Kundengeschichten im Surfcenter – Denn sie wissen nicht…

…was sie bestellen:-)

„Ich hätte gern ne Latte“ (pfui, alle schmutzigen Gedanken mal weglassen). Ich frage freundlich nach:“ Eine Latte Macchiato? “ Der Kunde:“ Was ist denn der Unterschied?“ DER UNTERSCHIED zwischen was, zwischen Latte (=italienisch Milch) und Latte Macchiato (= Espresso mit Milch und Milchschaum)??? Fragt der das im Ernst??? „Der Unterschied ist, das im Latte Macchiato Espresso ist.“ „Aha, dann probier ich das mal…“ (mehr Latte-Sprüche hier

Seit Montag habe ich die Bekleidung im Shop um 30% reduziert und es hängen überall sichtbar ganz viele Schilder. Kunde: Sind die Badehosen auch 50% reduziert?“ „JA, die Badehosen sind AUCH 30% reduziert!“ so blond bin ich wohl auch nicht…;-)

Wenn ein Kunde ein Rivella bestellt, dann fragen wir immer „Rot, blau oder grün?“ (normal, light oder mit Grüntee-Anteil). Der italienische Kunde antwortete meiner Kollegin heute: „Giallo (gelb).“ Was es nicht gibt –  als Entschuldigung zeigte er auf mich und sagte, er hätte auf mein T-Shirt geschaut –  mein T-shirt ist an den Ärmeln und auf dem Rücken gelb, während auf der Brust ein grosses buntes Gemälde ist. DER soll mir doch nicht erzählen, er hätte auf die gelben Teile meines T-Shirts geschaut…:-) Sein Blick dazu sprach Bände und wir mussten alle lachen…

Advertisements

11 Antworten to “Kundengeschichten im Surfcenter – Denn sie wissen nicht…”

  1. Diana Says:

    Wenn der Kunde sich also so offenkundig an deinen Brüsten weided, sollte man meinen, er sollte sich die Latte selber machen können! (ich weiss, zwei Anekdoten vermischt, aber es trifft sich so gut!)
    Liebe Grüsse auch an Biitii, als ich gelesen habe, dass Ihr für’s Wochenende noch Verstärkung braucht hab ich kurz überlegt, dann ist mir aber schnell eingefallen, dass ich nicht nur weit weg, sondern auch ein unbewegliches Walross bin 🙂
    (Ein Trost für mich zumindest wegen Eurer Schnäppchen, da passe ich sowieso nicht rein!)

  2. Elisabeth Says:

    Liebste Andrea,
    es ist sooooo wunderbar, deine Kundengeschichten zu lesen – ich liebe sie!!!!! 🙂 Ich muss andauernd lächeln, grinsen, schallend laut lachen – einfach herrlich! DANKE dir dafür! 🙂
    Herz-lichst Elisabeth

  3. gokui Says:

    ja vor allen dingen diese geschichten sind aus dem leben gegriffen und irgnedwie erkennt man eigen situationen immer wieder.

  4. Schaps Says:

    Der Typ dachte wohl das Getränk heißt einfach Latte, weil man das umgangssprachlich ja ab und zu mal so sagt. Und da er dachte das wäre ein Getränk, dachte er wohl auch eine Latte Macchiato wäre dann etwas für ihn ganz Neues 🙂

  5. andrea2007 Says:

    Liebe Diana,

    grins*, das kommentier ich jetzt mal nicht weiter:-) Biitii mumrmelt immer leise, wenn einer „ich hätt gern ne Latte“ sagt, „das musste schon selber machen, da bin ich nicht zuständig.“ 🙂

    Danke fürs Angebot, wir haben mittlerweile jemanden gefunden, hoffen auf so viel Wind wie heute beim Marathon und dann wird alles super! In die Schnäppchen passt Du dann eben nächstes Jahr wieder rein!!!
    Dir alles Liebe und schon Dich …Andrea

  6. andrea2007 Says:

    Liebste Elisabeth, schön dass Dich meine Kundengeschichten immer wieder erfreuen, sie erheitern uns auch immer sehr…:-)

    Lieber Gokui, klar, auch ich als Blondie stell mich manchmal einfach zu blöd an… ist ja nur menschlich und ich mein es hier auch nicht bös. Alles immer mit einem Augenzwinkern.

    JA, Schaps, es spricht für Dich, dass Du den Typen in Schutz nimmst;-) Ich hatte das schon richtig verstanden, es kam einfach nur so herrlich rüber…und ausserdem für ne gute Geschichte mach ich noch viel *grins*

  7. Schaps Says:

    Ich wollt den garnicht in Schutz nehmen…ich fand das eher etwas lächerlich, dass der so planlos war ^^
    Habe quasi nur laut gedacht 😉

  8. andrea2007 Says:

    😉

  9. Mamü Says:

    Liebe Andrea,

    ich finde deine Kundengeschichten auch immer klasse. 😀
    Habe mich wieder köstlich amüsiert.

    Liebe Grüße,
    Martina

  10. Cati Says:

    😆 typischer brüstekucker, immer und überall…

  11. Lieber Gelb trinken, als schwarz malen « Leben und Lieben in St. Moritz Says:

    […] fragt immer, möchten Sie Rivella rot, blau, grün oder gelb. Gelb gab es bisher eben nicht (nur dieser Kunde war wohl seiner Zeit voraus, […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: