Oase in Weiss

…leise rieselt der Schnee…ja bald ist es wieder soweit, die Wintersaison beginnt. Das Hotel Kempinski öffnet seine Tore, die schönen Chalet-Zimmer laden zum gemütlichen Aufenthalt ein, der Kamin brennt,  die Temperaturen sind unter Null, jeden Morgen Neuschnee….halt, stop, JEDEN MORGEN Neuschnee????

Spätestens an dieser Stelle sollte der aufmerksame Leser merken, ich beschreibe hier beileibe nicht die Schweizer Skiidylle meines Heimatortes, weit gefehlt!

DAS gibt es an einem Ort, an dem gewöhnlich die Sonne heiss vom Himmel brennt, richtig in Dubai, an 364 Tagen im Jahr auf einer Fläche so gross wie 3 Fussbalfelder steht die 85 m hohe Halle. Die Pisten sind bis zu 80m breit, 400m lang und es gibt sogar eine 90m lange Quarterpipe für Snowboarder. Der Temperaturunterschied von drinnen und draussen beträgt bis zu 50 grad! Sessellifte und Skihütten machen die Winter-Märchenwelt komplett. (Da kann man schon darüber hinwegsehen, dass das Chalet-Zimmer im Kempinski ab 750 Fr aufwärts kostet.)

Verrückte Welt und doch, wenn man in der Sonntagszeitung im Interview mit dem französichen Schnee-Macher liest: „75 % unserer Besucher kommen aus dem Mittleren Osten. Für viele ist es der erste Schnee überhaupt, ein grosses Faszinosum! (…) Ich freue mich jeden Tag an ihrer Begeisterung, an einem Augenausdruck wie zu Weihnachten.“ Das klingt irgendwie…romantisch…schön.

„Nirgendwo auf der arabischen Halbinsel ist die Daunenjacken-Dichte so gross wie im Eingangsbereich von Ski Dubai. Die Jacken werden an die Gäste ausgeliehen, die sie über die schneeweisse Dishdasha ziehen. Leihstiefel, dicke Strümpfe und Daunen-Steppjacken sind im Eintrittspreis eingeschlossen. Omar al-Bahawi fing hier an zu snowbaorden. Jetzt will er doch noch mit der ganzen Familie in die echten Alpen.“

Na, vielleicht profitieren wir am Ende doch noch von dieser Verrücktheit.

Doch weil „die Nachfrage nach Winterromantik im Wüstenland und Schneegestöber vorm Zimmerfenster steigt“ und vor allem weil man sich in Dubai auf keinen Fall länger sagen lassen möchte, dass man nur die drittgrösste Halle der Welt besitzt, wird bis 2010 natürlich eine noch grössere Halle entstanden sein. Und das klingt irgendwie nach… Grössenwahn und „Spitzenlativen“.

http://www.dubaireporter.com/ski-dubai.htm

Advertisements

2 Antworten to “Oase in Weiss”

  1. Ulf Runge Says:

    Da fällt mir fast nichts mehr ein. Außer, dass ich als Industriestaatenbürger und Weltenbummlertourist ganz schön still sein muss zum Thema Energieverbrauch.
    Liebe Andrea, trotzdem kann mir nicht verkneifen zu sagen: „Das haben wir noch gebraucht.“
    LG, Ulf

  2. andrea2007 Says:

    Ich verstehe Dich gut…das ist einfach grössenwahnsinnig…aber wenn man so unvorstellbar viel Geld hat, dann…wird man vielleicht so?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: