Kundengeschichten im Surfcenter – Gesprächsvarianten über das Thema Wind

„Was macht denn der Wind heute“ Ich antworte spontan: „was er will…“ „Ja, das macht er ja immer“ (warum fragst Du dann? Lächle aber nett als Antwort. ) „Ja und wie ist der Wind am Comer See heute?“ ÄH, ich könnte dasselbe machen wie Deine Freundin gerade und im Internet nachschauen, denn auch wenn es nicht weit dorthin ist von uns, SEHE ich doch von hier aus nicht, ob es dort nun Wind hat oder nicht…:-)

„Und wie sieht das heute mit dem Wind aus?“ “ Es ist Nordwind im Moment.“ „Und wie lange dauert dieser Moment noch?“ ÄH…. „Ich weiss nicht, es drückt von Norden stark rein.“  „und wann dreht der Wind?“ ÄH… „Das ist bei der Wetterlage schwierig zu sagen, wahrscheinlich bleibt es bis Mittwoch so.“ „Und normalerweise?“ ÄH… „Normalerweise?“ „Ja, wann kommt normalerweise immer der (Maloja)-Wind?“ “ Zwischen 11 und 1…“ 🙂

„Guten Tag, wissen Sie, wir machen seit Jahren bei Ihnen Ferien und dieses Jahr kommen die Enkelkinder mit und…(erzählt noch weiter und weiter, bis er endlich zum Kern kommt) und deshalb rufe ich heute (Juni) an, um zu fragen: Wann kommt denn der Wind im August?“ ÄH…..

n1224997451_30090197_4971

Advertisements

28 Antworten to “Kundengeschichten im Surfcenter – Gesprächsvarianten über das Thema Wind”

  1. Dori Says:

    Smile 🙂 Liebe Andrea, was für ein tolles Foto. Das steigert noch enorm mein Summerfeeling und meine Lebensfreude (falls das überhaupt noch möglich ist).

    Ich wünsche Dir einen strahlendschönen Tag mit viel Sonnenschein und guten Winderverhältnissen 😉

    Dori

  2. Mamü Says:

    Liebe Andrea,

    kannst du etwa nicht hellsehen? *smile*

    Schönes Foto. Da ist ja richtig was los.

    Liebe Grüße,
    Martina

  3. elisabeth Says:

    Liebe Andrea,

    was Du für eine Autorität darzustellen scheinst dort am See!
    daraus ließe sich sicherlich gutes Orakelgeschäft machen.
    Setz dir eine Windhose auf und verlang eine Böhengebühr!

    alles Liebe
    elisabeth

  4. Sabine Says:

    oh nei, was erwartet die denn alli! gsehsch du us wie de windguru oder was?
    unglaublich, aber schön, suscht hättet mier kei eso luschtigi gschichte zum lese!
    liebi grüessli & kuss
    sabine

  5. theomix Says:

    Liebe Andrea,
    siehst dui, kaum bistg du schweizerin, traut man dir zu mitallem in der Schweiz kundig zu sein. Auch bei den Winden, wenigstens bei den äußeren: Treten da die echten Schweizer nicht morgens vor ihr Haus, schnuppern ein wenig und wissen sofort das Wetter bis September? Immerhin kommt hier ein Schweizer allabendlich ins Fernsehen und sagt das Wetter voraus, na bitte!
    Oder strahlst du solche Kompetenz aus, dass das geballte Wissen zu dir gehört?
    Oder denkt sich der simpkle Tourist, so ein Seeanwohner weiß doch, wie die Widne wehen,so, wie er weiß, wann die Busse fahren und wo es den besten Kaffee gibt.
    Von manchen Dienstleistern wird eben Göttliches erwartet, ich stehe da, wie ich sehe, nicht allein.
    Herzliche Grüße, Jörg

  6. Babsi Says:

    huhu du liebe andrea :-)))

    du bist ja ein wahres phänomen, was man dir so alles zutraut an weisheit. ich gebe elisabeth recht, da könnte noch ne karriere drinnen sein *grins*

    liebste abendgrüße du lieber wetter bzw windfrosch :))
    babsi

  7. Elisabeth Says:

    *lach* Spitze, liebste Andrea,
    hast du einen neuen Job, du liebe Wetterfee? Für Sonnenschein bei dir lege ich meine Hand auf jeden Fall ins Feuer! 🙂
    Allerliebste Sonnengrüße zu dir, Elisabeth

  8. Erika Says:

    Liebste Andrea,
    sehr schön, das Foto, die Menschen machen ganz schon Wind um den Wind. Wie wärs mit einem Wetterhahn, wo der Kopf hinzeigt, kommt der Wind her, das wusste ich bis vor kurzem auch nicht, bei einem Besuch bei Bekannten haben mich die Männer im Garten aufgeklärt, der Wind drückt immer auf die größte Stelle (Hintern vom Hahn) dann dreht er sich , so ähnlich….
    danke für Deine lustigenGeschichten….
    Herzliche Grüße und eine gute Nacht
    Erika 😛

  9. Nerven-Stöckchen « Leben und Lieben in St. Moritz Says:

    […] Leben und Lieben in St. Moritz Sweet Home Silvaplana « Kundengeschichten im Surfcenter – Gesprächsvarianten über das Thema Wind […]

  10. andrea2007 Says:

    Liebste Dori, ja ein tolles Foto, gell. Das ist die Sicht vom Höhenweg auf unser Areal, ich finde es auch sehr beeindruckend. Und Deine Lebensfreude, die ist spürbar und wunderbar ansteckend, Du liebe Sommersonnenfrau:-) Allerliebste Grüsse Andrea

  11. andrea2007 Says:

    Liebe Martina, ich bin grad dabei, mir die passende Kristallkugel im Internet zu suchen *grins*… Ja, wenn es guten Wind hat, dann ist sehr viel los hier, ein Surfer und Kitesurfer-Mekka… Liebe Grüsse Andrea

  12. andrea2007 Says:

    Liebe elisabeth, so hab ich es auch noch nicht gesehen, ich als Wind-und Wetterautorität:-) Ich werde mir Deinen lustigen Tipp mal durch den Kopf gehen lassen, Böengebühr, das ich da noch nicht selber drauf gekommen bin:-) Alles Liebe auch für Dich, Andrea

  13. andrea2007 Says:

    Hoi Du liebe Sabine, das sind nur die lustigen Geschichten und die schreib ich auch gerne auf; die anderen 100mal, die ich blöd gefragt werde, die sind es nicht wert, aufgeschrieben zu werden:-) Schön ist es auch, wenn wir vorwurfsvoll angemacht werden, weil es keine Wind hat- als wenn das UNSERE Schuld wäre… nette Variante…Liebe Grüsse und bütsch, Andrea

  14. andrea2007 Says:

    Lieber Jörg, auch als noch-Deutsche wurde ich jahrlang in diesem Thema „trainiert“… Die Schweizer sind übrigens nicht mehr so „Naturburschen“, wie Du es das beschreibst:-) Herr Tell, der konnte das bestimmt noch… Der Schweizer, der bei Euch im Fernsehen das Wetter voraussagt, ist auch hier aktiv, hier ein Link zu seine Äusserungen, urteile selbst, ob er Ahnung hat: https://andrea2007.wordpress.com/2008/03/04/kundengeschichten-6-wer-glaubt-noch-an-den-wettermann/

    Es gehört ganz sicher zu den erwünschten Fähigkeiten eines Touristikers, zu wissen, wann der Bus fährt, wo es den besten Kaffee gibt (bei uns natürlich) und vieles mehr. Ich hab schon Tische in Restaurants reserviert, Friseurtermine gemacht (und bin von einer strahlend schönen Frau nachher umarmt worden für den guten Tipp) u.v.m. Für Wunder ist dann wiederum jemand anders zuständig…

    Gleichgesinnte herzliche Grüsse Andrea

  15. andrea2007 Says:

    Liebste Babsi, schlechter als die Wetterfrösche, die dafür auch noch reich bezahlt werden, könnte ich es auch nicht machen:-) Ich hab da schon so ein paar Tricks auf Lager, damit kann ich ab und zu die Kunden recht verblüffen, vielleich hat sich das rumgesprochen:-) ausserdem kann man es Surfern nur schwer recht machen, entweder zu wenig Wind oder der falsche oder zu böig. Mal die Antwort zu bekommen, der Wind ist heute super, das ist sehr sehr selten bis gar nicht… Liebste Grüsse Andrea

  16. andrea2007 Says:

    Liebste Elisabeth, lieber Fee als Frosch:-) Waoh, für Sonnenschein riskierst Du, Dich zu verbrennen? Liebsten Dank für DAS schöne Kompliment. Fröhliche Sonnengrüsse Andrea

  17. andrea2007 Says:

    Liebste Erika, so spät noch auf, da schläft bei uns sogar schon der Wind:-) Wir haben ganz wundervolle Fahnen am Seeufer, die auch zeigen, wo der Wind herkommt, nur wenn es gar keinen Wind hat, bewegen die sich natürlich kein Stück… Ich muss bei Deinen Worten daran denken: Kräht der Hahn auf dem Mist, ändert sich’s Wetter oder es bleibt wie es ist:-) Könnte ich umwandeln in: ups, DU bist die Dichterin, vielleicht fällt Dir was ein. Fragt der Kunde zu oft nach Wind… oder wie auch immer:-) Herzliche Grüsse und einen sonnigen Tag, Andrea

  18. Erika Says:

    Geschwind geschwind
    woher kommt der Wind
    wird er bleiben oder geh`n
    wir werden`s seh`n
    und morgen wird er kommen
    vielleicht etwas benommen
    wann wird er sich dreh`n
    wie wird er sein an anderen See`n
    Andrea, Du musst es doch wissen
    träumst in Deinem Federkissen
    von Wellen und vom Wind
    bist ein herzlich gutes Kind
    nimm es hin , ohne viel TRA-RA
    von Herzen grüßt die ERIKA 😀

  19. Erika Says:

    Liebste Andrea,
    ich war jetzt grad so im Element, und das floss
    ins Kommentarfeld, weißt Du warum ich so spät noch auf war?
    Weil ich mir den „Großen Zapfenstreich“ zur Verabschiedung unseres Verbandsgemeinde-Bürgermeisters nicht entgehen lassen wollte,
    Musik- und Feuerwehrkapellen mit Fackeln, das war sehr rührend und der Mond schien so wunderschön am rötlichen Abendhimmel und mein Mann war auch dabei, unsere Tochter hat Trompete gespielt, es war ein Genuss……..den man nicht alle Tage hat……
    Liebe Grüsse liebe Andrea alles Gute mit oder ohne Wind
    herzlichst Erika 😀

  20. andrea2007 Says:

    Liebste Erika, ich liebe es, wenn Du in Deinem Element bist und das ist so grossartig geworden, das Wind-Gedicht- ich werde es jetzt ausdrucken und aufhängen, ich hoffe, Du bist damit einverstanden! Ich nenne auch keinen Namen oder vielleicht doch? Den Teil nach “ wie wird er sein an anderen See’n“, den lass ich allerdings weg, das wäre doch ein wenig frech, den Kunden gegenüber:-) Ich danke Dir von Herzen!

    Deine abendlichen Aktionen hören sich total schön an, das hätte ich mir auch nicht entgehen lassen. Die ganze Familie mit eingebunden, schön… Liebste Grüsse Andrea

  21. Babsi Says:

    erika das ist mal wieder eine gedichtsperle!!!!!!klasse :))))))

  22. Erika Says:

    Vielen Dank, schön, dass es Dir gefällt,
    ich habe es für Dich geschrieben, Du darfst damit machen, was Du willst, liebe Andrea, vielleicht in den Wind hängen und dann zeigt es auch die Windrichtung an…. *lach*
    Es gibt doch so leckere Windbeutel, vielleicht könntet ihr die in Euer Angebot aufnehmen zum Frühstück, z.B. …
    Meine Schwester macht daraus sogar Schwänchen, die gibt´s schon immer auf den Geburtstagen der Kinder, heute noch, wo sie erwachsen sind.sie schneidet eine Hälfte auf und macht daraus Flügelchen und formt aus dem Teig auch in S – Form einen Hals….
    Die könntest Du dann auf dem See schwimmen lassen, und je nachdem, in welche Windrichtung sie wegdriften, wissen die Leute dann auch Bescheid, wo der Wind herkommt…. Aber die schmecken auch so lecker…..
    Du hast mich erheitert, danke Dir Erika 😀

  23. Erika Says:

    @Babsi: Danke für Deine Perlen********:-P erika

  24. andrea2007 Says:

    Ja, liebe Babsi, da stimme ich Dir zu. Der Spruch steht eingerahmt in einen Rahmen mit Muscheln drauf auf dem Buffet im Surfcenter, ich hab noch ein gelbes Kinder-Windrad daneben gesetzt, und jetzt bin ich gespannt, was passiert…:-) Ich halte Euch auf dem laufenden. Liebe Grüsse Andrea

  25. andrea2007 Says:

    Du liebste Erika, wie Du im Kommentar an Babsi lesen kannst, hat Dein Gedicht schon seinen Platz gefunden und vielleicht gibt es Anlass zu einem weiteren Blogbeitrag, wer weiss:-) Windbeutel, auch nicht schlecht, mal wörtlich nehmen, wenn es keinen Wind hat, kaufen wir einfach ein paar Windbeutel, grins…
    Sehr kreativ, Deine Schwester, da bin ich nicht so geduldig drin… ich esse die lieber einfach:-) Es hat mir Spass gemacht, Dich zu erheitern und Du hast mich heute beschenkt, danke Dir. Liebste Grüsse Andrea

  26. Erika Says:

    Vielen Dank liebste Andrea 😀
    das freut mich ja ganz arg:-)

    herzlichst Erika ♥
    für Gedichte immer da *lach*

  27. andrea2007 Says:

    Liebste Erika, und das ist nur eines der vielen Dinge, die ich an Dir so schätze… Herzlichst Andrea

  28. Erholung… :-) « Leben und Lieben in St. Moritz Says:

    […] Diskussionen, wie es war, wird oder woanders ist -keine Diskussionen, wie der Wetterbericht zu interpretieren ist -keine […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: