Geh an meiner Seite…

Auszug aus dem Buch “ Komm ich erzähl Dir eine Geschichte“ von Jorge Bucay

„Geh nicht vor mir her, denn ich könnte dir nicht folgen.

Geh nicht hinter mir, ich könnte dich verlieren.

Geh nicht unter mir, ich könnte auf dich pinkeln.

Geh nicht über mir, denn ich könnte dich als Last empfinden.

Geh an meiner Seite, dann sind wir einander ebenbürtig.

Man muss erkennen, dass niemand den Weg an Deiner Stelle gehen kann. Und ebenso wichtig zu wissen ist es zu wissen, dass es viel ergiebiger ist, wenn man den Weg zu zweit zurücklegt.

Zu wissen, wer ich bin und mich als einzelnen zu begreifen, von der Welt unteschieden und abgegrenzt, allein durch meine Haut, muss nicht heissen, dass ich isoliert oder verlassen leben müsste, und erst recht nicht, dass ich mir selbst genügen müsste.“

 

Komm, ich erzähl dir eine Geschichte

Advertisements

4 Antworten to “Geh an meiner Seite…”

  1. Elisabeth Says:

    Oh, ist das aber schön – ein wunder-voller Start in den Tag! 🙂 Danke dir, liebste Andrea, für diesen Impuls! Es ist gut, all das zu wissen…
    Herz-liche Gutfühlgrüße von Elisabeth

  2. Schaps Says:

    Das klingt ja mal sehr philosiphistisch 🙂
    Die fünf Zeilen sind sehr einleuchtend. Das mit dem Pinkeln passt aber irgendwie nicht so rein ^^

  3. andrea2007 Says:

    Lieber Schaps, ich bin noch viel philosiphistisch…teilweise vor „Deiner Zeit“ (https://andrea2007.wordpress.com/category/schone-gedanken/page/2/)

    Mir gefällt das Gedicht gerade auch wegen des Pinkelns, es „erdet“ das Ganze ein wenig… Lgr Andrea

  4. Wenn Du Dich mal abhängig fühlst « Leben und Lieben in St. Moritz Says:

    […] Du Dich mal abhängig fühlst Ein weiterer Auszug aus “Komm ich erzähl Dir eine Geschichte” von Jorge […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: