Tuesdays with Morrie

„The most important thing in life is to learn
how to give out love and
to let it come in“

Das ist für mich der wichtigste Gedanke aus dem Buch „Tuesdays with Morrie“, ein Buch das ich seit Jahren im Bücherregal hatte, ohne es bisher gelesen zu haben. Erst als ich in meinem NLP-Kurs den Film mit dem unvergesslichen Jack Lemmon in seiner letzten Rolle sehen durfte, fiel mir das Buch wieder ein und in die Hände. Bücher finden mich immer zum richtigen Zeitpunkt, das zeigt sich immer wieder!

An dieser Stelle eine kleine Entschuldigung, dass ich den Originaltext in Englisch zitiere, er ist zu schön für eine Übersetzung…

Das Buch offenbart soviel einfache Lebensweisheit, ich würde es hier am liebsten im Ganzen zitieren 😉 Der an einer tödlichen Krankheit leidende 78-jährige Morrie hat die Wahl, wie er die ihm verbleibende  Zeit verbringt. Er kann sich aufgeben und schon vorzeitig vom Leben zurückziehen oder er kann das Beste aus seiner verbleibenden Zeit machen. Und so geht er voller Würde und voller Liebe den letzten Weg zwischen Leben und Tod und lässt die Welt teilhaben. Sein ehemaliger Student Mitch besucht ihn immer an Dienstagen und lernt die wohl wichtigsten Lektionen von seinem alten Lehrer.

„A teacher affects eternity, he can never tell, where his influence stops.“

Morrie fragt Mitch einmal: „ Es ist ok für Dich, oder? Wenn Männer weinen?“ Für mich war es schon vor dem Film ok, wenn Männer weinen, ich glaube jedoch, NACH dem Film wissen es einige Menschen mehr…

Eine meiner weiteren Lieblingsstellen: „The culture we have, does not make people feel good about themselves. And you have to be strong enough to say, if the culture doesn’t work, don’t buy it.“

Morrie hat seine eigene „Kultur“ geprägt und gelebt. Und als Lehrer seinen Schülern Werte mitgegeben.

„Whites and Blacks, Catholics and Protestants, men and women. If we saw each other as more alike, we might be very eager to join in one big human family in this world, and to care about that family the way we care about our own.
Invest in the human family. Invest in people. Build a little community of those you love an who love you.

But believe me, when you are dying, you see it is true. We all have the same beginning- birth- and we have the same end- death. So how different can we be?

In the beginning of life, when we are infants, we need others to survive, right? And at the end of life, when you get like me, you need others to survive, right?

But here’s the secret: in between, we need others as well.“

Advertisements

10 Antworten to “Tuesdays with Morrie”

  1. Jürgen Says:

    Ich liebe sowohl den Film als auch das Buch. Danke, liebe Andrea, dass Du Dich und mich wieder daran erinnert hast. Ich werde mir wohl das Video heute Abend mal wieder ansehen.

    Ich habe gerade das Buch „Last Lecture – Die Lehren meines Lebens“ von Randy Pausch zu Ende gelesen. Das geht in dieselbe Richtung, hat mich persönlich allerdings etwas weniger angesprochen als „Morrie“. Es enthält zwar auch viele Stellen, über die es sich nachzudenken lohnt. Vor allem, wenn ich bedenke, dass der an Krebs im Endstadium leidende Autor gerade mal drei Jahre älter ist als ich. Trotzdem ging mir „Morrie“ einfach mehr zu Herzen.

    Wie auch immer: Solche Geschichten und eigene Erlebnisse zeigen uns immer wieder, dass es wichtig ist, jeden Tag, jede Stunde, jeden Augenblick so viel zu leben, zu lernen und vor allem zu lieben, wie wir nur können, damit wir eines Tages auf ein erfülltes Leben zurückblicken können und in tiefem Frieden gehen können und dem Bewusstsein, dass wir viel Liebe empfangen und gegeben haben.

    Danke für Deinen wunderbaren Beitrag!
    Jürgen

  2. Elisabeth Says:

    Liebste Andrea,
    ich musste grad schlucken, obwohl ich weder das Buch noch den Film kennen… dennoch gingen mir diese Worte sehr zu Herzen… Nutze ich die Zeit wirklich gut? Liebe ich? Lache ich? Lerne ich? Täglich??? Mark Twain sagt: „Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.“
    Ich will mich jeden Morgen daran erinnern und lachen, lernen und lieben und jeden Augenblick genießen und mich an allem erfreuen…
    Danke fürs Innehalten und darauf aufmerksam Machen…
    Herz-lichst Elisabeth

  3. Nikolai Says:

    Hallo Andrea,
    danke dass Du die Botschaften von Morrie weitergibst. Für mich seit Jahren der beste Film. Der, der mich daran erinnert, dass es sich lohnt seinem Sehnen nachzugehen und was wirklich wichtig ist.
    Falls ich darf hier noch ein Filmtip: „Das Glücksprinzip“ mit Kevin Spacey. Darin ist eine Szene, in der zwei Menschen die zueinander wollen, es aber nicht so richtig hinbekommen und dann irgendwann merken: „Wir wären ja schön blöd, wenn wir diese Chance nicht nutzen“ …
    Und hier noch ein Bild-Zeitungsartikel, der mich damals überhaupt erst auf Morrie aufmerksam gemacht hatte:
    http://www.nlp-zentrum.de/Geschenke/Morrie.pdf
    Liebe Grüße, Nikolai

  4. silvia Says:

    Hallo Andrea, auch ich möchte mich bedanken, daß Du mir dieses wunderbare Buch wieder in Erinnerung gebracht hast. Es hat mich, als es damals erschien unheimlich beeindruckt. Ich werde es jetzt wieder mal lesen und bin sehr gespannt wie es heute auf mich wirkt.

    Liebe Grüße
    Silvia

  5. andrea2007 Says:

    Lieber Jürgen, „Last Lecture“ hab ich mir auch grad bestellt, es wartet wohl schon zuhause auf mich, hat mich auch sehr angesprochen. Ich bin gespannt…Schön Deine Gedanken!! Und auch schön, dass ich Dir diesen Gedankenanstoss geben durfte. Alles Liebe Andrea

  6. andrea2007 Says:

    Liebste Elisabeth, auch wenn ich Dich nicht zum „Schlucken“ bringen wollte, schön dass das so gefühlvoll rübergekommen ist. Ich war mir nicht sicher, wie ich es schreiben sollte…Es ist wirklich lesenswert, auch wenn wir so vieles davon „eigentlich“ schon wissen… Liebe Grüsse Andrea

  7. andrea2007 Says:

    Lieber Nikolai, erst einmal danke ich DIR, dass Du uns diesen Film nahegebracht hast. Das Buch wäre sonst wahrscheinlich weiterhin ungelesen in meinem bücherregeal verstaubt…

    Das Glücksprinzip kenne ich auch, zuerst als Buch diesmal. Eine sehr berührende Geschichte, empfehle ich auch gerne weiter.

    Liebe Grüsse Andrea

  8. andrea2007 Says:

    Liebe Silvia, das ist schön, freut mich, dass mein Beitrag Dich inspiriert hat. und vielleicht teilst Du ja die heutigen Eindrücke des Buches mit uns… Liebe Grüsse Andrea

  9. Ulf Runge Says:

    Liebe Andrea,

    never heard of before. Gilt für Buch. Und Film.
    Danke für die schönen Zitate.

    Geht Dir das eigentlich auch so?
    Immer mehr Hinweise auf Lesenswertes, Sehenswertes…
    Wann will und wird das alles gelesen, gesehen sein…

    Liebe Grüße,
    Ulf

  10. andrea2007 Says:

    Lieber Ulf, ich bin fest davon überzeugt, dass jedes Buch zur richtigen Zeit kommt. Dieses liest sich übrigens recht schnell, es ist nicht so dick und so schön geschrieben, dass es flüssig vorwärts geht:-) Bücherwürmige Grüsse Andrea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: