Mein Ort…an der Bergstrasse

…und diese Bergstrasse liegt nicht- wie man bei meinem Wohnort annehmen könnte- in den Bergen, sondern an der Ostsee…

Mein Ort…wie hab ich ihn gefunden? Nun, die Trauerweiden haben mich dorthin geführt. Trauerweiden sind meine Lieblingsbäume, wie ich hier schon mal erwähnte und beim Joggen hab ich die erste gesehen; da stand sie-wunderbar einladend, meine tägliche Yoga-Übung unter ihrem beschützenden grünen Vorhang zu machen, das hatte sehr viel Kraft.

Und auf diese ungewöhnliche Art  auf Trauerweiden sensibilisiert, sah ich ihn im Vorbeifahren aus dem Auto: meinen Ort – ein kleiner Park mit einem See, einer Brücke drüber und unzähligen wundervollen Trauerweiden, keine Menschen, nur eine Grossfamilie Enten… Am letzten Tag meiner Ferien hab ich es dann endlich geschafft, hineinzugehen und ich war wie verzaubert von diesem verwunschenen Platz… Ein Ort, der mir einfach ans Herz geht, ein Ort voll Ruhe, Frieden, Trost, Schutz, Kraft,  Schönheit und Liebe…

Osteseeherbst2009 032

Osteseeherbst2009 030

Osteseeherbst2009 029

About these ads

30 Antworten to “Mein Ort…an der Bergstrasse”

  1. Elisabeth Says:

    Liebste Andrea,
    was du schreibst, kann ich mir sehr gut vorstellen! Das ist ein zauberhafter Platz, dort würde es mir auch sehr gut gefallen – schön für dich, dass du diesen wundersamen Ort gefunden hast!!!
    Allerliebste Herzensgrüße, Elisabeth

  2. Kronprinz Says:

    Liebe Andrea,

    was für schöne Fotos, das kann ich mir so richtig gut vorstellen, dass du dich an diesem besonderen Ort so richtig wohl gefühlt hast – der hat eine richtige Aura schon auf den Fotos, da wäre ich auch gerne! Liebe Grüsse vom Kronprinz

  3. andrea2007 Says:

    Liebste Elisabeth, ja ich finde es auch schön, diesen Platz nicht nur gefunden, sondern auch besucht und ins Herz geschlossen zu haben… Allerliebste Herzensgrüsse auch an Dich, Andrea

  4. andrea2007 Says:

    Lieber Kronprinz, ja die Fotos sind wunderschön geworden und doch können sie den wahren Zauber gar nicht wiedergeben… In Gedanken bin ich übrigens immer dort, wenn ich möchte…Liebe Grüsse Andrea
    p.s. vielleicht nenn ich Trauerweiden ab jetzt Zauberweiden:-)

  5. theomix Says:

    Lieba Andrea,
    das kann ich gut verstehen. Die bilder laden ein sich in diese landschaft zu versenken. Traumhaft.
    Liebe grüße, Jörg

  6. Lilie Says:

    Liebe Andrea,
    einfach traumhaft. Ich kann dich so gut verstehen.
    Liebe Grüße
    Iris

  7. Erika Says:

    Liebste Andrea,
    das sind ja wunderschöne Bilder, dort hätte es mir auch gefallen.
    Wenn ich bügele und aus dem Zimmer schaue, steht da auch eine riesige Trauerweide, die beobachte ich oft, das tut mir sehr gut….
    Liebe Grüße dorthin, wo Du jetzt bist
    hoffentlich im Sonnenschein
    ♥- lichst Erika

  8. elisabeth Says:

    Liebe Andrea,
    wir sind doch irgenwie verwandt.
    Vielleicht ist die Weide so eine Art Urgroßmutter oder so.
    Und Enten….
    Wie gut ich Dich verstehe und wie sehr Du stauenen würdest, darüber, daß hier gleich um die Ecke ganz ganz ähnlich Bilder gemacht werden könnten.
    Ich werds tun und sie Dir schicken, Schwester.
    So schön, verbunden zu sein.
    alles Liebe
    elisabeth

  9. Ulf Runge Says:

    Liebe Andrea,

    traumhaft! Obwohl ich an der Bergstraße wohne :-)
    so einen schönen Flecken kann ich Dir (fast) nicht bieten…

    Schöne Fotos.
    Dass man immer erst wartet, bis man abreisen muss,
    um die schönsten Dinge zu entdecken…

    Liebe Grüße,
    Ulf

  10. andrea2007 Says:

    Ja, lieber Jörg, genauso ist es…Herzliche Grüsse Andrea

  11. andrea2007 Says:

    Liebe Iris, schön dass es Dir auch gefällt… Liebe Grüsse Andrea

  12. andrea2007 Says:

    Liebste Erika, Du hast eine Trauerweide vor dem Fenster, um DIE beneide ich Dich. Ich hab aber jetzt meine inneren Bilder und diese schönen Fotos, da hab ich auch meine Trauerweide immer vor Augen… Diese Bäume tun einfach gut, da hast du völlig Recht… Und JETZT bin ich im Sonnenschein, als Du geschrieben hast, war es auch hier schon dunkel:-) Herzlichste Grüsse an Dich, Andrea

  13. andrea2007 Says:

    Liebe Elisabeth, waoh… Du hast gleich um die Ecke so eine Landschaft und waoh… auch Dich faszinieren Trauerweiden? Das einzige, was mich ein wenig stört, ist der Name, für mich hat dieser Baum alles andere als mit Trauer zu tun, eher mit Beschützen, Träumen, Einssein… Ich hatte sie in einem anderen Kommentar ja schon Zauberweide genannt, es passt auch Träumerweide, Beschützerweide…
    Ja, Du liebe Seelenschwester, es ist wirklich schön, so verbunden zu sein…und ich freu mich sehr auf Deine Bilder, herzlichst Andrea

  14. andrea2007 Says:

    Lieber Ulf,
    ach ja stimmt, Du wohnst an der Bergstrasse…:-) In diesem Fall war der Besuch des Ortes, den ich immer nur im Vorbeifahren erhascht habe, der krönende Abschluss einer schönen Zeit, so als wenn man sich beim Essen das Lieblingsstück extra bis zum Schluss aufbewahrt… Liebe Grüsse Andrea

  15. Wortman Says:

    Das ist ja wirklich genial :)
    Trauerweiden gehören auch bei mir zu den Lieblingsbäumen :) Ich finde die überaus faszinierend und wenn man drunter sitzt, kann man so herrlich träumen und den Kopf frei machen…

  16. sunny11178 Says:

    Wunderschön…

  17. Babsi Says:

    liebste andrea

    ich schließ mich deinen und elisabeths worten an, denn auch für mich gehören diese bäume zu meinen lieblinen.als kind hab ich immer gedacht, darunter versteckt sich ein märchenland..ein paradies voller farben und frieden. ich sitz gern unter so einer weide aber nie zum trauern…vielleicht wäre eine traumweide passender???
    ich bin wie verzaubert von so einer wunderschönen landschaft….so schööön….

    träumende grüße von babsi

  18. Schonzeit Says:

    also die Bergstraße, die ich als Kieler kenne sieht nicht so gut aus. :D

  19. andrea2007 Says:

    Lieber wortman, ganz genau, das drunter sitzen oder stehen ist ein unglaubliches Gefühl… liebe Grüsse Andrea

  20. andrea2007 Says:

    …ja liebe Sunny, seufz träumend…

  21. andrea2007 Says:

    Liebste Babsi, irgendwie lustig, dass dieser Baum für soviele Menschen ganz besonders ist, vielleicht weil er von oben nach unten wächst:-) Ich denk das übrigens noch immer, was Du als Kind gedacht hast:-) Traumweidende Grüsse Andrea

  22. andrea2007 Says:

    diese ist in Timmendorf, aber pssst nicht weitersagen, sonst gibts da zuviele Menschen:-)

  23. Wortman Says:

    Also ich sitze lieber drunter :)
    Timmendorf an der Ostsee? ;)

  24. andrea2007 Says:

    Ja an der Ostsee, gibt es noch ein anderes? Ich steh auch gern mal drunter und schaue nach oben in das dichte Blätterdach…

  25. Wortman Says:

    Wollte mich nur vergewissern, dass es eben kein Zweites gibt :)
    Am Timmendorfer Strand war ich das letzte Mal 1986 :)

  26. andrea2007 Says:

    und ich war das ERSTE Mal in Timmendorf 1984 oder so, daben wir uns ja knapp verpasst:-) und jetzt wohnt meine Schwester dort und ich fahre öfter hin…

  27. Wortman Says:

    *lach* im Grunde haben wir uns noch mehr verpasst: Hab von 84-86 auf Fehmarn gelebt und bin andauernd da vorbei gefahren ;)

  28. seelenfrau3 Says:

    Liebste Andrea,

    wie berührend… diese wunderbaren Bilder der Trauerweiden… erst jetzt lese ich deinen zauberhaften Beitrag. Diese Bäume haben so etwas Beschützendes, Geborgenheit-Vermittelndes, Beruhigendes.
    Ich liebe ihre Ausstrahlung auch sehr… und anscheinend haben sich diese Schwingungen genetisch vererbt… mein Großer hatte als Kind bei Oma im Garten unter der Trauerweide sein “Häuschen”, in dem er gespielt und sich versteckt hat… sein kleines Refugium.

    Ich wünsche dir viele beglückende Momente dort… wann immer du verweilst und deine Schwester besuchst!

    Herzliche Seelengrüße, Gabriele :-)

  29. andrea2007 Says:

    Liebe Gabriele, weisst Du was, ich hatte selber grosse Freude, dass ich diese Bilder wieder gesehen hab, inspririert durch Deinen schönen Blogbeitrag… Ich liebe die Ausstrahlung dieser Bäume auch sehr… Beschützend und tröstend, das wirkt vielleicht auf Kinder besonders… Danke für Deine lieben Wünsche, meine Schwester wohnt nicht mehr dort, aber das heisst ja nicht, dass ich nicht mal wieder dort hinfahre oder an anderen Orten diese wunderbaren Bäume finde:-) Sonnige Herzensgrüsse zu Dir, Andrea

  30. Bäume, meine Freunde « Leben und Lieben in St. Moritz Says:

    [...] eine meiner geliebten Trauerweiden; haben die Menschen in dem schönen weissen Haus es gut, so einen Wahnsinns-Baum im Garten zu [...]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 31 Followern an

%d Bloggern gefällt das: