Osterglück ;-)

Der erste und einzige freie Tag während meines 16tägigen Kurses. Ostersonntag. Mein Rücken ist vom Lernen, Verändern, vielen Sitzen völlig eingerostet und ich komm fast nicht aus dem Bett. Es knackt und kracht nur so in der Wirbelsäule. Einen Moment lang fehlen mir die lieben Menschen aus  meinem Kurs. Und doch schön, einfach mal nichts tun zu müssen. Ich bin gut drauf.  

Wunderschönes Frühlingswetter. Meine neuen Laufschuhe mit den perfekten Lauf-Socken stehen schon parat und möchten endlich eingeweiht werden. Das Schöne an Bielefeld ist, dass es sehr viele  Grünflächen und Parks gibt, so kann ich auch hier mitten in der Stadt einfach aus der Tür und loslaufen, ein, zwei Strassen überquert und bin erstaunlicherweise sofort in einem leichten und angenehmen Rythmus unterwegs.

Mein Rücken sagt: JA das tut so gut, strecken und durchschütteln, lockern und bewegt werden. Meine Beine freuen sich, mal wieder gebraucht zu werden und mein armer voller Kopf wird ganz leer, ein paar wenige Gedanken fliegen vorbei, einfach nur  vorbei…wunderbar….schönen Tag und guten Weg…

Selber erstaunt über meine Ausdauer mache ich in der Stunde, die ich unterwegs bin, nur eine kleine Pause, in der ich neben ein paar Dehnübungen gleich ein paar Yoga-Übungen anwende, die ich in den Yoga-Stunden, die morgens vor meinem Kurs angeboten werden, gelernt habe.

Meine liebste Übung  ist zur Zeit die des Bogenschützens. Da werden die Arme so herrlich seitlich gestreckt, der Rücken gedehnt und wenn dann der imginäre Pfeil abgeschossen wird, schiesst der eine Arm mit Schwung  am Körpfer vorbei, begleitet von einem lauten und befreienden Zisch-Laut… und nochmal…und ruhig NOCH einmal… ja, all die verbrauchte Luft, die angestaute Energie rausschiessen, rauszischen, das tut einfach gut… mein Osterglück…

bogenschiessen

Advertisements

27 Antworten to “Osterglück ;-)”

  1. Erika Says:

    Liebste Andrea,
    ja solche Übungen mag ich auch
    Bogenschießen ist auch was Gutes, Anspannen und LOSLASSEN
    ich kenne diese imaginäre Übung aus dem Qi-Gong, und die heilenden
    Laute. Das ist was Feines….
    Ich habe mir selbst schon oft einfach die Übungen ausgesucht, die mir guttun, ohne Zwang ohne Druck, dann hat das Wirkung
    Zisch……. los-las-sen.
    Ich wünsch Dir noch viel Spass
    herzlichst grüßt Erika ‚♥ 🙂

  2. Mamü Says:

    Liebe Andrea,

    nur einen einzigen freien? Habt ihr sonst auch Samstag und Sonntag Kurs? Und Ostermontag ist auch nicht frei?
    Wahrscheinlich würde der Kurs sonst noch länger gehen?

    Die Yoga-Übung klingt jedenfalls herrlich. 🙂 Ich wollte immer mal Yoga anfangen… beim Wollen ist es bisher geblieben. *seufz* Das heißt, ich habe ein Buch Zuhause 🙂 und sogar mal damit angefangen, aber…

    Aber das Rauszischen, das kenne ich von der Selbstverteidigung, die ich vor ein paar Jahren regelmäßig gemacht habe. Das mache ich heute auch noch ab und zu, um Stress rauszulassen. Tut wirklich gut. Genauso wie der Kampfschrei. 😀 Aber den wende ich nicht mehr an. 😀

    Ich schicke dir ganz liebe Grüße nach Bielefeld,
    Martina

  3. Erika Says:

    In Yoga gibt es auch den LÖWEN

    der ist herrlich, da kann man alles rausbrüllen
    der Löwe im Sprung
    und anspannen , Spannung halten, schielen auf die Nase , Zunge raus und Schreien
    wenn jemand neu im Kurs war und wir haben den gemacht, haben die immer sehr gelacht, aber dann ist ja jeder mit sich selbst so beschäftigt,
    die Übung ist gut gegen Depressionen.
    Habe die im Winter mal öfters gemacht.
    Gruß Erika

  4. theomix Says:

    Liebe Andrea,
    dann wünsche ich dir, dass du dich gut erholt hast und kannst dich gestärkt in die nächste Woche „stürzen“. Liebe Grüße, Jörg

  5. Elisabeth Says:

    Liebste Andrea,
    was für ein wunderbares Osterglück! Manchmal sind es gerade so kleine Dinge, die uns erfreuen können – wenn wir genau hinsehen und sie wahrnehmen! ich freue mich für dich und bin mit dir eine kleine Runde mitgelaufen 🙂
    Die Übung mit dem Bogenschießen ist toll, alles einfach weg schießen – pffff, schon ist es weg! 🙂 Ich gehe jetzt noch raus auf meine Terrasse und werde auch schnlee mal den Bogen anlegen 🙂 Danke dir für diesen schönen Tipp!
    Allerliebste Osterhasengrüße und pass auf dich auf!
    Herz-lichst Elisabeth

  6. rainer Says:

    Liebe andrea, möge Deine Knochen nicht mehr knacken, ächzen und krachen….Viel Spaß beim Verändern…LG rainer

  7. schlossgeist Says:

    Liebe Andrea,

    du bist 1 Stunde (!!) lang leicht und locker mit Übungen gelaufen – ich ziehe meinen Schloss-Hut mit höchstem Respekt und wünsche dir noch möglichst viele solcher sonnigen Frühlingstage im Venedig Ostwestfalens! (und natürlich auch anderswo sonst…:-)

    Viele Grüsse vom Schlossgeist

  8. gabriele15 Says:

    Liebe Andrea,
    das klingt wirklich anregend, erfrischend und beglückend… dein Osterglück. Und du hast so viel aus dieser einen Stunde gemacht, daß der Schwung für viele weitere reicht. Kommt ja auch garnicht darauf an, wie lange oder wie viel Zeit wir manchmal haben, sondern wie tief es die Seele und die Sinne nährt, was wir dabei empfinden und in allen Zellen speichern.

    Liebste Seelengrüße,
    Gabriele Mallanta 🙂

  9. andrea2007 Says:

    Liebste Erika, das hört sich auch sehr spannend an. Qi-Gong hab ich auch probeweise schon mal gemacht…und fand ich auch sehr schön. Das Yoga, das ich hier jetzt mitmachen darf, ist wirklich genial. Den Löwen schreien wir auch jedesmal hinaus und wir „grüssen die Sonne“… Das tut einfach alles gut und nachher bin ich total energiegeladen. Allerliebste Sonnengrüsse Andrea

  10. Lilo Says:

    Liebe Andrea,
    bei deinen schönen Worten fängt man gleich an zu träumen. Zum Laufen trage ich ja momentan noch ein paar Kilos zuviel mit mir rum, aber ich arbeite dran. Ich hoffe du hattest einen schönen Ostersonntag. Wie lange bist du denn noch in Bielefeld? Yoga hab ich früher als „Teenie“ auch gemacht – meine Mama hatte mir extra ein Yogabuch geschenkt. Das hab ich auch irgendwo noch. Vielleicht sollte ich mal wieder reingucken. 🙂
    Liebe Grüße,
    Lilo

  11. andrea2007 Says:

    Lieber Jörg, danke für Deine erholten Grüsse. Das Programm ist allerdings so kompakt und es arbeitet alles auch noch ausserhalb des Kurses sehr nach, dass von Erholung nicht soviel zu sehen ist:-) Aber ich hab ja bald richtige Ferien und mit dem Ausblick ist das alles kein Problem… Herzliche Grüsse Andrea

  12. andrea2007 Says:

    Liebste Elisabeth, für mich ist das mit dem Joggen eher ein „grosses“ Thema:-) Ich würde so gern öfter, komme aber viel zu selten dazu. Aber in den Ferien werd ich wieder regelmässig etwas machen, freue mich schon sehr drauf.
    Viel Spass beim imaginären Bogen schiessen und ziiiiissssccchhhhhennnn:-) Allerliebste Sonnengrüsse Andrea

  13. andrea2007 Says:

    Lieber Rainer, ein „frommer“ Wunsch:-) Vom nicht mehr krachen und ächzen bin ich leider weit entfernt, zumal ich jetzt auch noch ein wenig Muskelkater habe… Aber mir geht es trotzdem sehr gut!!! Liebe Grüsse an Dich, Andrea

  14. andrea2007 Says:

    Lieber Schlossgeist, wenn Du den Hut ziehst, als Vorbild-Jogger, dann bedeutet das wirklich etwas:-) Ja, ich kann nicht leugnen, selber stolz auf meine „Leistung“ zu sein und das Schönste daran ist natürlich das geniale Gefühl dabei und danach… Liebste Grüsse aus dem sonnigen Bielefeld, Andrea

  15. andrea2007 Says:

    Liebste Gabriele, da sprichst DU mir aus der Seele. Deine Worte nehmen ein wenig den Druck, der sich gern und schnell mal aufbaut, wenn auch unnötig:-) Genau, es geht nicht um Quantität, sondern um die Qualität, WENN ich laufe und wie ich mich dabei fühle und ich hab mich GROSSARTIG gefühlt. Das zieht bestimmt noch weitere schöne Stunden nach sich und so lange zehre ich von den guten Gefühlen DIESER bereits erlebten Stunde. Allerliebste Sonnengrüsse Andrea

  16. Mamü Says:

    Liebe Andrea,

    huhu… *reck* *wink* *auf mich aufmerksam mach* *in die Höhe spring* *zappel*

    Du hast mich schon wieder vergessen. *schnupf*

    😉

    Liebe Grüße,
    Martina

  17. Schaps Says:

    Hey Andrea! 🙂
    Mit dem Artikel machst du mir ein ganz schlechtes Gewissen ^^
    Ich will jetzt auch endlich wieder fit werden…vielleicht geht bis zum Sommer ja noch was…es ist erstaunlich wie schnell man abbaut, wenn man 5 Monate keinen Sport mehr macht…

  18. andrea2007 Says:

    Liebe MARTINA, SORRY, irgendwie war ich heute morgen spät dran und hab nicht achtsam alle Kommentare gelesen, nicht böse sein! Ja, der Kurs geht wirklich täglich bis auf Ostersonntag. Ist ganz schön heftig, aber wir lernen dadurch sehr viel auch unbewusst, weil der Verstand eh nicht mehr mitkommt:-)
    über das Yoga bin ich sehr froh, das wird 3mal die Woche morgens angeboten, ist meine erste Erfahrung damit und gefällt mir sehr.Du kannst ja auch ohne Selbstverteidigung einfach mal rauszischen:-)
    Liebe Grüsse Andrea

  19. andrea2007 Says:

    Liebe Lilo, ein Yoga-buch hab ich mir auch schon gekauft, vielleicht schaff ich es ja, es im Alltag ein wenig weiter durchzuziehen. Und Joggen kann man doch auch ganz langsam und leicht anfangen…;-)
    Bin noch bis Anfang nächster Woche in Bi, dann reicht es auch und ich freu mich wieder auf zuhause. Liebe Grüsse Andrea

  20. andrea2007 Says:

    Lieber Schaps, ich bin sonst ja auch nicht die regelmässige Joggerin… Ich hoffe doch eher, ich konnte Dich motivieren, als Dir ein schlechtes Gewissen zu machen. Du warst doch der mit dem Waschbrettbauch, oder irre ich mich? 🙂 Liebe Grüsse Andrea

  21. Schaps Says:

    Haha! Naja, aber nach 5 Monaten nix tun wär der auch langsam weg…deswegen muss ich ja mal wieder anfangen 😦

  22. Mamü Says:

    Liebe Andrea,

    ja, ich dachte mir schon, dass du in Eile warst und da ich zwischen zwei Beiträgen von der lieben Erika stand, war es leicht mich zu übersehen. Aber dann recke ich mich halt ein bisschen, damit du mich siehst. 😉

    Also, alles halb so schlimm. Und wenn es schlimm ist, tun wir ein Pflaster drauf, sagt mein Schatz immer. 😀

    Und du hast da ja wirklich ein volles Programm. Wow.

    Liebe Grüße an dich,
    Martina

  23. Babsi Says:

    liebe andrea!!

    irgendwie versteh ichs gut dass du nicht stillsitzen konntest selbst an deinem freien tag. dein körper ist schonsoviel bewegung gewohnt auch wenns im seminar vielleicht mehr geistige ist lach
    bin schon richtig auf deine erfahrungen gespannt.

    liebste abendgrüße von babsi

  24. andrea2007 Says:

    Lieber Schaps, na denn mal los, ich kann es nur empfehlen:-)

  25. andrea2007 Says:

    Liebe Martina, schön dass Du es so sportlich siehst:-) War echt keine Absicht.
    Ja, ich hab echt ein mega-volles Programm; was ich schade finde, ich hab nicht mal Zeit, alles kurz zu reflektieren, was ich erlebt habe, manchmal weiss ich nachmittags nicht mehr, was wir morgens gemacht haben:-) aber ich hab viel mitgeschrieben, da werd ich mich zuhause reinvertiefen.
    Liebe Grüsse an Dich, Andrea

  26. andrea2007 Says:

    Liebe Babsi, ich brauchte echt den körperlichen Ausgleich zu der vielen Sitzerei, DAS ist mein Körper definitiv NICHT gewohnt.
    Leider komm ich zur Zeit nicht zum Schreiben, aber mir brennen soviele Dinge unter den Fingern, ich hoffe, ich finde nächste Woche die Zeit dafür… Liebe Grüsse Andrea

  27. Babsi Says:

    dann freu ich mich schon seehr auf nächste woche.
    genieß die restzeit noch und pass auf dich auf :))

    schlaf schön und träum süß

    alles liebe von babsi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: