Mach es wie die Kinder… Kindergeschichten im Surfcenter:-)

Gestern Nachmittag waren ein paar junge Mütter vom Dorf mit ihren Kindern bei uns auf der Terrasse. 2 Mädels, 2 Jungs. Die Kinder lieben es, am Seeufer zu spielen und die Mütter können in Ruhe Cafè trinken (oder Prosecco:-) ). Und dann haben wir noch die hiessgeliebte Gumpiburg, die allerdings auch immer wieder mal für -harmlose- Tränen sorgt.

So auch gestern, beide Mädels kamen heulend und schreiend zu ihren Müttern zurückgelaufen, schmissen sich auf ihren Schoss und attackierten mit heftigen Worten die anderen, ungefähr so; DU hast aber und dann hat er… und DU hast…und Du und Du und Er…

Wir Erwachsenen konnten uns nicht helfen und mussten laut loslachen, das war vielleicht ein Schauspiel. Nach 5 Minuten Krokodilstränen, zogen dann alle Kinder einträchtig zum Spielplatz los, als wäre nichts gewesen.

Ist es nicht schön, Kind zu sein, da sind einfach immer -ungestraft- die anderen schuld … und niemand ist nachtragend. Ich glaube, das werd ich auch mal wieder probieren:-)

kinder

Advertisements

10 Antworten to “Mach es wie die Kinder… Kindergeschichten im Surfcenter:-)”

  1. Babsi Says:

    huhu liebste Andrea
    jajaa was haben die KInder doch für Dramen gelle?die im nächsten Moment auch schon wieder im Hintergrund sind. Jetzt wird weitergespielt :))))))und der „böse“ Nachbarsjunge ist wieder mein Freund*freu*

    wie herrlich kinder doch im JETZT leben oder?:))
    ganz ganz liebe Grüße zu dir von Babsi (der heute so eine woche nach dem impulstag ein bisserl was abgeht seufz)

  2. theomix Says:

    Liebe Andrea,
    das ist die gabe der kinder: der schnelle themenwechsel. Das beschuldigen anderer ist in einer bestimmten phase ja ganz normal. Wie an anderen stellen auch, ist es hier aufgabe des erwachsenenwerdens andere mechanismen zu erlernen.
    Herzerfrischende grüße, jörg

  3. andrea2007 Says:

    Liebste Babsi, ja von den Kindern können wir so einiges lernen, manchmal machen wir es uns als sogenannte Erwachsene 🙂 einfach viel zu kompliziert… Ja nach so einem intensiven Erlebnis, ist einem manchmal richtig „leer ums Herz“, wenn’s vorbei ist, gell? Das kann ich gut nachempfinden.
    Herzlichste Sonnengrüsse Andrea

  4. andrea2007 Says:

    Lieber Jörg, also schnellen Themenwechsel kann ich auch immer noch gut, vor allem wenn ich mit einer Freundin zusammen sitze, wir uns lange nicht gesehen haben und wir uns schnellstens auf den „neuesten Stand“ bringen möchten…:-) Herzliche Grüsse Andrea

  5. Babsi Says:

    huhu liebste andrea

    vielleicht weil uns erwahsenen oft das rechthaben und das „gewinnen“ wichtiger ist als alles andere….

    du hast recht
    gestern ist mir irgendwie richtig etwas abgegangen. :-)))

    liebste grüße von babsi

  6. Sicht-Feld Says:

    Liebe Andrea,
    das ist eine gute Beobachtung – Kinder sind meistens nicht nachtragend, vor allem nicht untereinander. Davon könnten wir Erwachsenen uns ruhig ab und zu eine Scheibe abschneiden!
    Liebe Grüße,
    Mareike

  7. andrea2007 Says:

    Liebste Babsi, so hab ich das noch gar nicht gesehen, da magst Du recht haben…Alles Liebe, Andrea

  8. andrea2007 Says:

    Ja, liebe Mareike, das können wir auf jeden Fall. Ein bisschen mehr Leichtigkeit, das können die meisten Erwachsenen gebrauchen, ich selber schliess mich da gern an… Liebe Grüsse Andrea

  9. Mamü Says:

    Ja, irgendwie ist es schön Kind zu sein, auch wenn man das als Kind nicht immer so sieht und ganz schnell erwachsen werden möchte. 🙂 Aber ich will nicht noch einmal die Pubertät durchmachen, müssen, also bleibe ich lieber so alt wie ich bin und stelle mir vor, ich wäre wieder Kind. 😀

    Liebe Grüße,
    Martina

  10. andrea2007 Says:

    Liebe Martina, gestern konnte ich hier nicht kommentieren, da war immer alles wieder weg:-( Also nochmal: Ich möchte auch auf keinen Fall die Pubertät nochmal durchmachen, meine beste Zeit war so ab 25 bis 33, schon erwachsen, aber doch noch „jung“, selbständig und selbstbewusst und voller Tatendrang… Aber natürlich hat jedes Alter seine schönen Seiten… Wenn ich das Kind in mir behalte, dann kann ich doch jederzeit so jung oder alt sein, wie ich will, oder? 🙂
    Kindliche Grüsse Andrea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: