Schöne Gedanken – „bis ich oben bin…“

Als der Meister gefragt wurde, ob es ihn denn nicht entmutige, daß all seine Mühe anscheinend kaum Früchte trug, erzählte er die Geschichte von einer Schnecke, die an einem kalten, stürmischen Tag im im späten Frühjahr aufbrach, um den Stamm eines Kirschbaumes hochzuklettern.

Die Spatzen auf dem Nachbarbaum lachten über ihr Unterfangen.

Da flog ein Spatz auf die Schnecke zu und piepste sie an:
“ He, du Dummkopf, siehst du nicht, daß auf dem Baum keine Kirschen sind?“

Der Winzling ließ sich nicht aufhalten und sagte:
“ Macht nichts, bis ich oben bin, sind welche dran!“

An alle „Winzlinge“, lasst Euch nicht aufhalten! 🙂

Advertisements

8 Antworten to “Schöne Gedanken – „bis ich oben bin…“”

  1. diana Says:

    Oh ja, das ist was für einen Zwerg wie mich… 😉

    Deine Kundengeschichten sollte ich hingegen lieber nicht mehr lesen, denn dabei bekomme ich – ja was denn? Heimweh? Fernweh? So zuhause wie in Silvaplana hab ich mich noch nirgends gefühlt. Na, sagen wir – Engadinweh.

    Ich habe übrigens nicht vergessen, dass ich dir eine Kopie meiner Abschrift des Büchleins „Unserer Seele Kraft“ schicken wollte. Ich habe hier alles auf den Kopf gestellt und kann es nirgendwo finden. Wahrscheinlich hab ich es verliehen und nicht wieder bekommen… die Suche geht aber weiter!
    Allerdings habe ich so das Gefühl, den Kern des Büchleins hast du sowieso schon verinnerlicht!

  2. zentao Says:

    Das ist eine schöne Zen-Geschichte und gut erzählt. Das zeigt deutlich was wir alles mit Geduld erreichen können.Danke Dir für den schönen Buddha und den Willkommensgruss von Bali auf meiner Pinwand. Wie ich sehe bist Du auch eine Reisende.Mit Geduld komme ich irgend wann auch nach Bali wie der Winzling zu seinen Kirschen. Diesen Frühling gehts nach Sri Lanka.
    Grüsse zentao

  3. andrea2007 Says:

    Hallo Diana,

    wie schön, dass Du mal wieder vorbeischaust. Engadin-weh, au wei, das heisst, Du musst ganz bald wiederkommen! Kein Problem für das mit dem Buch, Du wirst es finden, wenn es sein soll und sonst hab ich noch das eine oder andere interessante Buch zum lesen, smile. Danke für das abschliessende Kompliment.
    Ganz liebe Grüsse und bis bald
    Andrea

  4. andrea2007 Says:

    Lieber Zentao,

    danke für’s Kompliment, von einem Zen-Erzähler eine besondere Ehre… Deine Pinnwand brauchte irgendwie ein wenig…Input, da fielen mir die beiden Fotos ein, ich dachte, sie passen ganz gut. Ja, ich bin eine Reisende, Bali gehört zu den Orten, an die ich immer wieder zurückkehren werde, es hat eine ganz besondere Atmosphäre und ganz besondere Menschen.
    Grüsse Andrea

  5. Ulf Runge Says:

    Liebe Andrea,
    im Gegensatz zu den „Spatzen“ müssen die „Winzlinge“ sich ihrer Sache ganz sicher sein…
    Schönes Gleichnis!
    Liebe Grüße,
    Ulf

  6. andrea2007 Says:

    Und, lieber Ulf, bist Du nun ein Spatz oder ein Winzling;-)

  7. Ulf Runge Says:

    alter Adler, der inzwischen das Fliegen gelernt hat 🙂

  8. Ulf Runge Says:

    🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: