, die im Sommer 1977 geboren wurden. Nicht umsonst habe ich allein 3 Bekannte die mit mir am selben Tag Geburtstag haben.

    Alles nur, weil der Winter 76 sehr hart gewesen ist und die Versorgung im Norden nicht so wirklich prall war. Fernsehen war viel gestört, genauso wie Heizung. 😀

    Das selbe kann man übrigens über den Sommerjahrgang 79 sagen. Viele dieser Kinder sind dank mangelndem Fernsehempfang und Alternativen entstanden. 😀

  22. andrea2007 Says:

    Waoh, Herr Schonzeit, das sind ja ungeahnte Enthüllungen der deutschen Kinderzeugung:-) Danke für das Stück Zeitgeschichte. Liebe Grüsse Andrea

  23. Mamü Says:

    Liebe Andrea,

    das würde auch erklären, warum meine Großmutter zum Beispiel noch 11 Kinder hatte, meine Mutter nur noch 4 und ich gar keine. 😀 Früher gab es wenig bis gar kein Fernsehen. Vielleicht wäre das eine wichtige Botschaft für unsere Politiker, um unsere Renten zu sichern: Fernsehverbot. :mrgreen:

    Liebe Grüße,
    Martina

  24. gokui Says:

    du weißt nicht ob du dadrüber lachen oder weinen sollst ? sieh dir mal unser TV programm an. da schläft man sofort ein.

  25. theomix Says:

    Liebe Andrea,
    die Alphawellen der Röhrengeräte machen müde. Und Flachbild mit Bollywood auch. Wer schläft, balzt nicht. Und die TV-Industrie hat auch was davon. Na bitte!
    Am schönsten sind die Aprilscherze an den anderen 364 Tagen! Herzlich grüßt: Jörg

  26. andrea2007 Says:

    Liebe Martina, schön, wie alle ihre Theorien hier beweisen:-) 11 Kinder, waoh… das ist schon ne Leistung…Den Antrag auf Fernsehverbot als Rentensabsicherung unterstütze ich:-) Liebe Grüsse Andrea

  27. andrea2007 Says:

    Lieber gokui, da hast Du auch wieder recht… SChläfrige Grüsse Andrea

  28. andrea2007 Says:

    Lieber Jörg, schön zusammengefasst. Oje, soviel Aprilscherze, mal den Teufel nicht an die Wand:-) Liebe Grüsse Andrea

  29. Schlossgeist Says:

    Liebe Andrea,

    zum Glück ist mein Schloss ja ein Geheimtip und Schlossbesuche sind nur einem ganz bestimmten Turmfräulein erlaubt…die ist die einzige, die das Geheimnis ohne Strom kennt 😉

    Liebe Grüsse vom Schlossgeist

  30. andrea2007 Says:

    Lieber Schlossgeist, ich muss da grad an Hui Buh denken:-) Ein Schlossgeist darf verwirren, geheimnisvoll sein und von Turmfräuleins besucht werden:-) Ganz viel Spass dabei, Andrea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: