Die Welt ist klein

Dieser Urlaub ist geprägt von witzigen Zusammentreffen und da ich ja nicht an Zufälle glaube, wird mir die Bedeutung vielleicht später noch aufgehen…

Bei der Zwischenlandung  in Madrid sprach uns ein Schweizer an, der schon von Zürich mitgeflogen war: „Ich kenne Euch.“ Und in der darauffolgenden Stunde versuchten wir  mit dem Abfragen von Orten, an denen er und wir schon gewesen waren (das waren sehr viele, nur kein einziger zur gleichen Zeit), woher er uns kannte. Wir sind zwar nicht drauf gekommen, aber hatten dadurch ein sehr nettes und kurzweiliges Gespräch.

Vor 4 Tagen waren wir abends an der Promenade in einem schönen spanischen Restaurant essen. Nach dem Essen kamen wir mit dem Wiener Pärchen am Nebentisch (der SEHR eng neben unserem stand) ins Gespräch und es stellte sich heraus, dass der Ehemann viele Jahre bei einer Surfmarke (die wir auch im Surfcenter führen) Vertreter in Österreich war und eng mit einen guten Freund von Toni zusammengearbeitet hatte. Es fanden sich dann auch noch weitere gemeinsame Bekannte.

Vorgestern morgen stand ein Surfer auf der Strandpromenade vor unserem Balkon, Toni kam mit ihm ins Gespräch und lud ihn ein, sich unsere Wohnung anzuschauen. Im Gespräch stellte sich heraus, dass er schon oft am Silvaplanasee zum Surfen war und Toni dann tatsächlich auch als „den Mann am Grill“ wiedererkannte.

3 solche Geschichten nacheinander, ich finde das total spannend. Mal sehen, wer uns noch so „über den Weg läuft“…

Advertisements

15 Antworten to “Die Welt ist klein”

  1. Dori Says:

    Liebste Andrea, *lach*
    es wird ja behauptet, man kennt nur eine bestimmte Anzahl von Menschen, die wiederum andere kennen, usw.
    Ein Beispiel aus meinem Leben:
    vor einem Jahr zog hier in das Haus eine Frau aus Österreich ein, aus der Nähe von Graz.
    So weit so gut.
    Es stellte sich folgendes heraus: ursprünglich kam sie aus Neuss, und ihr Mann hatte einen Job bei einer sehr sehr sehr großen Firma bei Graz angenommen.
    Und für diesen riesengroßen Konzern habe ich bis zu meiner Kündigung in 2005 auch gearbeitet.
    Der Name der Frau kam mir zwar bekannt vor, ich konnte aber beim besten Willen keine Verbindung herstellen.
    Oder beim Ultramind Seminar in Düsseldorf lernte ich eine Arbeitskollegin meiner allerliebsten Freundin Gabriele kennen.
    Solche Sachen passieren mir immer öfter 😉

    Sonnige Grüße für einen schönen Sonntag,

    Dori 🙂

  2. Schaps Says:

    Ich hab im Winterurlaub mal zufällig einen Klassenkameraden getroffen. Und auf Mallorca haben wir gleich zwei Gefunden. Und ein Kumpel hat auf der Durchreise in die USA in Hamburg mitten auf der Straße auch nen Kollegen getroffen…sowas gibts also immer wieder…und ist einfach genial! 🙂

  3. Mamü Says:

    Liebe Andrea,

    das Bild ist ja schön dazu. *lach* 😀
    Ja, die Welt ist wirklich klein. Ich habe auch schon mal vor vielen Jahren in einem anderen Leben 😉 , auf Mallorca einen Arbeitskollegen aus der Ausbildungsstufe über mir getroffen. Ich fand ihn immer schon sehr nett *smile*, aber ich war mit meinem damaligen Freund da und er mit seiner Freundin. Trotzdem haben wir einige schöne Tage zu viert erlebt. 😀

    Dann bin ich mal gespannt, wen du als nächstes triffst, hoffentlich keinen Römer. 😉

    Liebe Grüße,
    Martina

  4. bonafilia Says:

    Na das ist ja ein spannender Urlaub…..und wie sagt mein Liebster „Es gibt keine Zufälle“…wer weiss was noch alles so kommt !

    Es bleibt spannend abzuwarten!

    Liebe Grüße Bonafilia

  5. Elisabeth Says:

    Liebste Andrea,
    genau, Zufälle gibts nicht 🙂 Wenn wir wüssten, wie klein diese Welt eigentlich wirklich ist… und mit wievielen Menschen wir über unzählige Ecken verwandt oder bekannt sind… Wenn wir offen auf die Menschen zugehen, kommen wir auf viele, viele Verbindungen drauf… Sehr spannend 🙂
    Viel Spaß noch und eine feste Umarmung von Elisabeth

  6. Erika Says:

    Liebe Andrea,
    jetzt muss ich aber auch mal bei Dir einen Kommentar abgeben, ich lese immer Deine schönen Worte bei Elisabeth und hab mal bei Dir vorbeigeschaut.
    Ich hatte vor 2 Jahren auch ein seltsames Erlebnis. Von der Knochenmarkspendedatei bekam ich einmal ein kleines rotes Puzzleteil als Anstecker geschickt. Ich steckte ihn an meine Handtasche. Als ich nach Spanien flog, trag ich nette Leute im Flugzeug neben mir. Wir erzählten unter anderem auch wann wir wieder zurückfliegen würden. Ich suchte beim Aussteigen mein schönes Puzzleteil, fand es nicht. Ich sagte, dass es nicht so schlimm sei. Zwei Wochen später am Flughafen sah ich den Mann aus dem Flugzeug. Er sagte, er hätte was für mich. Seine Tochter hatte an der Schuhsohle das rote Puzzleteil, er hat es aufbewahrt und mir wieder am Flughafen gegeben nach zwei Wochen. Das fand ich Wahnsinn.
    Wir sind alle Puzzleteilchen von einem großen Puzzle.
    Ich freue mich immer, wenn ich auf nette Menschen treffe.
    So, sei lieb gegrüßt von Erika

  7. andrea2007 Says:

    Liebste Dori, ja das hab ich auch schon gehört. Lustig war, dass ich DIESE Leute nicht kannte und wir trotzdem „Gemeinsamkeiten“ hatten… Witzig auch Deine Geschichten… Ja, sowas passiert mir auch immer öfter. Sonnige Grüsse Andrea

  8. andrea2007 Says:

    Lieber Schaps, unter anderem deshalb glaube ich auch nicht mehr an Zufälle:-) Liebe Grüsse Andrea

  9. andrea2007 Says:

    Liebe Martina, gell, das Bild ist witzig dazu? Ich mag Asterix und Obelix total gern, war in den Jahren etwas in Vergessenheit geraten, aber ist jetzt wiedererweckt worden…:-) die Geschichte mit Deinem Kollegen hat ja auch eine … starke Spannung… Liebe Grüsse Andrea

  10. andrea2007 Says:

    Liebe Bonafilia, ganz genau und ich werd Euch auf dem Laufenden halten:-) ♥ -liche Grüsse Andrea

  11. andrea2007 Says:

    Liebste Elisabeth, klar, solche Dinge können mir nur passieren, wenn ich mit offenen Ohren und Augen und offenem Herzen durchs Leben gehe… Und das tu ich mehr denn je…:-) Liebe Grüsse Andrea

  12. andrea2007 Says:

    Liebe Erika, herzlich willkommen auf meinem Blog, da freu ich mich sehr, ich lese DEINE Kommentare bei Elisabeth ja auch immer! Das ist eine schöne Geschichte, die Du da schreibst, vielen Dank. Es ist schön, wenn sich die Menschen, die ich treffe, wie ein Puzzlestück in mein Puzzle der Welt einfügen und meine Welt dadurch vergrössern und verschönern. Liebe Grüsse Andrea

  13. Schaps Says:

    Ach, ohne Zufälle wäre es ja langweilig! 🙂

  14. zentao Says:

    Liebe Andrea
    Ich habe soeben von Ray den
    über Amazing Blog Award erhaltenden ich gerne an dich weiter gebe.
    Liebe Grüsse zentao

  15. andrea2007 Says:

    Lieber Zentao, ich danke Dir herzlichst dafür und werd mich damit befassen, wenn ich wieder zuhause bin. Merci vielmal…Ganz liebe Grüsse Andrea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: