Kundengeschichten im Surfcenter, die 2. oder die Apfelkuchenprinzessin

Wir erleben wirklich die unterschiedlichsten Dinge  am Buffet und im Shop im Surfcenter…

Da kommt Sohnemann (sicher ein knapp 1980-geborener, also schon „gross“) mit Papi ans Buffet und will dort Surfschuhe kaufen… ok, Beate geht mit den beiden in den Shop, wo Papi dann einen Kalauer nach dem anderen reisst, wie z.B. “ Wie wir Maschinenbauer sagen „weg oder ab“ (kann mir jemand erklären, was er meinte?) , Sohnemann sagt auf die Frage, ob die Schuhe passen, „Ja, und ich hoffe, ich bin ausgewachsen“ , hahha wie lustig und Papi, der nebenbei bemerkt auch zahlte für den ausgewachsenen Sohnemann, wollte dann die Schachtel mitnehmen für eventuelle Reklamationen, mit dem Kommentar: „Ich hab schon Pferde kotzen sehen.“ Beate dann nur ganz trocken zu mir: „und dann wundern’se sich, dass’se keine Frau finden“:-)…

Schön auch der Deutsche, der mich ernsthaft fragte: „kann ich auch in Mark zahlen?“ In MARK, wann wurde nochmal der Euro eingeführt? Allerdings sei zu seiner Verteidigung gesagt, dass er einen wirklich heissen blonden Feger dabei hatte, vielleicht hat ihn das so verwirrt:-) 

Die Schweizerkundengeschichte des Tages, ein älteres Ehepaar fragt mich, „Haben Sie Getränke offen oder in der Flasche?“ Ich antworte: “ In der Flasche.“ Daraufhin er: “ Dann hätte ich gern ein GLAS Mineralwasser“… ??????? Ich stell ihm wortlos eine FLASCHE Mineralwasser vor die Nase und er sagt, “ Ach  doch in Flaschen.“ …. ??????????

Beate sagt in solchen Fällen immer: “ Mein Vater hätte jetzt gesagt, wer macht denn SOWAS?“ oder „Rosinen sind auch im Kuchen 🙂 Mein Kommentar war nur „Schweine im Weltall treffen auf Osterhasen aus aller Welt“:-)

Lustig auch, was am Buffet so alles bestellt wird, mal abgesehen davon, dass sie die Surfbretter in der Küche vermuten …

„Ich hätte gern 1 Tag Wind und ne Cola.“ oder

„1 Kilo Liebe bitte und 1 Bier.“

Aber mein wirklicher Lieblingskunde ist seit diesem Wochenende Matze, ein süsser Schweizer Surfer, dem ich 2 Stück Apfelkuchen unter Einsatz meines Lebens 🙂 reserviert hatte am Samstag, obwohl er sie erst 2 Stunden später als vereinbart abholte. Und als ich ihm den Kuchen brachte, dekoriert mit kleinen Schweizer-Fähnchen, da strahlte er mich an und sagte:“ Wenn Du nicht schon verheiratet wärst, dann würde ich Dich jetzt sofort heiraten.“ Sehr charmant, finde ich und wieder einmal der Beweis: Liebe geht durch den Magen.

Als er heute dann wiederkam (und wieder Apfelkuchen reservierte), wusste er plötzlich meinen Namen und als ich ihn drauf ansprach, ob er sich danach erkundigt hätte, sagte er, ich kann Dich doch nicht immer „Apfelkuchen-Prinzessin“ nennen… Worauf ich nur grinsend sagte: “ Och, von mir aus… naja, den Apfelkuchen kannste ruhig weglassen…:-) “ Als er sich dann ins Unterland verabschieden wollte, war ich (leider) grad unterwegs, er hat sagar noch Beate gefragt, wo ich sei. Und deshalb- falls er jemals auf meinem Blog landen sollte, kann er hier lesen, dass ich das äusserst nett und aufmerksam fand, dass er sich noch von mir verabschieden wollte…Ciao Matze, bis zum nächsten Jahr.

Advertisements

3 Antworten to “Kundengeschichten im Surfcenter, die 2. oder die Apfelkuchenprinzessin”

  1. Ulf Runge Says:

    Liebe Andrea,

    schön, einfach schön!
    Du müsstest noch Vergnügungssteuer bezahlen bei Deinem Job!

    LG, Ulf

  2. andrea2007 Says:

    Lieber Ulf,

    herzerfrischend, Deine Kommentare:-) Wenn Dir meine Kundengeschichten aus dem Sommer schon gefallen, dann schau mal im Archiv unter den Kundengeschichten im Winter, bin gespannt, was Dir dazu einfällt:-) Vergnügungssteuer, hihi, so hab ich das noch nie gesehen… Aber ich sollte zum Ausgleich eine Psycho-Beratungssteuer oder so etwas bekommen:-) vergnügliche Grüsse, Andrea

  3. Ulf Runge Says:

    Danke, liebe Andrea,

    ich werde mir Deine Wintergeschichten demnächst mal „reinziehen“.
    Aber ich habe noch gar keine Lust auf Winter 😉

    Beim Überfliegen Deiner ersten Beiträge fiel mir nur auf: Bielefeld.
    Witzig. Wie klein die Welt ist. Da melde ich mich mal auf anderem Wege 😉

    LG, Ulf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: