Schöne Gedanken – mit dem Strom schwimmen

Gestern war aufgrund der schrecklichen Kälte so wenig los, dass sogar ein Spatz über den Umweg am Grill entlang, ein paar Hamburger-Brötchen-Krümel aufsammelnd, in die Küche flog!

Dem war wohl auch zu kalt:-) Und beim Kreuzworträtsellösen bekam ich diesen Lösungssatz, der mir irgendwie gut gefiel:

Wer mit dem Strom schwimmt,
erreicht die Quelle nie.

Peter Hille

Advertisements

5 Antworten to “Schöne Gedanken – mit dem Strom schwimmen”

  1. Elisabeth Says:

    Das ist sehr schön, liebe Andrea! 🙂 Abgesehen, dass ich Spatzen liebe und ihnen stundenlang zusehen könnte und ihnen jedes Brösel gönne… 🙂

    Zu deinem Lösungssatz – verzeih mir bitte – gefällt mir jedoch die positiv formulierte Variante besser 😉
    Um an die Quelle zu kommen, muss man gegen den Strom schwimmen.
    Stanislaw Jerzy Lec

    Na dann, los, auf in die Fluten! 🙂
    Herz-lichst Elisabeth

  2. Dori Says:

    Liebe Andrea,

    wenn ich mit dem Strom schwimme – komme ich nicht an meine Quelle.
    DAS STIMMT, liebste Andrea.

    Mein Vater hat einmal zu mir gesagt: Musst Du immer gegen den Strom schwimmen? Kannst Du nicht sein, wie andere Frauen?

    NEIN, kann ich leider nicht. Aber gegen den Strom schwimmen, ist auch sehr anstrengend und kostet viel Kraft. Wenn es mal zu anstrengend wird, dann lasse ich mich eine Weile einfach nur treiben. Wenn ich dann wieder neue Energie habe, gehts weiter gegen den Strom 🙂

    HERZliche Umarmung.

    Dori

  3. Mamü Says:

    Liebe Andrea,

    irgendwo habe ich diesen Satz in den letzten Tagen schon mal gelesen. *grübel* Mir fällt nur nicht ein wo. Mir gefällt er gut. Ist ja auch was Wahres dran. 😀 So oder so.

    Liebe Grüße,
    Martina

  4. Schaps Says:

    Ich sag immer: Gegen den Strich! Ist ja genauso 🙂

  5. andrea2007 Says:

    Liebe Elisabeth, DAS gefällt mir auch besser, passte jedoch leider nicht ins Kreuzworträtsel, *grins*. Und die Spatzen stören mich auch nicht, haben so etwas fröhliches, nur wenn sie sich auf den Tischen verewigen, hab ich sie nicht mehr so gern:-)

    Liebe Dori, das kann ich mir lebhaft vorstellen. Meinem Vater hat mein Lebenslauf auch nicht 100% gepasst. Aber- selber schuld- ER hat mich zu einem sehr sehr grossen Teil geprägt;-) Immer gegen den Strom zu schwimmen ist allerdings sehr anstrengend und auch nicht immer nötig… Alles zu seiner Zeit und im nötigen Mass.

    Liebe Martina, das hab ich auch manchmal das mit dem Gedächtnis, wie heisst das nochmal, wenn man sich nicht erinnert, äähhh… -)

    Lieber Schaps, ganz genau!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: