Schöne Gedanken – unsere Interpretation bestimmt unsere Reaktion

Nicht die Dinge an sich sind es,
die uns beunruhigen,
sondern vielmehr ist es
unsere Interpretation
der Bedeutung dieser Ereignisse,
die unsere Reaktion bestimmt.

Markus Aurelius
sprechblase
Advertisements

14 Antworten to “Schöne Gedanken – unsere Interpretation bestimmt unsere Reaktion”

  1. Michael Says:

    Liebe Andrea,

    ein schönes Zitat, das Du da zum Wochenanfang ausgesucht hast!
    Anaïs Nin hat es ganz ähnlich formuliert:
    »Wir sehen die Dinge nicht, wie sie sind,
    wir sehen sie so, wie wir sind.«

    Lieber Gruß,
    Michael

  2. Babsi Says:

    Liebste Andrea

    Ein und derselbe Satz kann bei dem einen etwas ganz unterschiedliiches auslösen. Was HÖREN bzw LESEN und va FÜHLEN wir heraus. Welches Bild vebindet uns mit der Person, die das gesagt oder geschrieben hat.

    Manchmal ist es gut, mal nicht soviel zu interpretieren….ich merks an mir selber, dass ich mir noch zuoft zuviel Gedanken mache über etwas, was vielleicht völlig „harmlos“ist…

    gglg an dich von Babsi bei der es grade donnert gg

  3. Erika Says:

    Liebste Andrea,
    das stimmt, denn sonst würden nicht zwei Menschen verschieden auf die gleiche Sache reagieren, je nachdem ob es eher positiv oder negativ interpretiert wird. Die Dinge positiver zu sehen löst oft harmlosere Reaktionen aus als auf negatives Interpretieren(meine Vergangenheit), das mich dann zu heftigen Emotionen veranlasste, während andere ganz gelassen auf die gleiche Ausgangslage reagierten.
    ein Glas ist entweder halbvoll
    oder halbleer
    ich freue mich, dass ich noch was habe
    oder ich bin traurig dass ich was nicht mehr habe
    Liebe Grüße von Erika 😉

  4. Mamü Says:

    Liebe Andrea,

    wie Recht der liebe Herr Aurelius hat. Sehr oft kann man Dinge und Situationen mehrfach deuten. Und je nachdem wie wir sie deuten, ja so reagieren wir auch. Und wie wir sie deuten, hängt oftmals von unserer jeweiligen Stimmung ab.

    Liebe Grüße,
    Martina

  5. theomix Says:

    Liebe Andrea,
    dieses Mal scheint aber ein anderer antiker Autor dahinterzustecken, wahrscheinlich Epiktet. Auch ein Stoiker, da nimmt es sich nichts. Und so ein wenig Plato steht wohl auch dahinter. (Wir haben nur das Abbild, erreichen nicht da Bild). Da haben die Descartes-Jünger uns vorgegaukelt, es gäbe etwas Objektives (weil man ja alles messen und berechnen könne). Man kommt da wieder zu den Ursprüngen.
    Herzliche Grüße, Jörg

  6. andrea2007 Says:

    Liebste Babsi, lese ich da Worte, die von Deinem Schnuppertag kommen könnten? 🙂 Nein, es ist oft nicht gut, zuviel zu interpretieren, auf jeden Fall sollte man sich immer dabei bewusst bleiben, dass man auch komplett falsch liegen könnte… In diesem Spruch liegt für mich wieder mein Glaubenssatz, dass wir jederzeit die Wahl haben, wie wir reagieren… Hier hat es gestern wahnsinnig gedonnert, heute hats „nur“ geregnet, allerliebste Grüsse Andrea

  7. andrea2007 Says:

    Liebste Erika, genau so ist es, die verschiedenen Reaktionen können soviel Gründe haben… Heftige Emotionen sind für mich ok, wichtig ist, dass ich mir immer bewusst bin, WARUM ich so reagiere bzw, versuche dem auf die Spur zu kommen. Es kann nämlich ein ganz ganz wichtiger Hinweis sein, das hab ich gerade in der letzten Zeit sehr häufig erlebt und es hat für mich sehr vieles stark ins Positive verändert. Gerade Dinge aus der Vergangenheit hab ich damit komplett auflösen können. Und mittlerweile kann ich in immer mehr Situationen gelassen reagieren… Herzlichste Grüsse Andrea

  8. andrea2007 Says:

    Lieber Michael, Du warst wieder einmal im Spam gelandet. Das ist auch ein sehr schöner Spruch, der sehr gut zu meinem Thema passt. Lieben Dank dafür. Liebe Grüsse Andrea

  9. andrea2007 Says:

    Ja, liebe Martina, von unseren Stimmungen und von unseren Erfahrungen. Liebe Grüsse Andrea

  10. andrea2007 Says:

    Lieber Jörg, danke Dir für Deine antiken Ausführungen, zurück zu den Ursprüngen, liebe Grüsse Andrea

  11. Babsi Says:

    du liebe 🙂
    ich denke das ist nun alles zusammen denn in letzter zeit war ja doch so einiges bei mir los 🙂 und die reisen gehn noch weiter…ich seh und lern viel neues, werde mir manchmal aber auch noch so einiger schmerzen bewußt.

    oft ist es ganz gut, die emotionen aus verschiedenen blickwinkeln zu sehn und nicht nur aus dem einen für uns richtigen…

    liebste abendgrüße von babsi

  12. Erika Says:

    Liebste Andrea,
    danke Dir, genau so ist es auch, nach dem Warum frage ich auch oft und es hat sich dadurch schon einiges geklärt, ich sehe auch vieles gelassener obwohl das dann schon wieder neu ist, weil sich das früher schon nach einem Muster abgespielt hat, das wird mir heute bewusst, aber damit lebt es sich viel leichter.
    Einen schönen Tag Dir liebe Andrea
    viele Grüße von Erika 🙂

  13. andrea2007 Says:

    Liebste Babsi, vielleicht können wir den für uns richtigen Blickwinkel sowieso nur finden und erkennen, wenn wir uns auf verschiedene Blickwinkel einlassen…:-) Bei mir ist auch in letzter Zeit soviel los, die Veränderungen gehen manchmal ganz schön schnell und ich komm dann manchmal gar nicht mehr nach…Es ist jedoch ein schönes Gefühl zu wissen, dass es weitergeht… Liebste Grüsse Andrea

  14. andrea2007 Says:

    Liebste Erika, wenn wir unseren Mustern auf die Spur kommen, dann haben wir die Chance, sie zu verändern. Das ist ganz grossartig. Und deshalb ist die Frage nach dem Warum für mich auch immer sehr wichtig. Schön, dass Du heute gelassener und leichter lebst, einen schönen Tag auch für Dich, Du Liebe, herzlichst Andrea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: