Schöne Gedanken – so kann man’s auch sehen…

Umwege erhöhen die Ortskenntnis. 🙂

gehört bei Klaus David Grube

umwege

Advertisements

18 Antworten to “Schöne Gedanken – so kann man’s auch sehen…”

  1. Elisabeth Says:

    Wie wahr, liebste Andrea,
    und dabei hab ich auch noch die Gelegenheit, wuderschöne Dinge zu entdecken, die mir sonst entgangen wären!!! 🙂
    Allerliebste Sonnengrüße zu dir, Elisabeth

  2. Erika Says:

    Die längste Reise um die Welt ist die kürzeste Reise zu sich selbst.

    Liebe Andrea,
    das hab ich mal gelesen, das passt hier auch.
    Oder auch unsere Erfahrungen, die manchmal steile Umwege brauchen, lassen uns viel erkennen über uns selbst….. da spreche ich aus eigener Erfahrung, ich musste vieles er-fahren, hätte es nicht einfach nur so hingenommen, weil es jemand besser wusste vorher, was für mich gut sein sollte…. Erfahrung ist manchmal bitter, aber hinterher ist man weiser, und das ist wunderbar
    liebe Grüße von Erika

  3. Lilo Says:

    Stimmt 😀 Und ich habe sogar schon des öfteren einen Umweg gemacht, nur um mich ein bisschen umzusehen! 😉

  4. Babsi Says:

    liebste andrea!!

    das passt!!!wer weiß ob ich ohne diese umwege die ich gegangen wäre mit all den erfahrungen und bildern in mir hier jetzt stehen würde.
    diese umwege waren gespickt mit fremden gegenden, menschen und gegebenheiten aus denen wir gefornt haben und gelernt.

    der kürzeste weg zum ziel ist nicht immer der effektivste :-))
    der weg ist das ziel, nicht wahr?
    alles liebe für dich von babsi

  5. Mamü Says:

    Stimmt, liebe Andrea. 😀

    Und außerdem lernt man noch so Manches fürs Leben hinzu, so ist das mit den Umwegen.

    ABER: Wusstest du eigentlich, dass man bei ABKÜRZUNGEN immer etwas mehr Zeit einplanen sollte? 😀
    Ich spreche da aus Erfahrung.

    Liebe Grüße,
    Martina

  6. theomix Says:

    Liebe Andrea,
    genau so ist es. gegoogelt und dann Buchsuche. seit 1988 ist dieses Wort gedruckt, ein Wendelin Schmidt-Dengler hat 1996 einen Aufsatz so tuituliert, und Markus Seidel 2001 einen Roman. Was sagt dieser Umweg? Noch nicht so lange im Kulturkreis, aber dennoch höchst willkommen!
    Gott geht auf krummen Wegen gerade, und nicht immer führt der schnellste Weg ans Ziel.
    Liebe Grüße, Jörg

  7. Elisabeth Says:

    @Jörg: Wendelin Schmidt-Dengler war an der Wiener Uni Professor für Sprach- und Literaturwissenschaft – ein Genie, das leider zu früh im September letzten Jahres gestorben ist… Er hätte bestimmt gewusst, von wem die Worte stammen…

  8. andrea2007 Says:

    Liebste Erika, da hast Du recht, auch an unseren Umwegen erkennen wir viel über uns selbst. Unsere Umwege können uns auch zeigen, dass wir gar nicht auf dem richtigen Weg sind…Das gehört alles zu uns…. Alles Liebe für Deine Wege, Andrea

  9. andrea2007 Says:

    Liebe Lilo, genau und das ist ja auch völlig ok. Manchmal braucht man den Umweg auch, um ein wenig Zeit und/oder weitere Information zu gewinnen… Liebe Grüsse Andrea

  10. andrea2007 Says:

    Liebste Babsi, ja auch unsere Umwege machen uns zu dem, der wir sind. Der kürzesteste Weg ist nicht immer der effektivste, das stimmt für mich auch total, ich brauche eben meine Umwege manchmal auch, um ganz sicher zu sein, dass mein Ziel wirklich mein Ziel ist… Allerliebste Grüsse Andrea

  11. andrea2007 Says:

    Liebe Martina, also da sagst Du was, wenn mein Mann mir ne Abkürzung vorschlägt, steh ich 100%ig kurz danach auf irgendeinem Kuh-Acker in den Fladen, muss quer durch die Landschaft stiefeln oder bin abseits der Piste gelandet, schrecklich:-) Lächelnde Grüsse Andrea

  12. andrea2007 Says:

    Aha, lieber Jörg, danke für die Suche, und das sagt uns, dass tatsächlich auch heutzutage noch schlaue Köpfe geboren werden, die es sich lohnt, zu zitieren:-) Schön umformuliert, auf krummen Wegen gerade gehen, das ist gut…Liebe Grüsse Andrea

  13. Schaps Says:

    Jetzt frag ich mich ja ob das eine künstliche Piste ist ^^
    Oder ah, das sind Loipen! Aber trotzdem hingekarrt, was? 🙂

  14. andrea2007 Says:

    Auch das ist nicht bei uns, lieber Schaps, das hab ich frech in den Tiefen des Internets „stiebitzt“:-) Ich finde, es sieht nach „übriggeblieben aus“:-) Liebe Grüsse Andrea

  15. gokui Says:

    zitat „Umwege erhöhen die Ortskenntnis.“ so als kurierfahrer u. exschreinermonteur ? kann ich nur bestätigen. TOP

  16. andrea2007 Says:

    Lieber gokui, na dann kannst Du ja hier richtig mitreden:-) Liebe Grüsse Andrea

  17. gokui Says:

    jo ! wenn ich nur an letzte freitag denke. von A nach B luftinie ca. 30km, normaler fahrweg 38km. tatsächlich gefahren 58km. min. achtmal von der abkürzung und stauumgehung wieder abgebogen und wieder woanders her. ja hier im pott gehts zuweilen richtig rund.
    übrigens ein grund warum ich so gerne mit dem rad fahre. oft brauche ich damit gerade mal 10 minuten länger als mit dem fu**ing auto. da wär ich ja schön blöd mich schwitzend in den kübel zu setzten.
    wie sieht´s da eigentlich bei euch in der schweiz aus mit stau ? soviele autobahnen habt ihr ja nicht.

  18. andrea2007 Says:

    Lieber gokui, puh, da bin ich ja schon beim Lesen ausser Atem:-) In der Schweiz gibt es vor allem Stau auf den Autobahnen, wenn die Deutschen durch sie durch nach Italien fahren:-) Es gibt einfach ein paar Knotenpunkte, die man ständig im Verkehrsfunk hört…

    Liebe Grüsse Andrea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: