Achtung- Ansteckungsgefahr…

Heute (also eigentlich gestern-sprich Sonntag) morgen bin ich mit einer unglaublichen Power und einer gigantisch guten fröhlichen Laune in den Tag gestartet. Es war ein wunderschöner Tag mit knallblauem Himmel, unser von mir heissgeliebtes Stamm-Team hat zusammengearbeitet und ich war einfach unbändig gut drauf- ANSTECKEND gut drauf. Übeschäumende Lebensfreude pur! So ein glückliches Gefühl im Bauch, das einfach aus mir rausprudelte.

Dabei fiel mir mein Ex-Chef in Krefeld ein, der immer provozierend sagte,: „Permanente schlechte Laune ist ein Kündigungsgrund. Die ist nämlich ansteckend.“ Sehr provokant, aber recht hat er schon irgendwie.

Zum Glück ist GUTE LAUNE auch ansteckend und im Laufe des Vormittags hatte ich alle infiziert, Kunden, Kollegen, Bekannte und Freunde :-). Wir haben gelacht, gescherzt, uns „angezündet“, zur  Mamma-Mia Musik zwischen Latte Macchiato und Cheeseburger mitgesungen und getanzt. Die Arbeit ging mit links und wir hatten sogar einen halbe Stunde, in der wir alle zusammen (das gibts sonst NIE) in der Sonne Mittagessen konnten. Einfach so schön!!! Und es ging den ganzen Tag so weiter, ein genialer Arbeitstag.

Als wir letztens mal so gut drauf waren – im grössten Stress- und uns die gute Laune im Gesicht stand, sagte eine Kundin ziemlich giftig: „Hauptsache, die HINTERM Buffet haben Spass.“ JAAA, das stimmt, denn wenn die HINTERM Buffet- sprich WIR- gute Laune und Spass haben, dann haben unsere Kunden auch mehr Spass, wenn sie denn offen genug sind, sich darauf einzulassen…

Ein kleines I-Tüpfelchen hat es mir den Tag noch ein bisschen mehr versüsst. Nachdem ich meiner Kollegin von dem Desaster am Dienstag mit dem zugegebenermassen äusserst positiven Ergebnis erzählt hatte, erkannte sie den Kunden meiner Erzählung gleich als jenen, mit dem sie folgendes Erlebnis hatte: Er bestellte 2 Softeis Erdbeer. Erdbeer war aber leider aus. Er forderte dann 2 andere Eis- gratis. Worauf sie schlagfertig antwortete: „We don’t have to discuss about this!“ Und er lamentierte, in Amerika müsse man etwas anderes gratis geben, wenn etwas ausverkauft sei. Sie konterte: “ Thanks good, we are NOT in America.“ 🙂 Er bezahlte ganz brav sein Eis…

Lasst Euch alle von guter Laune anstecken und verbreitet das Virus rücksichtlos weiter.
Für Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie weiterhin meinen Blog oder fragen Sie die Inhaber der Blogs auf meiner Blogroll:-) und ich sitze auch jetzt hier beim Schreiben mit einem dicken, fetten Grinsen im Gesicht!

Advertisements

8 Antworten to “Achtung- Ansteckungsgefahr…”

  1. Sabine Says:

    Schön!!
    I cha mier grad vorstelle, wie du de ganz tag guet druf bisch und grinsisch, und jetzt no… : ))
    Hauptsach du hesch spass, das het die Dame richtig verstande, so guet!
    Die Amerikaner-Gschicht isch jo geil, do het er sicher grad nüm gwüsst was säge, so lauft das i de schwiiz!!
    I wünsche dier no en schöne obig.
    kuss sabi

  2. Sicht-Feld Says:

    Liebe Andrea,
    Du hast Recht, gute Laune IST ansteckend! Und Deine übersprudelnde gute Laune steckt mich sogar über diese Riesenentfernung übers Internet an, und zwar nicht nur heute, sondern eigentlich immer, wenn ich bei Dir vorbeischaue! Du schreibst einfach immer mit so viel Herzlichkeit und einer guten Portion Augenzwinkern, dass ich mich immer freue, wenn ich Deine Verlinkung auf meiner Seite anklicke.
    Breit grinsende Grüße in die Schweiz!
    Mareike

  3. Gaba Says:

    Liebe Andrea,
    da lasse ich mich auch gerne anstecken. Lachen und Freude werden vermehrt durchs Teilen.
    Vielen Dank, dass Du mit Deinen Kollegen, Deinen Kunden und sogar noch mit uns Lesern teilst und dadurch länderübergreifend und flächendeckend Freude verbreitest.
    Alles Liebe aus dem Isartal,
    besser und besser,
    Gaba

  4. Schaps Says:

    Sehr schöne Geschichte!
    In dem Supermarkt in dem ich mal gearbeitet habe war auch eine Angestellte die IMMER gut drauf war…wenn man mit ihr zusammen gearbeitet hat, dann konnte man garnicht schlecht drauf sein. Einfach genial, die Frau…vermisse sie eigentlich sogar ein wenig *g*

  5. andrea2007 Says:

    Hoi Sabi, ja wir hatten wirklich Spass und die meisten Kunden auch:-) Ja, dem Ami hat Flavia erstmal richtig den Wind aus den Segeln genommen, kannst Dir ja vorstellen, wie rigoros sie sein kann, winterlanges Russen-Training mit „Igor“:-)

    Bis bald, bütsch, Andrea

  6. andrea2007 Says:

    Liebe Mareike, schön dass ich Dich mit guter Laune anstecken kann, auch wenn es „nur“ über Internet ist:-) Danke für das liebe Kompliment, ich lese „Dich“ auch immer sehr sehr gern- hier und bei Dir…
    ♥ -liche Grüsse Andrea

  7. andrea2007 Says:

    Liebe Gaba, vielen lieben Dank für Deine lieben Zeilen, die machen mich ganz stolz. Freude verbreiten ist ein sehr gutes Lebenziel und es macht auch noch Spass. Alles Liebe auch für Dich. Andrea

  8. andrea2007 Says:

    Lieber Schaps, ohne mich selber loben zu wollen, ich hab auch schon des öfteren gehört, dass es Spass macht, mit mir zu arbeiten, weil ich (fast immer) gute Laune habe und verbreite und versuche, eine lockere Atmosphäre auch im grössten Stress zu schaffen…
    Schön, dass Du Deine Kollegin zu schätzen weisst.
    Fröhliche Grüsse Andrea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: