Schöne Gedanken- Gewissen und Sünde

Das Gewissen hindert uns nicht, Sünden zu begehen;
aber es hindert uns leider, die Sünden zu genießen.

Salvador de Madariaga y Rojo
spanischer Schriftsteller und Diplomat
Advertisements

25 Antworten to “Schöne Gedanken- Gewissen und Sünde”

  1. Schonzeit Says:

    eine interessante Sicht auf diese Dinge.

  2. Dori Says:

    🙂 Kann ich nicht 100%ig bejahen.

    Sonnige Grüße

    Dori

  3. schanzenbach Says:

    Tja, da sollte man schnellstens an seinem Gewissen arbeiten 🙂

    Denn ein Leben ohne Sünde ist wie Butterbrot ohne Butter.

  4. Elisabeth Says:

    Wer legt fest, was Sünde ist und was nicht??? Ich genieße das Leben – und ich esse etwa sehr gerne Eis. Aber ist das gleich eine Sünde??? 😉 Und wenn ich das Eis in vollen Zügen genieße, hab ich dann kein Gewissen??? 😉
    Herz-lichst Elisabeth

  5. Schaps Says:

    Ach, ich glaub manchmal ist man so skrupellos, dass man die dann doch genißene kann 😉

  6. andrea2007 Says:

    Soso, Herr Schonzeit und weiter gehste mal besser nicht drauf ein, was? 🙂

    Lieber Dori, DA würd ich ja gern mal nachfragen, welchen Punkt des Gedankens kannst DU nicht bejahen:-) ?

    Hallo Herr Schanzenbach, herzlich willkommen auf meinem Blog. Da spricht ein grosses Stück Lebenserfahrung aus diesem Kommentar… vielleicht lesen wir ja noch ein wenig mehr darüber?

    Oh, liebste Elisabeth, DAS legt wohl jeder für sich selber fest. Und das mit dem Gewissen auch… Ich wollte erst antworten, ich hätte an andere Dinge als Eisessen gedacht, aber… Es gibt Frauen, die sich Eis nicht verkneifen können, dann aber ewig rumjammern, dass sie es gegessen haben. Das find ich schrecklich. Entweder ess ich es und geniesse es auch oder ich lass es bleiben. Bei „schwerwiegenderen“ Dingen gibts eben manchmal nicht nur so „schwarz- weiss“… Aber je erwachsener 😉 ich werde, desto besser hab ich diese „Diskrepanz“ im Griff.

    Ja, lieber Schaps, manchmal ist man (frau) das.

  7. schanzenbach Says:

    Hallo Frau Andrea 🙂
    “Tugend nennt man die Summe der Dinge, die wir aus Trägheit, Dummheit und Feigheit nicht getan haben wollen.” Henry Miller

  8. bonafilia Says:

    so ein Mist…kenn ich wenn ich etwas Unanständiges tue hab ich direkt ein schlechtes Gewissen.

    z.B
    leckeres Eis mit Sahne genießen
    eine total unnötige schöne Hose kaufen oder die x-te Handtasche
    einfach mal faul in der Ecke sitzen und lesen, noch schlimmer in der ecke sitzen und nicht lesen……

    kann meine Süden nie genießen….hab noch ein paar mehr begangen, aber die erzähl ich nicht)

  9. Dori Says:

    Liebe Andrea,

    ich habe nicht IMMER ein schlechtes Gewissen, wenn ich eine Sünde begehe 🙂

    Grinsende Grüße

    Dori

  10. andrea2007 Says:

    Lieber Herr Schanzenbach, wie wahr… 🙂 Schön ist auch: „Im Alter bereut man vor allem die Sünden, die man nicht begangen hat.“

    Liebe Bonafilia, jetzt wo Du das erkannt hast, kannst Du es ja ändern:-) Wenn Du mit Jayla ein Eis essen gehst, wirst Du das ja sicher geniessen können, *smile* Ich hoffe, die nicht erwähnten Sünden hast Du nach Herzenslust genossen:-)

    Liebe Dori, hatte ich mir schon fast gedacht, dass es SO gemeint war und ich verrat Dir was, geht mir auch so:-)

  11. Schonzeit Says:

    ich muss ja nicht jedes Klischee über mich bedienen. Ich kann ja mal ein Bild von meinem Bauch posten, dann weiß man wie ich zu Sünden stehe. 🙂

  12. andrea2007 Says:

    *Grins*

  13. bonafilia Says:

    @schonzeit
    oh jajajajaja…bin ganz neugierig 😆

  14. Mamü Says:

    Liebe Andrea,

    hmmm, ich glaube ich sollte da was ändern. Eigentlich sollte man doch die Sünde genießen, ob nun Eis oder andere Dinge. 😉 Ich meine, wenn man es eh schon getan hat, dann kann man es ja nicht rückgängig machen, dann sollte man doch wenigstens das Beste daraus machen. 😀 Aber, ich gestehe, das gelingt mir selten. Im Moment des Geschehens kann ich dann schon genießen, aber danach… dann kommt die Reue. Also, damit ich hier nicht falsch verstanden werde, ich meine natürlich das Eis. 😉 Aber kann den Eis eine Sünde sein?

    Liebe Grüße,
    Martina

  15. Schonzeit Says:

    na da hab ich mich ja wieder in was reingeritten. 🙂

  16. Schaps Says:

    Schoni, bitte nicht!! :mrgreen:

  17. andrea2007 Says:

    also schaps, woher weisst DU, wie der Bauch von Herrn Schonzeit aussieht, hast mir doch erzählt, dass Ihr Euch noch gar nicht live kennt:-)

    herr schonzeit, kannst ja ein bild vom waschbrettbauch von schaps reinstellen, WIR hier kennen den unterschied ja nicht, grins…

  18. andrea2007 Says:

    Liebe Martina, man (frau) könnte ja auch einfach sagen, „kann denn liebe sünde sein?“ 🙂 Liebe Grüsse Andrea

  19. Schonzeit Says:

    ja nee. sowas würde man mir nicht abkaufen. Außerdem muss auch ein Mann seine Rundungen haben. Wobei ich NUR mit 5 Kilo Übergewicht kämpfe. Das aber auch schon seit nem Jahr. 🙂

  20. andrea2007 Says:

    Wie sagt man so schön: „Ein Mann ohne Bauch ist ein Krüppel…“ Und bei den Russen ist ein dicker angefressener Bauch ein Zeichen von Reichtum…

  21. Schonzeit Says:

    sag doch wenn du möchtest das ich auswander. 🙂

  22. andrea2007 Says:

    🙂 NEIN, BITTE BITTE BLEIB „HIER“…

  23. gokui Says:

    so das gewissen hindert uns sünden zu genießen…?
    sorry, sehe ich nicht so.

    solange die vermeintliche sünde aus dem tiefen reinen herzens erklommen ist

  24. seelensühne « gokui signs Says:

    […] gewissen […]

  25. gokui Says:

    …nur eins: die sünde darf keine wunden reißen !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: