Entscheidungen…

Zu meinem Beitrag „Wir haben immer und jederzeit die Wahl“  passt dieses Thema sehr gut:

Triff Entscheidungen

Es war einmal ein kleiner Bach, der kam an den Rand einer grossen Wüste. Dort hörte er eine Stimme: „Los gehe ruhig weiter.“ Aber der Bach fürchtete sich vor dem Neuen und Unbekannten. Er hatte Angst vor der Veränderung. Er wollte zwar mehr Wasser haben und ein schöneres Leben führen, aber er wollte sich nicht verändern und kein Risiko eingehen.

Doch wieder sprach die Stimme:“ Wenn Du den Schritt nicht wagst, dann wirst Du nie erfahren, wozu Du in der Lage bist. Vertraue einfach darauf, dass Du auch in einer neuen Umgebung zurechtkommst. Fliesse ruhig weiter.“

Da entschloss sich der Bach, weiterzugehen. Und es war ihm nicht sehr wohl dabei. In der Wüste wurde es immer heisser und schliesslich verdunstete der Bach. Die aufgestiegenen kleinen Tröpfchen sammelten sich oben in der Luft. Dort bildeten sie dann Wolken, die über die Wüste zogen. Die Wolken reisten viele Tage, bis sie hinter der Wüste zum grossen Meer kamen. Dort regneten sie sich leer.

Das Bächlein führte nun ein viel schöneres Leben, als es jemals zu träumen gewagt hatte. Während es sich sanft von einer Welle tragen liess, überlegte es lächelnd: „Ich habe mehrmals meine Daseinsform verändert – und doch bin ich jetzt mehr ich selbst als je zuvor.“

Entscheidungen zu treffen fällt vielen Menschen schwer. Sie haben Angst, Risiken einzugehen, Angst vor Veränderung, Angst vor innere Veränderung, was denken die anderen.

Mit jeder Ent-Scheidung wählen wir eine Möglichkeit und trennen uns von allen anderen. Wir können uns entscheiden, an dem, was wir haben, festzuhalten. Dann sind wir aber nicht frei für eine neue Chance. Und das heisst gleichzeitig, dass wir uns entschieden haben, uns von unseren Träumen und unserer Vision für eine erfüllendere Zukunft zu trennen. Oder wir können loslassen und haben dann beide Hände frei für unsere Ziele und Träume.

Für viele Menschen scheint die ideale Entscheidung die zu sein, die sich geradezu aufdrängt. Darum neigen sie oft dazu, zu warten, bis nur noch eine Alternative übrig geblieben ist, weil die andere an Attraktivität verloren hat. Wir übersehen dabei, dass es sich dann nicht mehr wirklich um eine Entscheidung handelt. Noch schlimmer ist es für mich, wenn ich so lange mit der Entscheidung warte, bis sie ein anderer für mich trifft.

Erst wenn wir beide Alternativen würdigen, hat die Wahl wirklich Kraft. Je mehr wir die nicht gewählte Alternative würdigen- obwohl wir sie nicht gewählt haben- umso mehr werten wir die Alternative auf, die wir gewählt haben.

Im Grunde ist es gar nicht möglich, sich NICHT zu entscheiden; auch wenn wir uns nicht entscheiden haben, haben wir uns entschieden. Wir haben dann gewählt, dass alles so bleibt, wie bisher. Oder wir haben die Unentschlossenheit gewählt, dieser Zustand kostet enorm viel Energie.

Meine Entscheidungen von heute bestimmen mein Leben von morgen. Der Schlüssel zu der Fähigkeit, eine schnelle Entscheidung zu treffen, ist, sich seiner Werte bewusst zu sein. Wenn ich Klarheit über meine Werte habe, fallen mir Entscheidungen leicht.

Mit Sternzeichen Waage gehöre ich sicher nicht zu den entscheidungsfreudigen Menschen unter der Sonne:-) In den wichtigen Situationen meines Lebens kam mir immer mein Aszendent Steinbock zur Hilfe, wenn ich mich endlich für etwas entschieden hatte, dann hab ich es durchgezogen und dann stand die Entscheidung felsenfest. (Waren immerhin 5 Ortswechsel dabei) Rückblickend hab ich immer gute Entscheidungen getroffen und mit dem Vertrauen im Bauch weiss ich, dass ich fähig bin, auch weiterhin gute Entscheidungen zu treffen.

Mein Motto: „Lieber ein gemachter Fehler, als eine verpasste Chance.“

 Wer nichts tut, kann auch keine Fehler machen. Wer viel tut, macht vielleicht auch mal einen Fehler, aber auch viel Richtiges.

Einen guten Beitrag dazu findet Ihr auf Berend’s Blog („Welche Richtung“). Ich wünsche Euch immer gute und schnelle Entscheidungen.

Advertisements

8 Antworten to “Entscheidungen…”

  1. Sondern lehre sie die Sehnsucht … « Das Glückshaus Says:

    […] der hierzu passende heutige Beitrag von meiner lieben Andrea […]

  2. zauberliebe Says:

    Hey Andrea,

    das wird ja immer unheimlicher 😉 .. wir werden ja ein richtig gut eingespieltes Team!!! Deinen Beitrag hab ich GRAD ERST gelesen und finde die Geschichte vom kleinen Bach so wunderschön … und tief berührend …

    DANKE! 🙂

    Dann werd ich mal zu Berend weiterwandern ….

    Lieben Gruß, Ulrike

  3. christa Says:

    Liebe Andrea,

    ob wir jetzt ein eingspieltes Team, wie Ulrike scheibt, werden, weiß ich nicht. Was ich jedoch aus deinen Beitägen herauslese ist, dass man (ich) *grins* erst bereit bin etwas an meinen eingefahrenen Gewohnheiten zu ändern, wenn der Leidensdruck einfach zu groß ist.

    Was ich jetzt an deinem Beitrag ganz arg interessant finde ist, dass meine besten Freunde und Freundinnen alle im Sternzeichen der „Waage“ geboren sind.

    Ich bin Steinbock… Astrologie …. ein Hokuspoks???

    Herzliche Grüße aus dem good old Germany
    Christa

  4. andrea2007 Says:

    Ich glaube, es beschäftigen sich immer mehr Menschen mit diesen Dingen und diese Menschen finden sich…

    Ich bin kein Astrologie-„Hirsch“, einige Dinge stimmen für mich einfach dabei, natürlich nicht das tageshoroskop in der frau im spiegel oder so… Gewisse Sternzeichen haben einfach gewissen Persönlichkeitsmerkmale, das kann einem manchmal etwas weiterhelfen, das Gegenüber zu verstehen…wenn man nicht ins Schubladen-Denken verfällt.
    liebe grüsse
    Andrea

  5. Ulf Runge Says:

    Liebe Andrea,

    erst einmal danke für diese schöne Geschichte. Wieder etwas zum Weitererzählen. Und zum Selberreflektieren.

    Waage? Nun, da kann ich nicht mit. Ich oute mich mal Wassermann-Fisch. Der 19.02. ist heiß umkämpft zwischen beiden Sternbildern 😉

    Und außerdem. Du bist nicht nur Waage, sondern auch Ostwestfälin, was die Sache nicht wirklich einfacher macht 😉

    Mit der Astrologie sehe ich das ähnlich wie Du: Es ist schon bisweilen interessant, wenn man Gemeinsamkeiten hinterfragt, dass dann astrologische Bezüge aufgeworfen werden…

    LG, Ulf

  6. andrea2007 Says:

    Lieber Ulf, wassermann und waage passen super zusammen:-) und ich habe ein paar sehr enge und liebe fische-freundinen… da hast du ja nochmal glück gehabt *lach*.
    der aspekt der ostwestfälin ist tatsächlich nicht zu unterschätzen:-) was meinst du, warum ich so gut mit diesem bergvolk hier auskomme…
    liebe grüsse andrea

  7. Leben ist Veränderung « Leben und Lieben in St. Moritz Says:

    […] Erlebnisse und Menschen in unser Leben. Ich möchte selber über die Veränderungen in meinem Leben entscheiden und nicht eines Tages merken, dass jemand anders für mich entschieden […]

  8. Blog-Stöckchen « Leben und Lieben in St. Moritz Says:

    […] was unter der Rubrik “Meine Lieblingsbeiträge” steht… Vielleicht ist es auch dieser Beitrag über Entscheidungen oder doch eher dieser schöne Gedanke über den gegenwärtigsten […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: