Kundengeschichten im Surfcenter – SIE waren schon letztes Jahr hier…

..sprachs und zeigte mit seinem Zeigefinger auf mich, der stark blondierte nicht so sympatische Deutsche. „äh, ja…“ „Dann kennen SIE sich ja hier aus.“ Der Zeigefinger kam näher und ich war froh um das Buffet, das uns trennte. Was kam denn wohl jetzt? Ausgehtipps? Speisekarte? Öffnungszeiten? Weit gefehlt…: „Also wie sieht denn das heute mit dem Wind aus?“ … Da war es also, mein absolutes Lieblingsthema. Dass einer Blondine zugetraut wird, den Wind genau vorherzusagen, beeindruckt mich immer wieder:-)

Die Geschichte geht noch weiter. Der sympathische Herr kommt um punkt 12 Uhr rein- wir essen grad zu Mittag, es ist sonst nichts los- , ich stehe selbstverständlich sofort auf und frage ihn mit meiner professionell freundlichen und verbindlichen Art, was er denn wünsche. „Was gibts denn hier als Frühstück?“ brummt er mich an. Ich zähle also alles auf, was wir frühstücksmässig noch um 12 Uhr mittags haben, Sandwiches, Brioches, Nussgipfel… Und er faucht mich an: „…und so normal haben Sie nicht?“ Äh, normal, was ist schon normal, denke ich still für mich und frage noch immer professionell freundlich und verbindlich: „Was meinen Sie denn genau mit „normal“?“ Schnappt er ein:“ Naja, Croissants…“ Worauf ich ihm professionell freundlich und verbindlich erkläre, dass wir die Croissants gestern alle wegschmeissen mussten, weil sie niemand wollte und daher heute keine hätten.  Leider konnte er da noch einen drauf setzen: „Na ICH hab aber einen gegessen.“… Puh, nicht immer leicht, professionell freundlich und verbindlich zu bleiben:-)

northwest-airlines-stewardess

Advertisements

20 Antworten to “Kundengeschichten im Surfcenter – SIE waren schon letztes Jahr hier…”

  1. Alex Says:

    Liebe Andrea,

    da sind sie wieder, die heiteren Geschichten aus dem Leben. Vielleich solltest du dann mal ein Buch darüber verfassen… 😉

    Habt Ihr jetzt so Uniformen im Surf-Center, wie auf dem Bild? 🙂

    Gruss Alex

  2. Erika Says:

    Liebste Andrea,
    irgendwie stimmt´s bei meinem Kommentarfeld heute nicht so ganz, habe schon zweimal soviel geschrieben und das geht nicht weg,
    danke für Deine schönen Kundengeschichten immer wieder, das ist das Gegenteil von gestern, aber Du hälst die Balance wunderbar, sonst wärs ja langweilig, wenn wir uns nicht den kleinen Prüfungen stellen müssten, unser \“Wissen\“ in die Praxis zu transformieren.
    Liebe Grüße *grins*
    Erika 🙂

  3. Babsi Says:

    *lach* diese geschichten von dir zu lesen bereitet mir immer wieder einen heidenspass, ich weiß dass du in dem moment gerne etwas anderes tun möchtest mit so sympatischen herren :-))

    und???sag an, wann kommt der nächste sturm?;)

    liebste aufmunternde grüße von babsi

  4. Mamü Says:

    Liebe Andrea,

    ich könnte mich kaputtlachen. 😀 Siehste mal, an ihm hat es nicht gelegen, dass ihr die Croissants wegwerfen musstet. 😀

    Vielleicht solltest du das Outfit von der Stewardess auf dem Foto anziehen. Dann fressen dir die Herren der Schöpfung aus der Hand und es ist völlig egal, ob ihr Croissants habt oder nicht, das schmecken die dann eh nicht. *grins* Sie werden nur dich anstarren und automatisch kauen. :mrgreen:

    Liebe Grüße,
    Martina

  5. Elisabeth Says:

    Nein, leicht ist das nicht, liebste Andrea,
    all dein Know-how, dein NLP-Gespür, deine Herzenswärme nutzen bei so einer Eiseskälte wohl wenig… aber DOCH, davon bin ich überzeugt! 🙂 Aber du hast recht, leicht ist es nicht…
    Allerliebste Sonnengrüße von Elisabeth

  6. theomix Says:

    Liebe andrea,
    glaub ich dir, dass das nicht leicht ist. Manchmal lassen sich solche Brummbären umstimmen. Aber wessen Wurzeln für den Tag Gift aufgesogen haben, bei dem ist es schwerer… Eigentlich gibt es keine hoffnungslosen Fälle, weil es 1. keine Fälle sind und 2. eigentlich eigentlich vermieden werden sollte… 😉
    Gute Erholung (die hoffentlich schon eingesetzt haben wird)!
    Liebe Grüße, Jörg

  7. Nila Says:

    Meini Kompliment an deine Nerven. Ganz ehrlich. Ich hätte ihm wahrscheindlich innerlich sämtliche weggeschmissenen Croissants in den Mund gestopft.
    Liebe Grüsse 😉

  8. Schonzeit Says:

    Menschen sind immer schwierig, wenn sie ihre Bedürfnisse nicht verstanden fühlen und doch unbedingt möchten. Da kann man nunmal nicht viel bei machen.

    Dennoch ist Verbindlichkeit ein wichtiges Kriterium für einen guten Dienstleister. Und das ist doch das wichtigste.

  9. andrea2007 Says:

    Lieber Alex, jetzt kommst Du auch noch mit dem Buch:-) Meinst Du wirklich, das würde jemand lesen??? Und das mit den Uniformen, das verrate ich Dir nicht, da musst Du schon selber vorbeikommen:-) Liebe Grüsse Andrea

  10. andrea2007 Says:

    Liebste Erika, hatte ich auch gestern bei verschiedenen WordPress-Blogs:-( Aber zum Glück bist Du ja drangeblieben und nun hab ich Deinen lieben Kommentar. Mein Anspruch an mich, meinen Blog und auch mein Leben ist der der Abwechslung. Ich könnte niemals nur über ein Thema schreiben (also ich meine meinen Blog), da hast Du recht, dann wäre es ja langweilig…Fröhliche Grüsse Andrea

  11. andrea2007 Says:

    Liebste Babsi, ich möchte nochmal wiederholen, dass 1. diese Art Kunden total in der Minderheit ist und wir eher sehr viele nette und aufgestellte Kunden haben und 2. ich das innerlich mit Humor nehme, auch wenn ich natürlich in dem Moment einfach nur denke- geh mir nicht auf die Nerven oder so was…:-) Der nächste Sturm? Der kommt am Wochenende- hoffentlich- der „Kunden“sturm:-) Herzlichste Sonnengrüsse Andrea

  12. andrea2007 Says:

    Liebe Martina, was für eine gute Idee…ich werde mal am Design arbeiten *grins*… Lachende Grüsse Andrea

  13. andrea2007 Says:

    Liebste Elisabeth, na klar hilft mir das, da hast Du recht. Und natürlich die Erfahrung und der innere Gedanke- DU kommst in meinen Blog, endlich wieder ne Geschichte:-) Leicht-schadenfrohe Sonnengrüsse Andrea

  14. andrea2007 Says:

    Lieber Jörg, ich hab mal nachgeschaut, Du warst letzten Sommer noch nicht bei mir auf dem Blog, dann wüsstest Du, mit welcher Einstellung und mit welchem Humor ich diese „Fälle“ (die auf jeden FALL Fälle sind!) nehme. Ich finde es ja auch immer wieder spannend, Menschen in ihrer Vielartigkeit zu beobachten, oftmals kann ich die Stimmung verändern, wenn es nur eine Stimmung ist, manche Menschen sind jedoch einfach so…. da kann (und will) ich auch nichts machen… Also kannst Du die Kundengeschichten ganz entspannt lesen;-) Liebe Grüsse Andrea

  15. andrea2007 Says:

    Liebe Nila, DAS wäre auch ne nette Idee gewesen;-) Als „Strafe“ für meine Lästerei kam er am nächsten Tag übrigengs nochmal wieder und verlangte auch so aussergewöhnliche Dinge, die es bei uns nicht gibt und ich glaube, auch sonst kaum in der Schweiz… und schon garnicht in Deutschland… Ich hab innerlich nur noch gelacht und überprüft, ob das hier noch in die Geschichte reinpasst:-) Grinsende Grüsse Andrea

  16. andrea2007 Says:

    Lieber herr Schonzeit, EINSPRUCH- wenn Menschen ihre Bedürfnisse verstanden wissen möchten, dann müssen sie sich vielleicht auch mal so ausdrücken und benehmen, dass das Gegenüber das auch kann und will…. Auf den Ton kommt es an… Wenn jemand arrogant und überheblich daherkommt, kann ich auch bei allergrösster und ganz besonderer Höflichkeit arrogant zurückgeben…. Wir sind schliesslich Profis in Verbindlichkeit:-) Liebe Grüsse Andrea

  17. Alex Says:

    Salü Andrea,
    ich weiss, das mit dem Buch haben schon einige Leute vorgeschlagen. Aber für Dich, als enthusiastische Verfasserin dieser Kundengeschichten, wäre es da nicht ein Highlight, mal ein Buch zu schreiben. Es gäbe dann ein Werk mit ISBN-Nummer und der Authorin Andrea Mayer-Kording.
    So ein Werk für die Ewigkeit… 😉

    Ich werde schon bald herausfinden, wie es um die Uniformen steht… 🙂

    Bis bald Alex

  18. theomix Says:

    Liebe Andrea,
    meinen Blog gibt es erst seit September, und dann dauerte es noch eine ganze Weile, bevor ich die richtig netten Blogs entdeckt habe.
    Ja, dann seien es eben Fälle. Manches muss man sich vom Leibe halten, und wenn es sein muss, dann eben so…
    Herzlich, Jörg

  19. andrea2007 Says:

    Lieber Alex, es wäre für mich ganz sicher ein Highlight, ein Buch zu schreiben, ob das über Kundengeschichten sein würde? Lesen das die Leute und kaufen sie das? Ein Werk für die Ewigkeit:-), DAS müssste meinem Anspruch nach noch ein wenig „gehaltvoller“ sein… Bis bald, ich glätte schon mal meine Uniform:-) Liebe Grüsse Andrea

  20. andrea2007 Says:

    Lieber Jörg, das war ja auch nur eine Beobachtung, denn wer meine Sommergeschichten kennt… danke für das indirekte schöne Kompliment…Manches kann man sich im Dienstleistungsgewerbe halt nicht vom Leibe halten, aber das ist in der Minderzahl… Herzliche Grüsse Andrea

    p.s. ich hab das Gefühl, wir „kennen“ uns schon viiiiel länger…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: