Schöne Gedanken – sich aufregen

Man kann sich pausenlos über etwas aufregen –
ist aber nicht unbedingt verpflichtet dazu 😉

………………………..

Advertisements

9 Antworten to “Schöne Gedanken – sich aufregen”

  1. rainer Says:

    Liebe andrea2007,

    es sei denn man ist Chef oder Mutter von fünf Kindern oder Politiker oder Klugsch….

  2. gokui Says:

    verpflichtet ist man tatsächlich nicht dazu. was auch im wesentlichen meine lebenseinsellung ist.

    außnahme gibt es allerdings !

    manchmal ist aufregen pflicht ( oder auch kür ? ) !

    dann wenn mal der bogen wieder auf wiederlichste art und weise völlig überspannt wurde um die ohnehin schon blank liegenden nervenstränge einem weiteren vermeintlich nicht ausweichbaren test zu unterziehen – nur um mal so zu schauen wie es denn so ist – ( auch wenn das nicht wirklich unter vollem beuwsstsein intronisiert wird – denn wer will schon wirklich diese kaum noch zu tragenenden folgen auf sich nehemen ? ).

    denn ich bin der herr der dunkelheit
    die reinkarnation des bösen
    der leibhaftige war mein schüler
    die urgestalt der schlimmsten und aller albträume
    der sog der all die armen geistlein in seinen feuergraben schlingt – unaufhörlich

  3. Ulf Runge Says:

    Wer immer die Palme hochklettert,
    wird irgendwann ganz oben angelangt sein…

    …und herunterfallen.

    Da ist es schon besser, lieber mal von alleine den Abstieg
    zu suchen…

    LG, Ulf

  4. andrea2007 Says:

    Hallo Rainer, das letzte gefällt mir am besten:-)
    Lgr Andrea

  5. andrea2007 Says:

    Lieber Gokui, danke für Deine rege Auseinandersetzung mit dem Thema. Ich betone nochmal, man IST NICHT VERPFLICHTET, sich aufzuregen, das heisst nicht, das man sich nicht aufregen DARF…:-) (und manchmal sogar MUSS) In diesem Sinne, friedliche Sonntagsgrüsse von Andrea

  6. andrea2007 Says:

    Lieber Ulf, ja das passt perfekt zu Dir, Du machst mir einen im positivsten Sinn des Wortes bodenständigen Eindruck, „der Fels in der Brandung“, was nicht heisst, dass Du Dich nicht auch aufregen „darfst“:-) zu Auf-und Abstieg heute für Dich dann einen schönen Gedanken als Beitrag. Liebe Grüsse Andrea

  7. Cati Says:

    😀 Den Satz könnt ich mir auf der Arbeit an den Monitor kleben ! Danke!

  8. gokui Says:

    …ach was ich eigentlich noch vergas: hin und wieder sollte man sich aber auch aufregen.

    sozusagen diesen akt der „emotionalen aufregung zelebrieren“. und zwar als VENTIL. glaubt mir, hin und wieder verstehen dann einen die leute dann oft/ meistens besser – auch wenn sie einem vorher nicht zugehört haben.

    dann ist das mit dem „runterkommen“ auch viel leichter.

    schöne woche noch 😉

  9. andrea2007 Says:

    Lieber Gokui, da bin ich völlig einer Meinung mit Dir, ich reg mich manchmal auch so richtig schön auf, lass es mal kurz raus und reg mich ab:-) Bin halt ein impulsiver Mensch. Dann bin ich aber auch nicht nachtragend, sondern vergesse die Dinge dann wieder (meistens, smile).
    Ich find es nur wichtig, dass man sich nicht wegen allem und nichts ständig aufregt und nur noch meckert…Dann wird’s anstrengend für die Umwelt und für einen selber auch…
    „abgeregte“ Grüsse, Andrea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: