Ein etwas anderes Links-Rechts-Schema

Vorgestern in der Sonntagszeitung unter der obigen Überschrift gefunden:

So viel kann man heute schon sagen: Der nächste US-Präsident wird ein Linkshänder sein. Sowohl Barack Obama wie John McCain sind linkshändig. Das ist nicht ungewöhnlich. Sechs der zwölf Präsidenten seit dem 2. Weltkrieg waren Linkshänder, obwohl diese in der Bevölkerung nur etwa 10 Prozent ausmachen.
Der Trend zu Linkshändern im Weissen Haus hat sich in letzter Zeit noch beschleunigt. Zum fünften Mal in den letzten 35 Jahren wird ein Linkshänder Präsident. Auch mehrere unterlegene Kandidaten waren geschickter mit ihrer linken Hand. 1992 waren gar alle drei Bewerber- George Bush sen., Bill Clinton und Ross Perot- Linkshänder.
Dieser Trend ist nach Daniel Geschwind, Neurologe und Psychiater an der Univerity of California, mehr als eine statistische Anomalie: “ Es ist bestimmt kein Zufall. Die Chance dafür liegt bei weniger als einem Tausendstel.“
Eine mögliche Erklärung: Während Rechtshänder die linke Hirnhälfte, die das Sprechen kontrolliert, bevorzugen, funktioniert das Gehirn der Linkshänder mit grösserer Wahrscheinlichkeit bilateral, was Problemlösungen erleichtern mag. 
Reto Pieth“

? ? ?

Advertisements

2 Antworten to “Ein etwas anderes Links-Rechts-Schema”

  1. Schaps Says:

    Ach du meine Güte! Ich werde also in Zukunft ordentlich Probleme bekommen! Ich bin nämlich nur ein ordinärer Rechtshänder 😦

  2. andrea2007 Says:

    Naja, jetzt haben wir Rechtshänder doch eine gute Ausrede:-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: