Schöne Gedanken- Wieviele Welten gibt es?

Erlaube der Welt, die andere sehen, auch zu existieren.

Advertisements

15 Antworten to “Schöne Gedanken- Wieviele Welten gibt es?”

  1. Schonzeit Says:

    das klingt wie eine Mischung aus Romantik und Sliders. 🙂

  2. Gaba Says:

    Liebe Andrea,
    das ist ein sehr schöner Gedanke. Jeder Mensch hat eine eigene Vergangenheit, eine eigene Art wahrzunehmen und dann noch ein eigenes System wie die eigenen Erkenntnisse umgesetzt und verarbeitet werden. …und wie langweilig wär es auch, wenn es nur eine einzige „Wahrheit“ (Welt) gibt.
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Sommertag und sende sonnige Grüße aus dem Isartal,
    besser und besser,
    Gaba

  3. Sicht-Feld Says:

    Hallo Andrea,
    eine wunderbare Weisheit! Die Welt, wie wir sie sehen, ist ja nur eine von unendlich vielen Sicht-Weisen, und es muss immer auch die Akzeptanz gegenüber den anderen da sein. Man muss sie ja nicht verstehen und schon gar nicht immer mögen, aber akzeptieren sollte man sie. Schön ist es dann, wenn solche Sichtfelder aneinander angrenzen oder sich sogar schneiden. Dann findet man Freunde und Seelenverwandte.
    Ich glaube, unsere beiden Sichtfelder liegen nicht so allzu weit auseinander. 🙂
    Alles Liebe, Mareike

  4. Elisabeth Says:

    Das sind wahrlich wahre Worte. es dem anderen zu erlauben bedeutet ja auch, diese anderen Welten zu akzeptieren und zu respektieren, ja, sie zu allererst einmal WAHRzunehmen! Wie viele Menschen nehmen andere Welten überhaupt wahr? Wenn sie es tun und auch dem zustimmen, was sie wahrnehmen, dann ergeben sich wunderbare Kontakte, Gemeinschaften und Freundschaften… 🙂
    Herz-lichst Elisabeth

  5. Ernst Says:

    Hallo Andrea!

    Zu diesem Gedanke passt eventuell der Spruch: „Wo Unfertigkeit bestraft wird, wird Reifung verhindert.“ – Michael Koeditz

    Grüße aus einem heißen Wien

  6. Dori Says:

    Liebe Andrea,

    immer wieder gerate ich bei diesen Worten an meine Grenzen. Das ganz absolute Loslassen und Akzeptieren kann ich sehr gut, wenn ich emotional nicht allzu sehr betroffen bin. Die wahre Toleranz kann ich mal mehr und mal weniger leben.
    Aber wie sage ich immer so schön: üben üben üben. Und Gaba sagt:
    besser und besser.

    Sonnige Grüße

    Dori

  7. gokui Says:

    liebe bloggerinnen und blogger,

    die welt hat unendlich viele gesichter und seiten, so unendlich die dimensionen und sichweisen, so unendlich wie die tränen der wolken in einem warmen sommerregen.

  8. andrea2007 Says:

    Lieber Herr Schonzeit, ich gebe zu, „Sliders“ musste ich erst nachschlagen, hab’s jetzt kapiert. Und find ich einen grossartigen Kommentar von Dir!

    Liebe Gabba, da hast Du sooo recht, wie langweilig wäre es, wenn wir alle immer übereinstimmen würden und wie würden wir uns um Dinge streiten, weil wir alle dasselbe haben wollten:-) Meine Erlebnisse machen mich aus, haben mich zu dem Menschen gemacht, der ich heute bin, mit den Glaubenserkenntnissen und Einstellungen, die ich heute habe…

    Liebe Mareike, dass es bei Dir um unterschiedliche „Sicht-Feld“er geht, ist nicht unschwer zu erkennen:-) Es ist immer schön, Gleichgesinnte zu treffen und ich bin Deiner Meinung, man muss die Wahrheit des anderen nicht immer mögen oder verstehen, aber akzeptieren, dass es eine andere Wahrheit als die meine gibt!

    Liebe Elisabeth, „wieviele Menschen nehmen andere Welten überhaupt wahr?“ Das ist eine gute Frage, wie schön dass ich sie so beantworten kann, wir alle hier, wir tun das auf jeden Fall und das ist bemerkenswert!

    Ja, lieber Ernst, ich musste den Satz mehrmals lesen, es stimmt, er passt gut hierher. Danke.

    Liebe Dori, es geht nicht ums Perfekt-sein, es geht darum, dass wir es überhaupt versuchen und uns bewusst sind. Die totale Toleranz gibt es sicher nicht, ohne sich selber ganz aufzugeben und wer will das schon? 🙂

    Lieber Gokui, vielen Dank für Deine wunderschön poetische Zusammenfassung!

  9. Ulf Runge Says:

    Liebe Andrea,

    wahre Worte und ein sinniges Bild dazu.
    Ich würde gerne noch ergänzen:

    Erlaube der Welt, die Du erträumst, Wirklichkeit zu werden.

    Liebe Grüße,
    Ulf

  10. endlesswaterfalltears visual ( V ) « gokui signs Says:

    […] zwei kleine aber für mich nicht unbedeutende anmerkungen zu diesem text. hier wurde ich inspiriert die musik habe ich auf diesem blog zum ersten mal gehört. und wie es bestimmt schon aufgefallen […]

  11. Schonzeit Says:

    gern geschehen. Bin ja auch eine Mischung aus Romantiker udn Science Fiction Freak. 🙂

  12. Schaps Says:

    Kennst du denn auch schon Sunshine, Schoni?

  13. Dori Says:

    @ gokui:

    wie die tränen der wolken in einem warmen sommerregen.

    Wow, wie schön, das muss ich mir unbedingt merken.

  14. Schonzeit Says:

    @ Schaps

    Ich bin weit über das Stadium hinaus, dass ich mir alles antun muss, was dieses Label trägt. 🙂

    Sunshine schien mir so gehaltvoll wie The Core oder sonstige Werke ähnlicher Art.

  15. gokui Says:

    @Dori: das darfst du dir gerne nicht nur merken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: