Küssen verboten

„Ein letzter Kuss am Bahnhof? In einer englischen Stadt ist es damit vorbei –  zumindest in der ausgewiesenen kussfreien Zone. Im Kampf gegen lästige Verspätungen wurde das Küssen vor der Station Warington Bank Quay im Nordwesten Englands verboten.

Ein Schild mit einem durchgestrichenen küssenden Paar prangt nun an der Haltebucht, an der Autofahrer Zuggäste schnell absetzen können. Der Bahnhofsbetreiber Virgin Rail erklärte, Reisende, die sich herzlich verabschieden wollten, sollten ihr Auto in der Nähe parken.
„Das Schild ist ein leichtherziger Weg, den Leuten zu sagen, dass sie sich beeilen sollen.“
Der Halteplatz sei sehr klein und oft überfüllt. Im Bahnhof selbst sei das Küssen jedoch erlaubt, betont ein Sprecher.“

(Engadiner Post vom 19.02.09)

Die spinnen, die Briten… 🙂

Advertisements

18 Antworten to “Küssen verboten”

  1. Wortman Says:

    Ich sags ja, die Engländer haben zu viel Nebel im Hirn 🙂

    Dafür gibt es bei uns ein tolles neues Schild rund um die Diskomeile: Drauf abgebildet ein Messer, eine Pistole und der Hinweis, von 20-8 Uhr ist das Tragen dieser Sachen in dieser Zone verboten…

  2. Babsi Says:

    lach wortman das ist ja schräg
    ist es nicht komisch dass -egal wie sehr wir auf die engländer schimpfen- vieles dann trotzdem bei uns übernommen wird?ich hoffe nur so ein schwachsinn nicht
    irgenwo bei euch hab ich gehört dass es schuldirektoren geben die das küssen ebenso verbieten (war es berlin??) auch bei uns gab es schon so einen fall
    ich finde so etwas völlig absurd genau wie die begründungen.ob diese herrn auch aus england kommen?*Lach*

    andrea du hast recht die spinnen!!!!!!!

    alles liebe für dich und schönen sonntag

  3. Wortman Says:

    @Babsi: so weit ich weiß, ist dieses Schild weitaus verbreiteter als gedacht. Rund um die Reeperbahn in Hamburg soll es auch stehen.
    Mal schauen, ob ich es die Tage fotografieren kann.

    Die Sache mit dem Küssen würde ich da eher auf die puritanischen Amis schieben… aber die Engländer haben auch eine große Meise 🙂
    Solche Kuss-Verbote sind doch echt lächerlich.

  4. Babsi Says:

    auch wenn ich mich bei dir vielleicht ins aus schieße aber nach der geschichichte der engländer frag ich mich was da noch für ein unterschied zu den amis besteht *Lach*außer halt geografisch :))
    das schild mußt du mal fotografieren, würd mich auch interessieren gggg

    gglg babsi

  5. Erika Says:

    Hallo,liebe Andrea,
    so ein Schwachsinn, vielleicht ist Denken doch immer erlaubt. mal abwarten. Die Diskussion meiner Vorgänger ist auch lustig, ich hatte mal ein Schild , dass Hunde nicht hinkacken dürfen, „Danke für´s Nichtkacken“ da war ein Hund beim K drauf und durchgestrichen, aber leider konnte der Hund nicht lesen und irgendjemand hat das Schild geklaut und der Hund hat weiter hingekackt (und wisst Ihr was, der Besitzer des Hundes von damals ist jetzt im Altersheim , wo auch meine Mama ist, er ist 98 Jahre alt , hört schlecht, ich lass es lieber, ihm das vorzuwerfen)
    Schönen Sonntag Euch Allen
    😆 😛

  6. Babsi Says:

    gibts bei euch in de auch so wiesen wo hunde nicht hinmachen dürfen bzw das herrchen oder frauchen das wegmachen müßen?das haben nämlich wir bei uns :)es wurde sogar diskutiert so automaten mit plastiksackerln aufzustellen :)))

    glg babsi

  7. Elisabeth Says:

    Liebste Andrea,
    ich hab auch schon davon gelesen – die spinnen wirklich, die Briten! 😉
    Haben die Menschen keine anderen Sorgen??? Was soll aus dieser Welt noch werden…
    Liebste Sonnengrüße von Elisabeth

  8. Erika Says:

    @babsi: ja, so Automaten hab ich schon gesehen, bei uns machen viele Hundebesitzer durch die Weinberge und die machen das nicht weg, bei mir war das damals vor dem eigenen Haus unter dem Briefkasten. Neben uns ist ein Weinberg, da lassen auch viele ihre Vierbeiner ihre Geschäfte verrichten, ich sagte immer: Kinder darf man nicht einfach das machen lassen auf der Strasse…..
    schönen Sonntag noch, die Sonne scheint…….
    LG Erika:-P

  9. Erika Says:

    😛

  10. theomix Says:

    Liebe Andrea, diese Zeitungsmeldung kann in das Lexikon des unnützen Wissens kommen. Es ist ja fast schon zu vermuten, dass der Bahnhofsbetreiber Neugierige anlocken will, um eine Schließung zu vermeiden…
    Aber dass du an „Küssen verboten“ erinnerst, das ist super!
    Herzliche Grüße, Jörg

  11. Sicht-Feld Says:

    Momentchen mal, es ist doch noch gar nicht der 1. April!

  12. Schaps Says:

    Ja, eine seltsame Aktion…vor allem weil Züge hierzulande ja auch einfach losfahren wenn gepfiffen wird. Wer dann noch draußen steht hat halt Pech. Das Lied fand ich damals übrigens hammer geil ^^

  13. Erika Says:

    Liebe Andrea,
    melde mich nochmal, ich habe auch von einer Person gehört, die genervt ist, wenn man am Bahnhof nicht durch die Tür kommt, weil sich zwei küssen.
    So kann es auch sein. LG ERika 😛

  14. gokui Says:

    interssante sache, wenn auch skuriel.
    aber mal was anderes: wen wird es tören dieses schild ? ich glaube kaum das sie verliebte/ liebende dadurch beeindrucken lassen werden. zu recht auch.

    ich würde es jedenfalls nicht.

    eine mögliche paraelle zu den amerikaner zu ziehen sehe ich aber schon als schwieriger an. dort geht es ja teilweise mit den gesetzten recht durcheinander, je nach bundesstaat.

  15. Mamü Says:

    Kussfreie Zone, liebe Andrea? 😯

    Ja, die Briten spinnen wirklich. Kann man Küssen verbieten? Ts. Ich bin ganz sprachlos. Ich weiß nicht, ob ich mich da wirklich dran halten würde, wenn mein Liebster wegfährt. Nee, ich glaube nicht. Nee. Was zu weit geht, geht zu weit.
    Demnächst wird uns noch verboten zu atmen. Ja, ist doch wahr. 🙂

    Liebe Grüße,
    Martina

  16. Schlossgeist Says:

    Liebe Andrea,

    komischerweise kann ich mich gar nicht darüber aufregen…ich finde dieses „Verbot“ irgendwie so schräg, dass es schon wieder gut und lustig ist. Würde zu gerne mal da hin fahren und mich mal in aller Form verhaften lassen 🙂 sozusagen wegen wiederholtem Widerstand gegen die Staatsgewalt 🙂

    Ganz liebe Grüsse vom Schlossgeist

  17. andrea2007 Says:

    Ihr Lieben, danke für Eure rege Anteilnahme:-) Ich find das ganze auch so schräg und buche es unter „englischer Humor“…:-) und stelle mir grad vor, wie die Politessen vor dem Auto stehen und mit Argusaugen drauf achten, ob drinnen geküsst wird oder nicht…stunden lang reden wäre ja nicht verboten, oder? aber küssen? Ich muss einfach schmunzeln, lächelnde Grüsse Andrea

  18. andrea2007 Says:

    P.S. zu den Hunden: mindestens in Kiel, am Timmendorfer Strand und hier gibt es so Automaten mit Tüten, die man gratis nehmen kann. Und z.B. meine Schwester sammelt damit immer das „Geschäft“ ihres Hundes auf, das ist für sie so selbstverständlich, dass ich dachte, das wäre in ganz Deutschland Gesetz!!!???

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: